• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sprache

Achte auf die Zeichen!

"Ich habe gelernt, dass die Welt eine Seele hat, und wer diese Seele versteht, wird die Sprache der Dinge verstehen", schreibt Paul Coelho in seinem Buch "Der Alchimist" und an anderer Stelle: "Die Menschen lassen sich allzu leicht von Bildern und Büchern faszinieren und vergessen dabei, auf die Sprache der Welt zu achten... weiter




Österreich

Sprachen und Mauern

Vorweg, die Stimmung im Land ist unter der Gürtellinie, das Herz ist in der Hose, und wenn sich noch ein paar Österreicher mehr vor der Überfremdung fürchten, werden sie wohl die Sache mit der Mauer wiederholen müssen. Herein will dann ohnehin keiner mehr, aber vielleicht hält es mancher dann nicht mehr aus und will nach draußen... weiter




Sprache

The Dreaded Four Letters

The Sex Pistols yelled it on live television. Monica Lewinsky forced the New York Times into printing it. And a new book reveals every last iota about the dreaded F-word. "Whether you use fuck to express outrage, exhaustion, confusion, victimisation, cheating, temporary insanity or simply lust... weiter




Sprache

Lustloser Gehorsam

Am vergangenen Wochenende haben die deutschsprachigen Nachrichtenagenturen ihr Angebot auf die neue Orthografie umgestellt, und die meisten Zeitungen und Zeitschriften passten ihre Schreibgepflogenheiten den Agentur-Vorgaben an. Dass damit die umstrittene neue Rechtschreibung einen entscheidenden Schritt weiter gekommen ist, liegt auf der Hand... weiter




Dialekt

"Gehen wir zu die Vögel?"

Man spricht Hochdeutsch. Man will ja schließlich das Beste für sein Kind. Und das Beste ist, so scheint es besonders in Wien, natürlich das Hochdeutsche. Aber nicht nur das österreichische Hochdeutsch mit seinem "dialektalen Humus" bezüglich Aussprache und Wortschatz, wie es der Germanist Wolfgang Pollak nennt... weiter




Sprache

Organismus in der Luftabwehr

Seit ihrem Beginn bedienen sich die Wissenschaften der Metaphern, und je komplexer und unfaßbarer der Forschungsgegenstand wird, desto wichtiger werden diese Bilder. Selbstverständlich sind Elektronen nicht die kleinen roten Bälle, die in Lehrbüchern abgebildet sind, ebenso wie das Brüsseler Atomium kein gigantisches Molekül darstellt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung