• 24. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Tass/picturedesk.com

Seidenstraße

Ein Zug wird kommen13

  • Infrastrukturminister Leichtfried (SPÖ) spricht sich für die Verlängerung der Breitspurbahn nach Wien aus.

Wien. Nach jahrelangen Forderungen der Wirtschaftskammer gibt es nun auch von Infrastrukturminister Jörg Leichtfried (SPÖ) ein Bekenntnis zum Ausbau der Breitspurbahn nach Wien. "Ich will Österreich zur Logistikdrehscheibe in Europa machen", sagt er. Die derzeitige Endstation befindet sich im 400 Kilometer entfernten Kosice... weiter




easyjet

Easy in Vienna9

  • Der Billigflieger Easyjet will künftig das Geschäft in der EU von einer Niederlassung in Wien aus lenken.

Wien/London. (aum) Easyjet will sich zum Teil in Wien niederlassen. Das verkündete die Airline am Freitag. Somit hat Österreich das Rennen um den neuen Standort der Billigfluglinie gewonnen und auch den letzten Konkurrenten - Portugal - hinter sich gelassen. Die Politik ergeht sich in Jubel... weiter




Luftverschmutzung

"Alte Stinker müssen aus dem Verkehr gezogen werden"47

  • ÖAMTC und Ökosoziales Forum fordern Austausch von 150.000 Autos in Österreich mittels Ökoprämie.

Wien. Auf die zunehmende Luftverschmutzung in Wien, aber auch in den anderen Bundesländern, reagiert nun sogar der Autofahrerclub ÖAMTC. Die gemeinsam mit dem Ökosozialen Forum präsentierte Lösung: Besitzer von Autos, die bis 2005 zugelassen sind, sollen mittels Ökoprämie motiviert werden, ihren Pkw gegen ein Neufahrzeug zu tauschen... weiter




Bernd Vasari - © WZ

Seidenstraße

Regierung setzt Seidenstraße in den Sand92

Jahrzehntelang hat man sich um sie bemüht. Studien wurden bezahlt, Treffen organisiert und der Wille bekundet, dass die Verlängerung der Transsibirischen Breitspurbahn bis nach Wien unbedingt notwendig sei. Der Wiener Endterminal könnte Europas größter Umschlagplatz für Waren von und nach China sein... weiter




Naturschutz

Ein Anwalt für die Transsib12

  • Wiener Wirtschaftskammer sieht gute Chancen für Transsibirische Eisenbahn nach Wien. Um einen Ausbau nicht zu gefährden, fordert die Kammer einen Standortanwalt in Umweltschutz-Verfahren. Umweltorganisationen sind dagegen.

Wien. Nach jahrelangen Diskussionen hinter verschlossenen Türen wagt man sich nun zunehmend in die Öffentlichkeit. Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) postete zuletzt auf Facebook: "Eine direkte Bahnverbindung von Österreich nach China, das wär’ was... weiter




Verkehrspolitik

Zweigleisig unterwegs22

  • Die Bahnstrecke Wien-Bratislava wird modernisiert. Gleichzeitig gibt es milliardenschwere Straßenprojekte.

Wien. Was ist schon die Überwindung von 55 Kilometern auf gerader Ebene in der heutigen Zeit? Ein Katzensprung, möchte man meinen. Die Planung der ebenso langen Bahnverbindung Wien-Bratislava erinnerte jedoch mehr an die Durchdringung Russlands mit der Transsibirischen Eisenbahn im 19. Jahrhundert... weiter





Werbung




Werbung