• 18. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Beobachter sprechen bereits von einer Rekordbeteiligung bei der Regionalwahl in Katalonien. - © APAweb / AP Photo, Santi Palacios

Katalonien

Die Gewichtung macht's2

  • Die Regionalwahl in Katalonien könnte wiederholt in einer Pattsituation enden. Das Wahlrecht bevorzugt die Separatisten.

Barcelona/Wien. "Noch so ein Sieg, und wir sind verloren!", soll König Pyrrhos I. von Epirus nach seinem Sieg über die Römer in der Schlacht bei Asculum in Süditalien 279 vor Christus einem Vertrauten gesagt haben. Und vielleicht raunen sich das einige Politiker in Katalonien auch dieser wieder Tage zu... weiter




Der Ausgang der Wahl in Katalonien ist ungewiss, ein Kopf-an-Kopf-Rennen wird erwartet. - © APAweb / AFP

Spanien

Schicksalswahl in Katalonien2

  • Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen ERC und Ciutadans erwartet.

Barcelona/Madrid. Im politisch gespaltenen Katalonien haben die Wähler am Donnerstag ein neues Regionalparlament gewählt. Vor den Wahllokalen bildeten sich bereits am Vormittag lange Schlangen. Nach wochenlanger schwerer Krise wegen der Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien gilt die Abstimmung als richtungsweisend... weiter




Flaggen als Bekenntnis: die "Rotgoldgelbe", die "Senyera" und die "Estelada" in Barcelona. - © reuters/A. Gea

Unabhängigkeit

Vier Säulen und die Blutstreifen Kataloniens3

  • Bei der Wahl am Donnerstag herrscht Uneinigkeit auch unter den Unabhängigkeitsbefürwortern.

Madrid/Barcelona. Rot und Gelb dominieren sowohl die Flagge Spaniens als auch jene Kataloniens. Heute ist die sogenannte Senyera allgegenwärtig in Katalonien als offizielle Flagge, sie besteht aus vier roten Streifen auf gelbem Grund. Sie ist aber nicht die einzige Flagge, die unter den Unabhängigkeitsbefürwortern gebräuchlich ist... weiter




Sebastiano "Nello" Musumeci, Berlusconis Kandidat, gewann die Wahl in Sizilien.  - © APAweb / AFP, Carmelo Lenzo

Italien

Die Sizilianer stärken Berlusconi3

  • Blamage für Renzis PD bei den Regionalwahlen.

Rom. Die Mitte-rechts-Allianz um Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi feiert einen Wahlsieg bei den sizilianischen Regionalwahlen. Berlusconis Kandidat, Nello Musumeci, der von Berlusconis Forza Italia, der ausländerfeindlichen Lega Nord und der Rechtspartei "Brüder Italiens" unterstützt wurde, eroberte 39 Prozent der Stimmen... weiter




Armin Laschet, Spitzenkandidat der CDU, bei der Stimmenabgabe Sonntagfrüh. - © APAweb / Reuters, Thilo Schmuelgen

Regionalwahlen

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat begonnen4

  • Stimmungstest vor der Bundestagswahl. Als wahrscheinlichste Regierungsoption galt zuletzt eine Große Koalition.

Düsseldorf. Im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen öffnen zur Stunde die Wahllokale für die Landtagswahl. Die Abstimmung gilt als wichtigster Stimmungstest vor der nationalen Wahl am 24. September. Im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland sind 13,1 Millionen Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen... weiter




Spanien

Nationalismus light im Baskenland4

  • Regionalwahlen im Baskenland und Galicien könnten Gespräche zur Bildung einer Zentralregierung in Spanien beeinflussen.

San Sebastián/Donostia. Seit nunmehr neun Monaten ist Spanien politisch gelähmt. Die Parlamentswahlen im vergangenen Dezember hatten zu einem Patt zwischen den politischen Lagern geführt, die auch Neuwahlen Ende Juni nicht lösen konnten. Über die mangelnde Dialogbereitschaft der Parteien schütteln die Spanier nur noch den Kopf... weiter




Italien

Protestpartei erobert Rathäuser in Rom und Turin

  • Für Renzi bedeuten die Regionalwahlen eine herbe Niederlage. In Rom wird mit Virginia Raggi erstmals eine Frau regieren.

Rom. Die Protestpartei Fünf Sterne hat bei den Bürgermeister-Stichwahlen in Italien dem Mitte-Links-Lager von Ministerpräsident Matteo Renzi eine herbe Niederlage verpasst. Sie eroberte am Sonntag die Rathäuser in Rom und überraschend auch in Turin, einer traditionellen Hochburg der Demokratischen Partei (PD) des Regierungschefs... weiter




Frankreich

Front National übt sich in Verschwörungstheorien

  • In der zweiten Runde der französischen Regionalwahlen konnte die Front National wieder keinen Sieg erringen - obwohl sie Stimmen dazugewann.

Paris. Die Formulierung des rechtsextremen Abgeordneten Gilbert Collard trifft es auf den Punkt: Die Front National hat bei den französischen Regionalwahlen eine "siegreiche Niederlage" erlebt. Der Zorn war nach der Wahl am Sonntag deutlich hörbar. Nachdem die Front National (FN) in der zweiten Runde der französischen Regionalwahlen leer ausging... weiter




Marine Le Pen rührt die Werbetrommel für die Front National. - © afp

Frankreich

Richtungsentscheidung in Frankreich2

  • Regionalwahlen am Sonntag. Premier Valls warnt vor drohender Spaltung des Landes.

Wien/Paris. Die französischen Regionalwahlen gehen am Sonntag in die entscheidende zweite Runde. Nach dem Erfolg der rechtsextremen Front National (FN) im ersten Wahlgang wird das Ergebnis mit großer Spannung erwartet. Die FN ging als stimmenstärkste Partei aus der ersten Runde, dahinter folgen die Konservativen... weiter




Regionalwahlen

Frankreich rutscht nach Rechts10

  • Rechtsextreme landesweit vor Konservativen und regierenden Sozialisten. Marine Le Pen: "Erste Partei Frankreichs".

Paris. Ein historischer Wahlerfolg lässt die rechtsextreme Front National (FN) drei Wochen nach den Terroranschlägen in Paris in der ersten Runde der französischen Regionalwahlen triumphieren. Die Partei von Marine Le Pen erreichte am Sonntag rund 28 Prozent... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung