• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Pkw-Maut

Auch Niederlande klagen gegen deutsche Maut2

DenHaag. Die niederländische Regierung schließt sich der Klage Österreichs gegen die Einführung der deutschen Pkw-Maut an. "Im Zentrum der niederländischen Bedenken steht, dass die deutschen Maut-Pläne gegen europäische Regeln verstoßen", hieß es in einer Regierungsmitteilung vom Mittwoch... weiter




"Paradise Papers"

Niederlande überprüfen Steuerdeals mit Unternehmen1

  • EU-Kommission kritisierte zuvor Den Haag nach "Paradise Papers".

Den Haag/Washington/Bern. Nach Enthüllungen der "Paradise Papers" haben die Niederlande eine umfassende Überprüfung von umstrittenen Steuerdeals angekündigt. Rund 4000 Vereinbarungen zwischen den Finanzämtern und multinationalen Unternehmen würden überprüft, teilte das Finanzministerium am Mittwoch in Den Haag mit... weiter




Es ist kein Zufall, dass Nikes Europa-Hauptquartier in den Niederlanden ist. - © afp/anp/Robin van Lonkhuijsen

Paradise Papers

60 Milliarden Euro Verlust für die EU2

  • Nach den Enthüllungen durch die "Paradise Papers" überlegt die EU-Kommission, wie sie gegen Steuervermeidung vorgehen soll. Allerdings locken auch EU-Staaten Konzerne mit gewaltigen Steuervorteilen.

Brüssel/London. Ein großer Moralist steht nun selbst unter Rechtfertigungszwang: Seitdem U2-Sänger Bono Vox in den "Paradise Papers" als Inhaber mehrerer Briefkastenfirmen auftauchte, ist er - und das in sozialen Medien teilweise auf sehr aggressive Weise - mit dem Vorwurf konfrontiert, verlogen und heuchlerisch zu sein... weiter




Die Niederlande sollen es Nike ermöglicht haben, Gewinne steuerschonend abzusetzen. - © APAweb/AFP, Justin Sullivan

Paradise Papers

Paradiesische Zustände für Nike in den Niederlanden3

  • EU-Steuerkommissar: Niederländisches Modell ist verboten. Bis Ende des Jahres soll schwarze Liste mit Steueroasen stehen.

Brüssel/Berlin. Die Europäische Union knöpft sich nach dem Auftauchen neuer Geheimdokumente über die Steuertricks von Konzernen die eigenen Mitglieder vor. Konkret geht es um den Sportartikelhersteller Nike, der die Steuern gedrückt haben soll - mit Hilfe eines Konstrukts in den Niederlanden... weiter




Geert Wilders und Filip Dewinter wurden von Brüsseler Behörden vorläufig ausgebremst.  - © APAweb / AP Photo, Geert Vanden Wijngaert

Molenbeek

Wilders sagt "Islam-Safari" ab3

  • Der Rechtspopulist möchte aber mit Massendemos Aufmerksamkeit erregen.

Brüssel. Keine "Islam-Safari" in Molenbeek, dafür Massendemonstrationen - das kündigte der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders am Freitag an. Der Besuch der Brüsseler Gemeinde musste aus Sicherheitsgründen abgesagt werden, hieß es auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem belgischen Rechtspopulisten Filip Dewinter... weiter




Arjen Robben verabschiedete sich mit zwei Toren aus dem Team. Das Verpassen der WM konnte aber auch er nicht verhindern. - © Emmanuel Dunand/afp

Fußball

Letzte Rettung Löw?3

  • Die Niederlande verpassen die WM-Endrunde in Russland und stehen vor einem Scherbenhaufen.

Amsterdam. Nehmen wir Georginio Wijnaldum. Beim FC Liverpool ist er ein Star, in der Amsterdam Arena war er Dienstagabend mit dem Latein am Ende. Als er nach dem wertlosen 2:0-Sieg der einst so stolzen Oranje-Auswahl gegen Schweden die Kabine verließ, gab er ein Interview, das vor allem aus Drucksen und Schulterzucken bestand... weiter




Ministerpräsident Mark Rutte wird auch weiterhin an der Spitze des Kabinetts stehen. - © afp/anp/Czerwinski

Niederlande

Von progressiv bis konservativ3

  • Der Koalitionsvertrag der neuen niederländischen Regierung spiegelt deren heterogenen Charakter wider.

Den Haag. "Vertrauen in die Zukunft": So lautet der Titel des Koalitionsvertrags, den die künftigen Regierungsparteien gestern, Dienstag, in Den Haag präsentierten. Mark Rutte, der alte und neue Premierminister der liberalen Partei VVD, sprach von einem "Paket", das allen Gruppen Verbesserungen bringe... weiter




Ministerpräsident Mark Rutte wird nun seine dritte Regierungsmannschaft seit2010 anführen. - © APA, afp, Bas Czerwinski

Niederlande

Hauchdünne Mehrheit1

  • Neue Regierung mit Vier-Parteien-Koalition verfügt im Parlament über Mehrheit von nur einer Stimme.

Den Haag. Knapp sieben Monate nach der Wahl haben die Niederlande eine neue Regierung. Ministerpräsident Mark Rutte gab am Dienstag die Bildung einer Vier-Parteien-Allianz bekannt, die im Parlament aber nur über die äußerst knappe Mehrheit von einer Stimme verfügen wird... weiter




Niederlande

Koalition steht - nach sieben Monaten1

  • Eine schwere Geburt: Vierer-Koalition aus liberalen und christlichen Parteien geeinigt.

Den Haag. Fast sieben Monate nach der Parlamentswahl steht in den Niederlanden eine neue Regierungskoalition. Die Vertreter von zwei liberalen und zwei christlichen Parteien einigten sich am Montag in Den Haag auf den Koalitionsvertrag. Es ist die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Niederlande... weiter




Premierminister Mark Rutte (im Bild zum Auftakt des politischen Jahres) könnte weitere Jahre die Regierung anführen. - © ap/Peter Dejong

Niederlande

Ende des Dornröschenschlafs

  • In Den Haag könnte bald eine neue Koalition antreten. Klar ist: Kabinett Rutte III wird ein permanenter Balanceakt.

Den Haag. Am 10. Oktober könnte in den Niederlanden ein alter Rekord fallen: derjenige der längsten Regierungsbildung der Geschichte. Der bisherige datiert aus dem Jahr 1977 und liegt bei 208 Tagen. Heuer ist mehr als ein halbes Jahr seit den Parlamentswahlen vom 15. März vergangen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung