• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kurden-Politiker zünden ein Neujahrs-Feuer an, Öcalan-Plakat im Hintergrund: Kommt es zu einem historischen Frieden? - © APAweb / Reuters / Murad Sezer

Newroz

Schließt die Türkei Frieden mit den Kurden?25

  • PKK-Führer Öcalan soll in Kürze einen Waffenstillstand ausrufen.

Ankara. Seit über 30 Jahren dauert der Konflikt zwischen dem türkischen Staat und der militanten kurdischen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) an, nun könnte es zu einem historischen Friedenschluss kommen: Der inhaftierte PKK-Chef Abdullah Öcalan soll zum kurdischen Neujahrfest (Newroz) am Donnerstag einen Waffenstillstand verkünden... weiter




Erdogan wirbelte mit seiner Rede in Wien Staub auf. - © apa

Recep Tayyip Erdogan

Für Erdogan ist Zionismus ein Verbrechen gegen Menschlichkeit1

  • Israel und USA reagieren entsetzt auf die Aussagen des türkischen Premiers.

Wien/Ankara. Wien war diese Woche in helle Aufregung versetzt. Fünf Staats- und Regierungschefs, 25 Minister aus aller Welt und UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon gaben sich auf der Konferenz der Allianz der Zivilisationen (UNAOC) ein Stelldichein. Zwei Tage lang wurde intensiv darüber diskutiert, wie nach dem 11... weiter




Türkei

Entrüstung über Erdogans Zionismus-Kritik3

Ankara. Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat durch seine jüngsten Äußerungen über den Zionismus heftige Kritik ausgelöst. Die UNO, die USA und Israel verurteilten am Freitag Erdogans Aussage scharf, wonach Zionismus ein "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" sei... weiter




PKK

Neue PKK-Gewaltwelle: Türkei rätselt über Motive53

  • Armee und PKK kämpfen an syrischer Grenze.
  • Kurdenrebellen fühlen sich durch Lage in Syrien im Aufwind.

Istanbul. Bei einem zeitgleich an vier verschiedenen Stelle vorgetragenen Angriff haben kurdische PKK-Rebellen den türkischen Sicherheitskräften die schwersten Verluste seit Monaten beigebracht. Zehn Soldaten und 20 PKK-Angreifer starben nach Behördenangaben am Sonntagabend bei der Angriffswelle im südostanatolischen Beytüssebap... weiter




Im Osten der Türkei waren bei Gefechten zwischen PKK-Kämpfern und dem Militär mindestens 23 Menschen getötet worden. - © APAweb/EPA/NAIL KADIRHAN/ANADOLU AGENCY

Türkei

PKK-Kämpfer sprengten Ölpipeline in der Türkei2

  • Erdogan sieht im Kurden-Konflikt feindliche Staaten am Werk.
  • Premier prangert ausländische Hilfe für PKK an.

Istanbul. Kurdische Rebellen haben im Südosten der Türkei eine Ölpipeline gesprengt. Die vom nordirakischen Kirkuk zum türkischen Mittelmeerhafen Ceyhan führenden Leitung sei seit der Nacht unterbrochen, berichtete das türkische Staatsfernsehen TRT am Montag... weiter




Häuser in der Provinz Homs, nachdem sie von syrischen Truppen zurückerobert wurden, wie die syrische Nachrichtenagentur SANA schreibt. - © apaweb / EPA / SANA

USA

In Syrien herrscht der Bürgerkrieg

  • Obama sprach mit Erdogan

Die Schlacht um die syrische Metropole Aleppo ist laut Einschätzung der US-Regierung eine "ernsthafte Eskalation" der Lage in dem Land. Insbesondere der Einsatz von Militärflugzeugen, Helikoptern und Panzern gegen Zivilisten zeige, dass das Regime von Machthaber Bashar al-Assad nicht mehr behaupten könne... weiter




Recep Tayyip Erdogan

Nach Jet-Abschuss: In nervösem Umfeld spielt Ankara auf Zeit3

  • Iran hat beide Seiten zu Zurückhaltung aufgefordert.
  • Damaskus beschuldigt Ankara, die bewaffneten syrischen Aufständischen mit Geld und Waffen zu versorgen.

Istanbul/Kairo. Der Abschuss eines türkischen Kampfflugzeugs durch die syrische Luftabwehr über der levantinischen Mittelmeerküste traf den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan zu einem ungelegen Zeitpunkt. Während der Generalstab mit Außenminister Ahmet Davutoglu in Dauersitzungen über die Lage beriet... weiter




Grafik zum Vergrößern bitte anklicken.

Recep Tayyip Erdogan

Nach neuem Massaker in Syrien droht Konflikt für ganze Region2

  • UNO-Sondergesandter Kofi Annan warnt vor einem Regionalkrieg.

New York. Nach einem weiteren Massaker in Syrien wächst die Sorge vor einem Übergreifen des Konflikts auf die ganze Region. Der UN-Sicherheitsrat konnte sich trotz Mahnungen von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und dem Sondergesandten Kofi Annan bisher nicht auf eine einheitliche Position verständigen... weiter




Recep Tayyip Erdogan

Die Waffen schweigen nicht

  • Türkei drängt auf Maßnahmen.

Der internationale Sonderbeauftragte in Sachen Syrien gibt die Hoffnung auf die Umsetzung des vereinbarten Friedensplans nicht auf. Nach Angaben Kofi Annans hat sich Syrien verpflichtet, die vereinbarte Waffenruhe einzuhalten. Der Waffenstillstand soll am Donnerstag in Kraft treten. Die Kämpfe gingen am Mittwoch weiter... weiter




Deutschland

Proteste gegen Erdogan

  • Erdogan sollte eine Auszeichnung für Menschlichkeit und Toleranz erhalten.

Bochum. Mehr als 20.000 Menschen haben in Bochum in Deutschland gegen den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan und dessen Politik demonstriert. Sie wandten sich dagegen, dass Erdogan mit dem "Steiger Award"  - einer Auszeichnung für Menschlichkeit und Toleranz - geehrt werden sollte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung