• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die alten Stromzähler werden ab der Mitte des kommenden Jahres sukzessive ausgetauscht. - © dpa/Büttner

Stromzähler

Smart Meter für Wien kommen aus Slowenien15

  • Zuschlag an Konsortium aus Siemens, Landis+Gyr und Iskraemeco. Auftragswert beträgt 230 Millionen Euro. Start erfolgt Mitte 2018.

Wien. Die Wiener Netze starten mit der Smart-Meter-Einführung Mitte 2018. Die Ausschreibung für die Umrüstung auf digitale Stromzähler ist abgeschlossen. Den Zuschlag habe nach einem mehrstufigen europaweiten öffentlichen Ausschreibungsverfahren ein Konsortium aus Siemens, Landis+Gyr und Iskraemeco erhalten, teilten die Wiener Netze mit... weiter




Smartmeter

Service9

weiter




Smartmeter

Intelligenter Strom11

  • In Wien ist die Einführung von neuen Stromzählern, sogenannten Smartmetern, auf 2018 verschoben worden.
  • Die europäische Energiewirtschaft kann die flächendeckende Installierung kaum erwarten, Datenschützer warnen davor.

Wien. Das Herz der klugen Stadt schlägt zu Hause. Kilowatt um Kilowatt schlägt es das Lebenselixier Strom zu Buche. Smartmeter heißt dieses Kernstück, das bis 2020 in Wien und ganz Österreich implantiert werden soll und ist eine neue Generation von Stromzählern... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Geschichte, Stromzähler, Schumacher2

Zum Artikel von Thomas Seifert, 31. Dezember Das Jahr 1914 als Warnung vor politischem Hochmut Ein an sich sehr guter Artikel, aber: die beiden "Aggressormächte" Deutsches Reich und Österreich-Ungarn? Wirklich? Die internationale Geschichtsforschung hat sich schon seit vielen Jahren von dieser Propaganda verabschiedet... weiter




Vertrauter Anblick im Zählerkasten: So wird heute der Stromverbrauch gemessen. In Zukunft kommt eine ausgefeiltere Technik zum Einsatz. - © apa/Neubauer

Energie

Smart Meter haben kurzes Leben4

  • Intelligente Stromzähler halten weniger lang als gedacht.

Wien. Die Diskussion um die Vor- und Nachteile der Einführung "intelligenter Stromzähler", Smart Meter genannt, geht weiter. Mittlerweile laufen mehrere Pilotprojekte, darunter jenes der Wien Energie, bei dem seit Februar 3000 Haushalte in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ihren Stromverbrauch mittels Smart Meter messen... weiter




Alte Stromzähler haben auf lange Sicht ausgedient. - © Gina Sanders - Fotolia

Energie

Energie bekommt ab sofort ein Mascherl2

  • Bis 2020 werden Stromzähler auf
  • "Smart" umgestellt - zwangsweise.

Nizza. Wenn heute, Freitag, vom Energieregulator E-Control die sogenannte David-Verordnung zur Darstellung von Stromverbrauchsdaten von Kunden beschlossen wird, ist es amtlich: Dann hält der "Smart Meter", der digitale intelligente Stromzähler, Einzug in die Haushalte der Österreicher... weiter




Peter Holubar ist

Peter Holubar

Geschwätzige Stromzähler9

  • Smart Meter liefern den Netzbetreibern und Energieversorgern wichtige Kundendaten. EU-Datenschützer sind darüber besorgt.

Ende Juli 2012 brachen in halb Indien die Stromnetze zusammen, ein zweitägiges Black-out war die Folge. Die desolate Infrastruktur Indiens bedroht substanziell die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Auch in Europa gab es bereits großflächige Stromausfälle. Im Juli 2011 waren im Großraum Hannover rund 650.000 Menschen betroffen... weiter




Herkömmliche Stromzähler könnten ausgedient haben. - © Gina Sanders - Fotolia

Energie

Der gläserne Energiekonsument

  • Intelligente Stromzähler sorgen für heftige Debatten.

Wien. "Die Umrüstung auf Smart Meters schafft durch mehr Transparenz ein höheres Kostenbewusstsein und erleichtert damit den Stromkonsumenten das Sparen." Mit diesen Worten präsentierte Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner Ende 2011 den Begutachtungsentwurf zur sogenannten Smart-Meter-Verordnung... weiter





Werbung




Werbung