• 24. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kein einziges Exemplar mehr auffindbar. - © Wikipedia

Aussterben

Opfer des Klimawandels2

  • Rattenart in Australien ausgestorben.

Sydney. Eine seltene Rattenart ist nach Überzeugung von Forschung in Australien ausgestorben. Die Experten machen den Klimawandel dafür verantwortlich. Die Bramble-Cay-Mosaikschwanzratte (Melomys rubicola) kam nur auf der 300 mal 100 Meter großen Sandinsel Bramble Cay am nördlichsten Ende des Great Barrier Reefs vor... weiter




Great Barrier Reef

Korallenbleiche extremer als jemals zuvor5

  • Ein Drittel der Korallen vor Nordostaustralien tot oder im Sterben

Sydney. Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord-und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag... weiter




Die Salomonen sind ein Inselstaat in der Südsee. - © By Jim Lounsbury - Wikipedia, Copyrighted free use, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9403460

Klimaerwärmung

Salomonen-Inseln versinken im Pazifik7

  • Laut einer Studie sind bereits fünf Inseln versunken, weitere sind bedroht.

Sydney. Bereits fünf Inseln der Salomonen im Südpazifik sind Forschern zufolge wegen des steigenden Meeresspiegels und zunehmender Küstenerosion im Meer versunken. Einer im Fachmagazin "Environmental Research Letters" veröffentlichten australischen Studie zufolge sind sechs weitere Inseln des weit verstreuten Archipels akut von Erosion bedroht... weiter




Klimawandel

Warmes Wasser bedroht Arktis und Great Barrier Reef3

  • Experten erwarten erneute Rekord-Eisschmelze in der Arktis und sehen das Great Barrier Reef massiv gefährdet.

Bremerhaven, Sydney. Forscher erwarten in diesem Sommer eine neue Rekordschmelze des Meereises in der Arktis. Die Auswertung aktueller Satellitendaten habe gezeigt, dass das Eis bereits im Sommer 2015 ausgesprochen dünn gewesen sei, teilten Meereisphysiker vom Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut am Donnerstag mit... weiter




Frühmenschen

Werkzeuge jenseits von Asien2

  • Frühmenschen lebten schon vor mehr als 100.000 Jahren auf Sulawesi.

Sydney/Wien. (knau) Viel früher als bisher gedacht erreichten Frühmenschen von Afrika ausgehend den Osten unserer Landkarte. Auf der Insel Sulawesi, die nicht allzu weit von Neuguinea und Australien entfernt liegt, fanden Wissenschafter Werkzeuge, die Menschen in der Steinzeit hergestellt haben... weiter




Natur

Welterbe-Status des Great Barrier Reefs in Gefahr2

  • Empfehlung der UNESCO womöglich diesen Freitag.

Townsville. Fast 50 Prozent der Korallen am Great Barrier Reef sind seit 1985 verschwunden. Die Wasserqualität sinkt seit Jahren, und dann kam die australische Regierung auch noch mit Plänen zum massiven Hafenausbau. Die Wächter über die Weltnaturerbe bei der UN-Kulturorganisation UNESCO zogen die Reißleine: Sie haben gedroht... weiter




Great Barrier Reef vor der Küste Australiens. - © apa/Great Barrier Reef MarinePark/DB

Umweltschutz

Ein Weltkulturerbe erholt sich

  • Strenge Schutzzonen in Australiens Great Barrier Reef zeigen Wirkung -
  • die Fischbestände des weltgrößten Korallenriffs sind größer geworden.

Canberra. (dpa/est) Nach einem Jahrzehnt zeigt die Ausweitung der strengen Schutzzonen in Australiens Great Barrier Reef deutliche Erfolge. In den Gebieten seien die Fischbestände größer geworden, berichten Forscher des Australischen Instituts für Meereswissenschaften (AIMS) im Fachjournal "Current Biology"... weiter




Artenschutz

Problem Artenschutz4

  • Der australischen Fauna machen Wildkatze und Rotfuchs zu schaffen.

Canberra. (gral/apa) Dass die Katze eines jener Tiere ist, die in Australien die heimische Fauna bedroht, ist schon lange bekannt. Sogar filmisch wurde ihr, angeblich aus diesem Grund, schon ein schlechtes Image zugeschrieben - nämlich in dem im Jahr 1995 produzierten australischen Streifen "Ein Schweinchen namens Babe"... weiter




Naturschutz

Wissenschafter kritisierten Plan zum Schutz des Great Barrier Reef

  • Maßnahmen für Rettung des Naturwunders als ungeeignet angesehen.

Sydney. Die von der australischen Regierung angekündigten Maßnahmen zum Schutz des vor der Ostküste gelegenen Great Barrier Reef sind nach Einschätzung führender Wissenschafter ungenügend und werden den Niedergang des Naturwunders langfristig nicht aufhalten... weiter




Die Katzen töten täglich bis zu 80 Millionen einheimische Tiere. Das Ministerium spricht von einem "Gemetzel". - © APA / epa, Marc Tirl

Australien

"Gemetzel": Wilde Katzen bedrohen Tiervielfalt5

  • Überpopulation von Katzen gefährde mehr als Hundert einheimische Arten.

Sydney. Sie richten täglich "ein Gemetzel" an, sagt Gregory Andrews, der Beauftragte des Umweltministeriums für bedrohte Tiere. Millionen verwilderter Katzen bedrohen in Australien nach Ansicht von Umweltschützern die Tierwelt auf dem Kontinent. Mehr als Hundert einheimische Arten seien bedroht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung