• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Roboter "Peppa" umringt von Bundesminister Jörg Leichtfried und der Präsidentin des Österreichischen Patentamts, Mariana Karepova. - © apa/Hetfleisch

Forum Alpbach

Robo-Rat für Trendwende1

  • Neues Beratungsgremium soll Empfehlungen zum Umgang mit Robotern erarbeiten.

Alpbach/Wien. Roboter und andere potenziell auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Systeme werden sich das Vertrauen der Menschheit erst erarbeiten müssen, meinen Experten. Eine aktuelle Umfrage zeigt auch eine gewisse differenzierte Sicht der österreichischen Bevölkerung auf die neuen Begleiter... weiter




Diesel-Gipfel

Diesel-Autos verursachen mehr Kosten11

  • Benzin verschmutzt die Luft weniger als Diesel. Der Verkehrsclub fordert das generelle Aus für Verbrennungsmotoren.

Wien. "Eine Schmalspur-Variante, die nicht wirklich etwas Neues anbietet", kritisiert die Grüne Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek im Ö1-"Morgenjournal". "Der derzeitige Zick-Zack-Kurs gleicht einer Verhöhnung der österreichischen Bevölkerung", steigert FPÖ-Umweltsprecher Walter Rauch das noch in einer Aussendung, obwohl grundsätzlich zufrieden... weiter




- © Tass/picturedesk.com

Seidenstraße

Ein Zug wird kommen13

  • Infrastrukturminister Leichtfried (SPÖ) spricht sich für die Verlängerung der Breitspurbahn nach Wien aus.

Wien. Nach jahrelangen Forderungen der Wirtschaftskammer gibt es nun auch von Infrastrukturminister Jörg Leichtfried (SPÖ) ein Bekenntnis zum Ausbau der Breitspurbahn nach Wien. "Ich will Österreich zur Logistikdrehscheibe in Europa machen", sagt er. Die derzeitige Endstation befindet sich im 400 Kilometer entfernten Kosice... weiter




- © apa/dpa/Julian Stratenschulte

Abgasskandal

Das Gfrett mit dem Diesel16

  • Kann Verkehrsminister Leichtfried der Autobranche beim Österreich-Gipfel mehr Zusagen entlocken als die deutsche Regierung?

Wien. "Die Autobranche sollte alles tun, damit man mit Diesel weiter fahren kann." Das fordert der Chef des ÖAMTC, Bernhard Wiesinger, mit Blick auf den Diesel-Gipfel am Dienstag, zu dem SPÖ-Verkehrsminister Jörg Leichtfried Vertreter der Autokonzerne eingeladen hat... weiter




easyjet

Easy in Vienna9

  • Der Billigflieger Easyjet will künftig das Geschäft in der EU von einer Niederlassung in Wien aus lenken.

Wien/London. (aum) Easyjet will sich zum Teil in Wien niederlassen. Das verkündete die Airline am Freitag. Somit hat Österreich das Rennen um den neuen Standort der Billigfluglinie gewonnen und auch den letzten Konkurrenten - Portugal - hinter sich gelassen. Die Politik ergeht sich in Jubel... weiter




Luftverschmutzung

"Alte Stinker müssen aus dem Verkehr gezogen werden"47

  • ÖAMTC und Ökosoziales Forum fordern Austausch von 150.000 Autos in Österreich mittels Ökoprämie.

Wien. Auf die zunehmende Luftverschmutzung in Wien, aber auch in den anderen Bundesländern, reagiert nun sogar der Autofahrerclub ÖAMTC. Die gemeinsam mit dem Ökosozialen Forum präsentierte Lösung: Besitzer von Autos, die bis 2005 zugelassen sind, sollen mittels Ökoprämie motiviert werden, ihren Pkw gegen ein Neufahrzeug zu tauschen... weiter




Pkw-Maut

Österreich klagt Deutschland8

  • Verkehrsminister Leichtfried geht gerichtlich gegen deutsche Pkw-Maut vor.

Wien. Ausländer müssen zahlen, Inländer nicht: Da die im März beschlossene, deutsche Pkw-Maut de facto auf diese "indirekte Diskriminierung" hinauslaufe, habe Österreich "definitiv vor, zu klagen", sagte Verkehrsminister Jörg Leichtfried der "Passauer Neuen Presse"... weiter




Leichtfried erhält Zuspruch von ÖVP, Grünen und ÖAMTC. - © apa/Hochmuth

Pkw-Maut

Leichtfried bereitet Klage vor5

  • Österreichs Verkehrsminister kritisiert die EU-Kommission, die Verfahren gegen Deutschland eingestellt hat.

Brüssel/Berlin/Wien. "Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben", sagte Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel im Bundestagswahlkampf 2013. Doch die bayerische CSU nervte die Kanzlerin so lange mit ihrem Lieblingsprojekt, bis Merkel klein beigab. Nicht nur in der Berliner Koalition wurde die Maut durchgedrückt... weiter




Bernd Vasari - © WZ

Seidenstraße

Regierung setzt Seidenstraße in den Sand92

Jahrzehntelang hat man sich um sie bemüht. Studien wurden bezahlt, Treffen organisiert und der Wille bekundet, dass die Verlängerung der Transsibirischen Breitspurbahn bis nach Wien unbedingt notwendig sei. Der Wiener Endterminal könnte Europas größter Umschlagplatz für Waren von und nach China sein... weiter




Dieser Güterzug fuhr von Großbritannien bis nach China. - © APAweb / afp, Isabel Infantes

Infrastruktur

Eine Schiene von London bis Yiwu17

  • Eine neue Seidenstraße: China will Dutzende Länder stärker an sich binden.

Peking/Wien. Der Zug war vollgeladen mit Whiskey, Babymilch, Medikamenten und technischen Geräten. Das war noch nicht das Besondere, solche Güter exportiert Großbritannien täglich. Das Außergewöhnliche war die Verbindung: Der Zug fuhr von London in die ostchinesische Stadt Yiwu, und er war der erste Güterzug auf dieser Verbindung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung