• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jeder Dritte arbeitet inzwischen auch in der Freizeit - nicht immer freiwillig. - © Tetra Images/Corbis

Arbeit

Arbeit und Freizeit verschwimmen15

  • Laut einer Studie der Arbeiterkammer sind All-in-Verträge auf dem Vormarsch. Junge sind mit ihrer Jobsituation unzufrieden.

Wien. (jm/rei/apa) Nach dem Büro noch einen wichtigen Termin wahrnehmen, und ist man dann endlich zu Hause, klingelt noch das Telefon und unbeantwortete E-Mails warten im Posteingang. Auch spät abends noch erreichbar zu sein, ist für viele heute zur Selbstverständlichkeit geworden. Dazwischen ein paar Tage abschalten, zumindest am Wochenende... weiter




Serie

Arbeitszeit

Weniger Arbeit, besseres Leben?29

  • Mittels Arbeitszeitverkürzung mehr Jobs, sagen die einen. Wir arbeiten bereits weniger, die anderen.

Wien. Mitten in der Weltwirtschaftskrise, im Jahre 1930, behauptete der große britische Ökonom John Maynard Keynes in seinem prophetischen Aufsatz "Wirtschaftliche Möglichkeiten für unsere Enkelkinder" ("Economic Possibilities for our Grandchildren"), dass die Menschen in hundert Jahren nur mehr 15 Stunden in der Woche arbeiten würden... weiter




Mehr Transparenz gibt es künftig in Dienstverträgen. - © eccolo/Corbis

Arbeitsrecht

Das wird neu im Arbeits- und Sozialrecht1

  • Neuerungen für Konkurrenzklauseln und All-in-Vereinbarungen, Einführung einer Arbeitszeitbandbreite bei Elternteilzeit.

Knapp vor Ablauf des Jahres wurden im Parlament zahlreiche Neuerungen im Arbeits- und Sozialrecht beschlossen. Damit setzte die Regierung nach langwierigen Verhandlungen eine Reihe von Maßnahmen aus dem Regierungsprogramm um. Die meisten Neuerungen treten am 1. Jänner 2016 in Kraft... weiter




Mindestlohn

"Kombilohn ist Kohlrabi"6

  • Wolfgang Katzian, Vorsitzender der GPA-djp, will 1700 Euro Mindestlohn "mit geballter Kraft" durchsetzen.

Wien. Die Gewerkschatf der Privatangestellten-Druck, Journalismus, Papier - mit 278.000 Mitgliedern Österreichs größte Einzelgewerkschaft - startet heute, Dienstag Abend, ihr Bundesforum. Vorsitzender Wolfgang Katzian stellt sich seiner zweiten Wiederwahl. Es wird wohl seine letzte Periode als GPA-djp-Vorsitzender sein... weiter




Kollektivvertrag

Flexiblere Arbeitszeiten "keine Einbahnstraße"2

  • Metaller-Gewerkschaften zeigten sich in dritter KV-Runde bei Forderung der Arbeitgeber gesprächsbereit.

Wien. In der dritten Verhandlungsrunde für den Kollektivvertrag (KV) der 120.000 Beschäftigten der Maschinen- und Metallwarenindustrie herrschte am Dienstag zu Gesprächsbeginn überraschend gute Laune. Arbeitnehmer wie Arbeitgeber sprachen von einem konstruktiven Klima, ein Abschluss noch in der Nacht schien möglich... weiter




Arbeitsbedingungen

Das leere Büro3

  • Neue Arbeitszeitmodelle verändern die Arbeitswelt.

München/Bonn. Arbeiten, wo und wann man will - viele Menschen schätzen die neue Freiheit im Job. Doch was wird aus den Firmen, wenn die Büros zunehmend verwaisen? "Bis zum nächsten Jahr, Herr Kollege!" - in der neuen Arbeitswelt begegnen sich die Beschäftigten vieler Firmen deutlich seltener... weiter




Andauernde Überbelastung macht viele Dienstnehmer krank. - © Foto: fotolia/pfpgroup

Leserbriefe

Leserforum: Arbeitszeit, Bildung, Wien

Zum Artikel von Sophia Killinger, 16. Juni Sparen am falschen Arbeitsplatz Ich kann das Gejammere der Firmen nicht mehr hören, die meinen, sie könnten sich mehr Arbeitskräfte nicht leisten, aber dem Management und den Aktionären immer mehr Boni und Dividenden auszahlen. Diese Einstellung ist nicht nur krank, sie macht auch krank... weiter




- © fotolia/sv_photo

Arbeitszeit

Gewerkschaft: Gleicher Lohn für 35-Stunden-Woche18

  • Kürzere Arbeitszeit würde Jobs schaffen, so die Beschäftigtenvertreter. Stimmt nicht, sagen Arbeitgeber.

Wien. Die einen machen häufig Überstunden, die anderen wollen länger als in Teilzeit arbeiten, und immer mehr Österreicher finden keine Stelle. Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) will vor dem Arbeitsmarktgipfel der Regierung im Juli eine Diskussion darüber anstoßen, wie Arbeit besser verteilt werden kann... weiter




Betriebsrätekonferenz

Gewerkschaft will 35-Stunden-Woche8

  • Gesetzliche Arbeitszeit seit 40 Jahren nicht verändert.

Wien. Angesichts der anhaltend hohen Arbeitslosigkeit in Österreich drängen Arbeitnehmervertreter auf eine Reduktion der Arbeitszeit. Die Gewerkschaft GPA-djp fordert eine Reduktion der Normalarbeitszeit auf 35 Stunden pro Woche sowie eine Verkürzung der gesetzlichen Arbeitszeit auf 38,5 Stunden bei vollem Ausgleich des Lohns bzw. Gehalts... weiter




Arbeitszeit

Mehr Urlaub soll Arbeit fairer verteilen8

  • Schieder fordert sechste Urlaubswoche für alle - ÖVP dagegen.

Wien. Die sechste Urlaubswoche für alle Arbeitnehmer wird wieder Thema: SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder forderte in der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins "Trend" diese Maßnahme, "um Arbeit fairer zu verteilen". Man müsse "weg von starren Arbeitszeitmodellen, hin zu mehr Flexibilität" kommen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung