• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Bad news are no news20

  • Manchmal produziert der Nachrichtenbetrieb Meldungen, die einen durch ihren schieren Neuigkeitswert fast aus den verschwitzten Sandalen hauen.

Die vergangenen Tage haben tatsächlich Unglaubliches zutage gebracht. Nehmen wir beispielsweise diese drei Nachrichten: 1. Die ungarischen Auflagen für Nichtregierungsorganisationen stehen nicht im Einklang mit dem EU-Recht. Bam, Oida! 2. Daimler-Benz hat - so wie VW und Audi - die Abgaswerte seiner Autos "geschönt". Isnetwoar?! 3... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Parlamentarie und Demokratismus im 21. Jahrhundert8

  • Ein Gespenst geht um in Deutschland und Österreich. Es ist wild und unberechenbar und bricht plötzlich über die Volksvertreter herein: die Demokratie.

Da gibt doch tatsächlich die deutsche Kanzlerin ihren Parteifreunden die Gelegenheit abzustimmen, wie sie denken. Nach bestem Wissen und Gewissen. Das freut natürlich nicht jeden in der Fraktion, muss er doch jetzt selber denken und nachschauen, ob er so etwas überhaupt hat. Wissen und . . . was war das andere... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Wie man Wiener wird18

  • Die meisten Kulturen dieser Welt kennen Initiationsriten. Rund um den Globus müssen noch nicht ganz ausgewachsene Jungmännchen beweisen, dass sie bereit sind sinnlose Strapazen auf sich zu nehmen, um den anderen Männchen zu zeigen, dass sie genau so blöd sind.

Ob Fasslrutschen oder Meter trinken, sich kleine Hölzchen durch die Brustwarzen treiben und diese mit einem Lederriemen an einem Maibaum befestigen oder möglichst lange auf einem Bein stehen - junge Männer beeindrucken überall ältere, denen vor Jahren auch nichts Besseres eingefallen ist... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Werte Parteien10

  • Die SPÖ hat sich einen "Wertekompass" gegeben. Das ist ein Wort aus dem angewandten Politikdeutsch und bedeutet "Wahlkampfbroschüre".

Ein Kompass ist ja normalerweise etwas, das einem hilft, wenn man nicht weiß, wohin man gehen soll. Oder fahren. Oder schwimmen. Und "Werte" gibt es vielerlei: Wertgegenstände, Wertvorstellungen oder Wertstoffhof. Letzteres ist piefkinesisch für "Mistplatz"... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Apropos apropos11

  • Der Wahlkampf ist im Anrollen. Sie müssen jetzt nicht googeln, wo und wie weit weg Anrollen liegt - und wann daher der Wahlkampf bei Ihnen ist.

Lassen Sie uns festhalten: Wie in jeder Schlacht ist auch im Wahlkampf die Vernunft das erste Opfer. Sie liegt röchelnd im Straßengraben, während die Fanmeile weiterzieht. Sie erinnern sich: Kapfenberg gegen Simmering, das ist wahre Brutalität. Apropos Simmering: Dort kommt ja der derzeitige Kanzler Christian Kern her... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Du bist, wo du hörst5

  • Musik hat eine unglaubliche Macht. Sie kann den Hörer durch Raum und Zeit transportieren, ohne dass er dabei den Raum verlassen muss.

Wir alle kennen das Phänomen: Man sitzt friedlich in diesem eher unfriedlichen 21. Jahrhundert, und plötzlich spielt es diesen einen völlig vertrottelten Sommerhit aus dem Jahr . . . sagen wir: 1988 . . . und mit einem Schlag ist man wieder in diesem Freibad im Juli und schaut zur Barbara hinüber, und die Barbara schaut mit ihren schönen... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Von zwei Volltrotteln ist jeder dritte ein Saudepp18

  • Laut einer Ifes-Umfrage glauben 47 Prozent der Wiener, bessere Autofahrer als die meisten anderen zu sein. Aber das ist erst der Anfang.

Dass der Wiener (und die Wienerin) meint, besser mit der Blechschüssel durch den täglichen Stau lavieren zu können als die anderen, liegt in der Natur der Sache. Denn der Wiener ist sich schließlich auch sicher - laut einer repräsentativen Umfrage im Café Erni (Wien-Meidling, vergangenen Freitag um 22... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Juhu, es ist Wahlkampf!20

  • Die Ereignisse überschlagen sich: Rücktritte hier, Angebote da, Statements dort. Und der Wähler sitzt da und weiß: Am Ende komm doch wieder ich dran.

Endlich wieder Dreieckständer am Ring, auf der Mariahilfer Straße, auf der Hadikgasse, auf der Wagramer Straße. Und überall dazwischen auch. Dreieckständer, Dreieckständer, Dreieckständer . . . Yeah! Das freut den Radfahrer, denn jetzt weiß er nicht mehr, wo er seinen Drahtesel anleinen soll, da um jeden Laternenpfahl... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Ganz sanft10

  • Die Welt ist mittlerweile derart kompliziert geworden, dass man das jetzt schon "komplex" nennt. Deshalb: Nur kan Stress.

Man darf den Leuten nicht zuviel zumuten. Aktuelles Beispiel: Der französisch-deutsche TV-Sender Arte will eine Antisemitismus-Doku nicht zeigen. Warum? Vielleicht kommen zu viele Juden darin vor. Oder Arte glaubt noch nicht so ganz an Emanuel Macrons Wahlsieg und will die mögliche neue Präsidentin nicht sofort mit den schlechten Eigenschaften... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Was ist daran kurios?8

  • Es gibt Worte, die sagen nichts - und sprechen Bände.

Solange man aus Blätterwald, Radio, Fernsehen oder Internet ein "sensationell", "Wahnsinn!", "erschütternd", "sexy" oder "exklusiv" vernehmen kann, weiß der gelernte Medienreduzent: Es ist alles gut und alles an seinem Platz. Der Herausgeber/Intendant/Provider ist zufrieden, die Mädchen sind blond, die Burschen resch, die Berge schön... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung