• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Inflation macht sich in der Türkei bereits bemerkbar. - © afp/Akgul

Türkei

Dunkle Wolken über Erdogan2

  • Der türkische Präsident profitierte lange vom Bau-Boom am Bosporus. Doch jetzt droht dem angeschlagenen Sektor eine Krise.

Nikosia. Ende Oktober trat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mit einer erstaunlichen Botschaft an die Öffentlichkeit. Er klagte über die Baupolitik in Istanbul, die das Stadtbild verschandelt habe. "Wir haben Istanbul betrogen. Auch ich selbst bin dafür verantwortlich... weiter




Türkei

Erdogans drohende Isolation11

  • Falls der Präsident das Iran-Embargo unterlaufen hat, würde sich das Verhältnis zu den USA weiter verschlechtern.

Ankara. (n-ost) Es braut sich etwas zusammen über Recep Tayyip Erdogan. Im New Yorker Prozess um illegale Gold- und Geldtransfers zwischen der Türkei und dem Iran nannte jetzt der Kronzeuge Reza Zarrab Staatschef Erdogan einen Mitwisser. Als Premier soll er 2011 grünes Licht für die Transaktionen gegeben haben... weiter




Uni-Professor und Nahost-Experte Henri J. Barkey (2.v.r) soll mit der CIA den Putschversuch 2016 in der Türkei geplant haben. - © cc/M. C. Yilmaz

Türkei

"Mich zu kennen, reicht schon aus, um jemanden ins Gefängnis zu stecken"51

  • Ein US-Professor soll hinter dem gescheiterten Putschversuch vom 15. Juli stehen - Beobachter vermuten hinter dem türkischen Haftbefehl ein Manöver Erdogans, um von einem nahenden Korruptionsprozess in New York abzulenken.

Nikosia. Nur sehr wenige Menschen in Europa oder den USA dürften jemals den Namen Henri J. Barkey gehört haben. In der Türkei dagegen ist der Professor der Lehigh-Universität in Pennsylvania und frühere Direktor des Nahost-Programms des Washingtoner Wilson Center bekannt wie ein bunter Hund... weiter




Türkei

Offenbar nächste Anklage in Türkei

  • Akademikern, die zu Frieden in Kurdengebieten aufgerufen haben, droht Prozess.

Ankara. Hunderte türkische Akademiker sollen offenbar wegen "Terrorpropaganda" vor Gericht gestellt werden. Medienberichten zufolge ist der Grund dafür, dass sie vergangenes Jahr einen Aufruf für Frieden in den Kurdengebieten unterzeichneten. Laut NDR... weiter




Mersal Aksener bietet Erdogan die Stirn. "Das Volk will eine neue Regierung", sagt die Rechtspolitikerin bei der Parteigründung. - © reuters

Türkei

Die Stunde der Wölfin41

  • Meral Aksener und ihre neue Partei könnten bei den Wahlen 2019 die größte Gefahr für Erdogan werden.

Ankara/Wien. Dass sie mit Widrigkeiten umzugehen weiß, hat Meral Aksener schon öfters unter Beweis gestellt. Als man der rechtsnationalen Politikerin vor einigen Monaten bei einem Auftritt in der westtürkischen Stadt Canakkale den Strom abdrehte, schnappte sich Aksener ganz einfach ein Megafon und setzte ihre Rede fort... weiter




Irakische Kurden demonstrieren in Erbil ihre Unterstützung für das anstehende Referendum . - © reuters

Referendum

"Unabhängiges Kurdistan wird Türkei nicht besonders schwer treffen"32

  • Der türkische Autor und Journalist Fehim Tastekin über die Auswirkungen des kurdischen Referendums.

Wien. Das geplante Unabhängigkeitsreferendum der irakischen Kurden sorgt in der Region für helle Aufregung und scharfe Kritik. Dabei dürfte der für den 25. September angesetzte Volksentscheid kaum zur direkten Abspaltung der autonomen Kurdenregion führen... weiter




Anhänger Erdogans bei einer Wahlveranstaltung in Berlin. - © APAweb / AP, Sebastian Willnow

Deutschland

Strengere Kontrollen bei Erdogan-Propaganda9

  • Außen- und Justizminister fordern effektiveres Vorgehen in Vereinen und Moscheen in Deutschland.

Hamburg. Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel und Justizminister Heiko Maas (beide SPD) fordern strengere Kontrollen für Vereine und Moscheen in Deutschland, die dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seiner Partei AKP nahestehen. Es müsse genau geprüft werden... weiter




Ein Mitglied der Seenotrettungsteams "Proactiva Open Arms" schaut von der griechischen Insel Lesbos auf das offene Meer hinaus. - © APAweb / AFP PHOTO / LOUISA GOULIAMAKI

Migranten

Erdogan öffnet die Schleusen2977

  • Die Türkei hat ihre Aktivitäten gegen Schlepper in der Ägäis fast auf null reduziert.

Ankara. Recep Tayyip Erdogan hat nun offenbar doch die Schleusen geöffnet: Seit dem 15. August hat die türkische Küstenwache ihre Aktivitäten gegen die Schlepper und Menschenschmuggler in der Ägäis fast auf null reduziert. Dies gab die türkische Küstenwache jedenfalls auf ihrer offiziellen Homepage bekannt... weiter




"Niemand hat ein Interesse daran, dass sich diese Krise weiter hinzieht", sagte Erdogan am Sonntag, bevor er zu einer zweitägigen Reiseaufbrach. - © APA, ap

Katar

Erdogan will in Katar-Krise vermitteln

  • Türkischer Präsident wurde vom saudi-arabischen König Salman empfangen.

Jeddah/Kuwait-Stadt. Mit einer Rundreise durch mehrere Staaten am Golf bemüht sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan um eine Beilegung der Katar-Krise. Erdogan wurde am Sonntag in Jeddah vom saudi-arabischen König Salman empfangen, als weitere Stationen standen Kuwait und Katar auf dem Programm... weiter




Protest in Belgien gegen die Inhaftierung mehrerer Menschenrechtsaktivisten in der Türkei. - © APAweb / AFP, EMMANUEL DUNAND

Türkei

U-Haft für sechs Menschenrechtler1

  • Erdogan wirft der Direktorin von AI Türkei und fünf weiteren Aktivisten Terror-Unterstützung vor.

Ankara. Knapp zwei Wochen nach ihrer Festnahme hat ein Gericht in der Türkei Untersuchungshaft gegen die Landesdirektorin von Amnesty International und fünf weitere Menschenrechtler verhängt. Unter den sechs Inhaftierten sind neben Amnesty-Landesdirektorin Idil Eser auch ein Deutscher und ein Schwede... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung