• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Krimi

Vertuschung

  • John Katzenbach: "Die Grausamen" - Cold Cases und der berühmte Stich ins Wespennest.

Marta und Gabe, zwei Cops, die tragische Fehler aus der Bahn geworfen haben, werden zu den Cold Cases abgeschoben und graben ausgerechnet vier alte Mordfälle aus, die offenbar irgendwie mit dem Verschwinden einer Jugendlichen zu tun hatten – und nach Vertuschung stinken. Das spüren die beiden auch bald am eigenen Leib... weiter




Krimi

Wachauer Killer1

  • Bernhard Görg: "Liebe Grüße aus der Wachau" - ein bestialischer Mord und eine Ermittlerin im Gefühlschaos.

Hegt man als Wiener Vizebürgermeister manchmal Mordgedanken? Wer weiß. Bernhard Görg hat jedenfalls in der Politikerpension sein Faible für Krimis entdeckt. In "Liebe Grüße aus der Wachau" lässt er eine hübsche junge Frau auf abstruse Weise sterben und stürzt damit die leitende Ermittlerin in ein Gefühlschaos... weiter




Thriller

Das Leben nach dem Mord1

  • Bernhard Aichner: "Totenrausch" - der fulminante finale Höhepunkt der Blum-Trilogie.

Mit "Totenfrau" und "Totenhaus" um die mordende Bestatterin Blum hat Bernhard Aichner zwei Thriller-Bestseller gelandet. "Totenrausch" ist nun der finale Höhepunkt der Trilogie: Blum ist geflüchtet, nachdem sie die Mörder ihres Mannes getötet hat. Und jetzt wird es erst richtig spannend: Denn es beginnt das Leben nach dem Mord... weiter




Roman

Verjährter Mord

  • Leena Parkkinen: "Die alte Dame, die ihren Hut nahm und untertauchte" - eine skandinavische Erzählung in Rückblicken.

Karen hat ihr Leben ausgelebt. Der Krebs zerfrisst sie, und sie will bloß noch in Würde sterben, ohne ihre Familie. Doch da gerät sie in einen Tankstellenüberfall und hat plötzlich die junge, schwangere Räuberin auf dem Beifahrersitz. Bald sind die beiden Frauen gemeinsam unterwegs und erzählten einander ihre Lebensgeschichten... weiter




Die Lust des Zuschauers am Schauer: Vorspannmotiv des TV-Evergreens "Tatort". - © ARD

Verbrechen

Der Mord als schöne Kunst4

  • Kulturtheoretische Mutmaßungen über die "Ästhetik des Schreckens".

Es muss nicht immer Mordsein. In amerikanischen Polizeiserien mit ihrem Kult der glaubhaften Überraschung sind gerade jene rätselhaften Todesarten eine beliebte Pointe, die zunächst auf Mord verweisen und dann eine andere Ursache haben. Im Zentrum des Filmes kann auch eine Entführung oder eine Vergewaltigung stehen... weiter




Krimi

Wiener Watschen

  • Johann Allacher: "Der Watschenmann" - eine Hetzjagd auf Viktor Schaubergers Spuren.

Ein Wiener Musiker und sein Agent gehen nach Deutschland und landen dort mit einem Wien-Krimi einen Erfolg. Das ist die eine Basisinformation zu Johann Allachers Roman "Der Watschenmann". Ein österreichischer Förster erforscht die Eigenschaften des Wassers und wird in der Folge erst von Engelbert Dollfuß vergeblich und dann von Adolf Hitler unter... weiter




Krimi

Keine Erinnerung

  • Rob Thomas & Jennifer Graham: "Veronica Mars - Mörder bleiben nicht zum Frühstück" - ein Verbrechensopfer mit Amnesie.

Ein neuer Fall für Proivatdetektivin Veronica Mars: Im teuersten Hotel der Stadt wird ein junges Mädchen brutal vergewaltigt und fast umgebracht - und kann sich nachher an nichts erinnern. Weil die Polizei unter ihrem korrupten Sheriff nicht mehr tut als unbedingt notwendig, versucht Veronica auf eigene Faust... weiter




Thriller

Auf der Flucht vor der Vergangenheit

  • Jax Miller: "Freedom's Child" - eine Frau sucht ihre Tochter.

Freedom Oliver heißt eigentlich Vanessa Delaney und ist seit 20 Jahren im Zeugenschutzprogramm, nachdem sie wegen des Mordes an ihrem Mann angeklagt, aber dann doch nicht verurteilt wurde. Stattdessen sitzt dafür ihr Schwager ein, der nun entlassen wird. Und das treibt Freedom aus ihrem Versteck, denn die Delaneys haben ihr blutige Rache geschworen... weiter




Der elegante Terrorist Boris Sawinkow im Jahr 1917. Foto: Hutton-Deutsch Collection/ Corbis

Literatur

Stahlharte Gedanken2

  • Boris Sawinkows Terrorismus-Roman "Das fahle Pferd" aus dem Jahr 1913 wurde wieder aufgelegt.

"Das fahle Pferd" ist ein literarisch großartiger Roman und eine moralische Zumutung zugleich. Denn hier wird in eisgekühlter Brillanz das Töten proklamiert. Dabei geht es nicht um den politischen Terror als Mittel zur Durchsetzung wünschenswerter Ziele, sondern um das Töten als Lebenszweck... weiter




Krimi

Jagen und kochen2

  • Sophie Bonnet: "Provenzalische Geheimnisse" - ein Pariser Kommissar als Dorfpolizist in der Provence.

Es ist doch nicht so einfach, das Leben als Dorfpolizist, wie der frühere Pariser Kriminalkommissar Pierre Durand feststellen muss. Um nicht zu sagen: Es ist stinklangweilig. Da kommt es ihm beinahe recht, dass der Bruder einer Braut in der Nacht vor der Hochzeit mitten im Wald splitterfasernackt von hinten erschossen wird – und jeder kann... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung