• 24. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Auftrieb für Nationalismus: Dorfbewohner an der türkisch-syrischen Grenze hissen den Mondstern. - © reuters/Osman OrsalAnalyse

Türkei

Erdogan bastelt am Kriegshelden-Mythos20

  • Der Feldzug gegen die syrischen Kurden soll vor allem Erdogans Macht im eigenen Land sichern.

Nikosia. Mit dem völkerrechtswidrigen Feldzug gegen die syrischen Kurden entfernt sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ein Stück mehr vom Republikgründer Mustafa Kemal Atatürk, den er zuletzt aus innenpolitischen Gründen wieder zu Ehren kommen ließ. Dessen Parole "Frieden zu Hause, Frieden in der Welt" dreht er praktisch um... weiter




Türkei

Wirtschaftswachstum in Zeiten des Wahlkampfs1

  • Trotz des anhaltenden Ausnahmezustandes und der politischen Spannungen wächst die Wirtschaft in der Türkei - fragt sich nur, wie nachhaltig.

Wien. Die türkische Militäraktion gegen die syrische Kurdenmiliz YPG hat nach den Worten des stellvertretenden Ministerpräsidenten Mehmet Simsek einen geringen Einfluss auf den Staatshaushalt und die Wirtschaft in der Türkei. "Unsere Investoren sollten gelassen bleiben... weiter




Michael Schmölzer ist Außenpolitik-Redakteur der "Wiener Zeitung".

Leitartikel

Das wollte Trump nicht25

Als hätten die Menschen in Syrien nach sieben Jahren Bürgerkrieg nicht schon genug gelitten: Jetzt hat die Türkei im Norden des Landes eine neue Front eröffnet und zieht gegen die Kurdenmiliz YPG zu Felde - in der Luft und auf dem Boden. Wieder sterben Zivilisten, wieder handelt es sich um ein militärisches Abenteuer, dessen Ausgang ungewiss ist... weiter




Die türkische Armee marschiert vor der syrischen Grenze auf.  - © Apaweb / REUTERS, Osman Orsal

Syrien

Die Türkei plant den Einmarsch68

  • Ankara kündigt Offensive gegen syrische Kurden an und riskiert einen Konflikt mit Moskau.

Ankara. Schon seit Tagen droht die türkische Führung mit einer Offensive gegen die syrischen Kurden. In der Nacht auf Freitag mit massivem Beschuss kurdischer Dörfer in der syrischen Grenzregion Afrin begonnen. Doch die Grenze überschritten hat die türkische Armee noch nicht... weiter




Der Papst und der türkische Präsident bei einem Treffen vor drei Jahren. - © APAweb / AFP, FILIPPO MONTEFORTE

Nahost

Papst telefonierte mit Erdogan22

  • Der türkische Präsident ist besorgt wegen der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt.

Jerusalem. Papst Franziskus hat am Freitag ein telefonisches Gesprächs mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan geführt. Das Gespräch erfolgte auf Wunsch Erdogans, berichtete die stellvertretende Papst-Sprecherin Paola Ovejero Garcia. Keine Informationen sickerten aus dem Vatikan über die Inhalte des Gesprächs durch... weiter




Angeklagte Soldaten werden in langen Reihen dem Richter vorgeführt: In Zukunft müssen sie Overall tragen.  - © APAweb / Adem Altan, AFP

Türkei

Freibrief für politische Gewalttaten?9

  • Neues Notstandsdekret des türkischen Präsidenten Erdogan schürt Sorge vor Selbstjustiz.

Ankara. Ein Notstandsdekret der Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan hat in der Türkei massive Proteste der Opposition ausgelöst. In dem Dekret werden nicht nur Handlungen gegen den Putschversuch und die "terroristischen Taten" vom Juli 2016 straffrei gestellt, sondern auch solche, die sich gegen "die Fortsetzung davon" richten... weiter




Putschversuch

Weitere 2.700 Entlassungen in der Türkei1

  • Darunter befinden sich Soldaten, Lehrer und Mitarbeiter von Ministerien.

Istanbul. In der Türkei sind im Zusammenhang mit dem Putschversuch von Mitte 2016 weitere rund 2.700 Menschen aus dem Staatsdienst entlassen worden. Es handle sich dabei um Personen mit Verbindungen zu Terrorgruppen, Terrorstrukturen, die sich gegen die nationale Sicherheit der Türkei richteten... weiter




Im Zentrum von Erdogans Kritik beim Gipfel in Istanbul stand US-Präsident Donald Trump. - © APAweb / AP Photo, Kayhan Ozer

Islamischer Gipfel

Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anerkannt9

  • Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hatte den Sondergipfel in Istanbul einberufen.

Istanbul/Jerusalem. Ein Sondergipfel islamischer Staaten hat als Reaktion auf das umstrittene Vorgehen der USA Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anerkannt. "Wir verkünden, dass wir den palästinensischen Staat anerkennen, dessen Hauptstadt Ost-Jerusalem ist"... weiter




Die Inflation macht sich in der Türkei bereits bemerkbar. - © afp/Akgul

Türkei

Dunkle Wolken über Erdogan88

  • Der türkische Präsident profitierte lange vom Bau-Boom am Bosporus. Doch jetzt droht dem angeschlagenen Sektor eine Krise.

Nikosia. Ende Oktober trat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mit einer erstaunlichen Botschaft an die Öffentlichkeit. Er klagte über die Baupolitik in Istanbul, die das Stadtbild verschandelt habe. "Wir haben Istanbul betrogen. Auch ich selbst bin dafür verantwortlich... weiter




Türkei

Erdogans drohende Isolation11

  • Falls der Präsident das Iran-Embargo unterlaufen hat, würde sich das Verhältnis zu den USA weiter verschlechtern.

Ankara. (n-ost) Es braut sich etwas zusammen über Recep Tayyip Erdogan. Im New Yorker Prozess um illegale Gold- und Geldtransfers zwischen der Türkei und dem Iran nannte jetzt der Kronzeuge Reza Zarrab Staatschef Erdogan einen Mitwisser. Als Premier soll er 2011 grünes Licht für die Transaktionen gegeben haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung