• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

19. April 2013: "Wo wart ihr so lange?" fragen die Flüchtlinge. Seitdem sie vor zwei Monaten in das Servitenkloster gezogen sind, sind sie aus dem Blickfeld der Medien verschwunden. - © Stanislav Jenis

Migration

Der Flüchtlingsprotest in Bildern18

  • Seit fünf Monaten machen rund 60 Flüchtlinge mit ihren Protesten auf Asylpolitik aufmerksam.

Wien. (cra/fib/apa) Eine Chronologie der Ereignisse der Flüchtlingsprotestbewegung in Wien: 24. November 2012: Eine Gruppe von Asylwerbern macht sich per "Protestmarsch" vom niederösterreichischen Erstaufnahmezentrum in Traiskirchen nach Wien auf. Für menschenwürde Behandlung und für Deportationsstopp: mit diesen Forderungen waren laut Polizei rund... weiter




Das Flüchtlingslager Traiskirchen lässt wieder einmal die Emotionen hochgehen. - © APAweb/Hans Klaus Techt

Traiskirchen

Protestmarsch und Drohungen wegen Lage in Traiskirchen5

  • Pröll droht wegen massiver Überbelegung mit Schließung des Lagers.

Wien. Die Kritik an den Zuständen im völlig überfüllten Flüchtlingslager Traiskirchen nimmt zu: Nachdem Niederösterreichs Landeshauptmann mit der Schließung des Lagers gedroht hat, wenn die anderen Bundesländer ihre Quote zur Aufnahme von Asylwerbern nicht erfüllen... weiter




Die Teilnehmer des Asylgipfels am runden, grünen Tisch. - © APAWeb / HERBERT PFARRHOFER

Asyl

Keine fixe Lösung für Minderjährige

  • Zumindest Unter-14-Jährige sollen nicht mehr lange in Traiskirchen bleiben müssen.

Wien. (cra) Der Asylgipfel am Dienstag lässt das Schicksal der fast 600 unbegleiteten Minderjährigen ungewiss, es wurde keine verbindliche Lösung erarbeitet. Betroffen sind Jugendliche, die die in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen gestrandet sind, obwohl sie eigentlich in für ihre Betreuung geeigneten Einrichtungen untergebracht sein sollten... weiter




Afrikanische Flüchtlinge im Internierungslager "Lyster Barracks" auf Malta, aufgenommen am 5. September 2012. Jeder Flüchtling, der ohne Papiere auf Malta ankommt, kommt bis zur Klärung seines Asylantrages in eines der beiden Internierungslager des Inselstaates. - © APAweb

Asylpolitik

EU ringt um gemeinsame Asylpolitik1

  • Paket zur EU-Flüchtlingspolitik soll bis Ende des Jahres vereinbart werden.

Brüssel. Zehntausende fliehen aktuell vor der Gewalt in Syrien, vergangenes Jahr haben ebenfalls unzählige Menschen vor den Kämpfen in Libyen und im Zuge des arabischen Frühlings die Flucht ergriffen. Viele von ihnen traten eine lebensgefährliche Bootsfahrt nach Europa an... weiter




UNHCR-Lager in Myanmar. - © APAweb / EPA/NYEIN CHAN NAING

Asylpolitik

Ministerium und UNHCR kooperieren in Asylfragen

  • Besonderer Schwerpunkt: Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten.

Wien. Innenministerium und UN-Flüchtlingshochkommissariat kooperieren künftig enger. Die Ministerin Johanna Mikl-Leitner und UNHCR-Europadirektor Daniel Endres haben in Wien ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Dieses umfasst einen Katalog an Koordinationsmaßnahmen, beispielsweise zur Qualitätssicherung des österreichischen Asylwesens... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung