• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die letzte Sitzung des Nationalrats hat zahlreiche Gesetzesbeschlüsse gebracht. - © APAweb, ROLAND SCHLAGER

NRW17

Wahlkampf-Schluss im Nationalrat18

  • In wechselnden Mehrheiten gab es noch eine Reihe von Beschlüssen: Angleichung der Rechte von Arbeitern und Angestellten fix.

Wien. Drei Tage vor der Nationalratswahl warb SPÖ-Chef Christian Kern am Donnerstag im Nationalrat in seiner Funktion als Kanzler vor allem für Zusammenhalt und eine aktive inhaltliche Politik. Dass Kern nach seiner Rede verschwand, störte die Mandatare offenbar ebenso wie die Rede selbst... weiter




Finanzbranche

Pensionsdeal kostet Bank Austria nun doch 790 Millionen Euro

  • Verfassungsgerichtshof: ASVG-Novelle nicht verfassungswidrig.

Wien. (apa/kle) Die Bank Austria muss für die Übertragung von gut 3000 Mitarbeitern in die allgemeine Sozial- und damit Pensionsversicherung (ASVG) 790 Millionen Euro einzahlen, und nicht wie von ihr anfangs erwartet 240 Millionen. Eine von der Republik rückwirkend beschlossene Gesetzesanpassung, die zu dieser Erhöhung führte... weiter




Die Bank Austria muss ihren Pensionisten Geld nachzahlen. - © APAweb, Roland Schlager

Pensionen

VfGH: Bank Austria muss 790 Millionen Euro nachzahlen6

  • Für die Übertragung von Pensionsanwärtern muss die Bank Austria tiefer in die Tasche greifen.

Wien. Die Bank Austria muss für die Übertragung von gut 3.000 Mitarbeitern in die allgemeine Sozial- und damit Pensionsversicherung (ASVG) 790 Mio. Euro nachzahlen, und nicht wie von ihr anfangs erwartet 240 Mio. Euro. Eine von der Republik Österreich rückwirkend beschlossene Gesetzesanpassung, die zu dieser Erhöhung führte... weiter




Pensionen

Eine Systemfrage3

  • Der Finanzminister spart sich bei Pensionen knapp eine Milliarde Euro.

Wien. Im Nationalrat wird am Donnerstag die Pensionserhöhung für das kommende Jahr beschlossen. Pensionen bis zu 1500 Euro werden nun um 2,2 Prozent erhöht. Zwischen 1500 und 2000 Euro gibt es einen monatlichen Pauschalbetrag von 33 Euro. Bei Ruhebezügen darüber hinaus bis zu 3355 Euro wird exakt die Inflation mit 1,6 Prozent abgegolten... weiter




Das letzte Mal vor der Nationalratswahl kommt der Nationalrat zusammen. - © APA, Roland Schlager

Nationalrat

Das letzte Mal des alten Nationalrats1

  • Für den letzten Plenartag vor der Wahl sind unübliche Koalitionen zu erwarten.

Wien. (rei/kle/dab/apa) Anders als von Finanzminister Hans Jörg Schelling befürchtet, wird heute, Donnerstag, in der letzten Nationalratssitzung vor der Wahl am Sonntag wohl nicht das Milliarden-Füllhorn für etwaige Wahlzuckerl der Parteien geöffnet werden... weiter




Jährliches Konzert "Fest der Freude" der Wiener Symphoniker am Wiener Heldenplatz. - © apa/Hochmuth

Stadtrechnungshofbericht

Ausgespielt?25

  • Die Wiener Symphoniker befinden sich laut Stadtrechnungshof in finanziellen Schwierigkeiten - der Verein verteidigt sich.

Wien. Ohne Unterstützung der Stadt wäre es sowieso nie gegangen. Die Wiener Symphoniker, international anerkanntes und bedeutendstes Orchester Wiens, stecken aber trotz der Förderungen seit Jahren in finanziellen Schwierigkeiten. Der Stadtrechnungshof hat diesbezüglich am Donnerstag einen aktuellen Bericht veröffentlicht... weiter




- © apa/ Roland Schlager

Pensionen

Wird das Höchstgericht die "Lex Bank Austria" kippen?

  • VfGH kündigt Entscheidung im Streitfall ASVG-Pensionstransfer für die kommenden Wochen an.

Wien. (kle) Bei dem Rechtsstreit geht es mit mehr als einer halben Milliarde Euro um sehr viel Geld. Am Mittwoch ist der brisante Fall, der den Pensionsdeal der Unicredit Bank Austria zum Gegenstand hat, vor dem Verfassungsgerichtshof (VfGH) verhandelt worden. Allerdings gab es dabei noch keinen Spruch... weiter




Wahlzuckerl

Regierung beschließt Pensionserhöhung10

  • Für Pensionen bis 1500 Euro brutto gibt es ein Plus von 2,2 Prozent.

Wien. (jm) Für einen kurzen Moment schien es so, als würde nichts daraus werden. Montagabend kündigte die SPÖ an, eine Vorlage für eine stärkere Erhöhung kleinerer und mittlerer Pensionen tags darauf beim Ministerrat vorzulegen und diese sofort beschließen zu wollen... weiter




Große Freude bei Minister Stöger, sein Vorschlag wurde angenommen. - © APAweb / Roland Schlager

Koalition

Regierung beschloss Pensionserhöhung12

  • ÖVP und SPÖ waren sich ausnahmsweise schnell einig: 2,2 Prozent Zuwachs für kleine Pensionen.

Wien. In Wahlkampfzeiten geht dann doch ein bisschen mehr: Ohne langwierige Diskussionen hat die Regierung am Dienstag eine ordentliche Pensionserhöhung beschlossen. Zur Abgeltung der Inflation wären eigentlich 1,6 Prozent vorgesehen. Nun werden Pensionen bis 1.500 Euro um 2,2 Prozent erhöht, dann wird es weniger, ab 4... weiter




Wann ist man pensionsreif? Bei den Männern herrscht Einigkeit, bei den Frauen wird immer wieder diskutiert. - © Karen Beate Nøsterud - norden.org - CC 2.5

Pensionen

Ein rot-schwarzer Dissens weniger3

  • Die ÖVP will das Pensionsantrittsalter von Frauen nun doch nicht vorzeitig anheben.

Wien. (sir) Ab wann das Pensionsantrittsalter für Frauen an jenes der Männer angeglichen werden soll, war eine jene Fragen, bei denen zwischen SPÖ und ÖVP Dissens herrschte. Die Schwarzen wollten damit früher als ursprünglich vereinbart (2024) beginnen, vor allem Finanzminister Hans Jörg Schelling mahnte dies häufig ein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung