• 24. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Großmütterchen Hatz & Klok eröffnen am 25. Februar im Stadtsaal das Festival. - © Foto: Alexander Schuppich

Akkordeon Festival

Quetschen auf Spanisch

  • Von 25. Februar bis 26. März steht beim diesjährigen Akkordeon Festival in Wien die spanische Musik unter dem Titel "Viva España" im Fokus.

Nach der "Grünen Mark" im Vorjahr wird das diesjährige Akkordeon Festival temperamentvoll und feurig: Von 25. Februar bis 26. März gibt es einen Festival-Schwerpunkt spanischer Akkordeonmusik unter dem Titel "Viva España" samt Konzertabenden in der Sargfabrik, Porgy & Bess, Ehrbar Saal, Stadtsaal und Kosmos Theater.Eröffnet wird das Festival am 25... weiter




Sergei

Klassik-CD

Im Klaviertrio liegt eine ganze Welt

Seit Tschaikowskis Klaviertrio gilt dieser Werktypus als ähnlich weltenschöpferisch wie Symphonie und Streichquartett. Stargeiger Gidon Kremer agiert in seiner Aufnahme von Sergei Rachmaninovs "Trio élégiaque" dementsprechend – Giedre Dirvanauskaite (Cello) und Daniil Trifonov (Klavier) stimmen sich auf dieses Alles-sagen-Wollen ein... weiter




Robert

Klassik-CD

Schumann auf historisch korrekt

Der Originalklangfetischismus infiziert zunehmend die Musik der Romantik. Der hochbegabte Cellovirtuose Jan Vogler lässt sich darauf ein, und seine Interpretation von Schumanns Cellokonzert wäre fast aufregend, würde das Orchester nicht mit solch dünner Heiserkeit begleiten... weiter




Ö1-Schwerpunkt

Ein kollektives Epochenporträt

  • Das neue "Radiokolleg - Die Reifeprüfung" ist Teil des Ö1-Schwerpunkts "Baujahr 67", in dem sich der Radiosender an sein Gründungsjahr erinnert.

Für Benjamin Braddock (Dustin Hoffman) könnte nun ein neuer, wichtiger Lebensabschnitt beginnen: Er ist Anfang 20, hat soeben das College erfolgreich abgeschlossen und kehrt zurück nach Hause, um sich dafür gebührend feiern zu lassen. Doch anstatt sich auf der Party, die seine Eltern ihm zu Ehren geben, zu amüsieren... weiter




Hundeprofi Martin Rütter. - © Foto: Guido Engels

Aviso

Tierische Tipps von Martin Rütter

(maz) "Sitz! Platz! Aus!" Und gut zuhören, wenn der Hundeprofi spricht - die Kommandos gelten für Herrchen und Frauchen, damit sie lernen, wie sie mit ihrem Hund umzugehen haben. Denn der Fehler liegt ja bekanntlich fast immer beim Menschen und nicht beim Tier, wenn die Beziehung gestört ist... weiter




John Neumeier inszeniert an der Wiener Staatsoper zwei Tanzstücke. - © Foto: afp/B. Guay

John Neumeier

Nijinskys Erbe

  • John Neumeier ist zu Gast im "Klassik-Treffpunkt" auf Radio Ö1 und plauscht über die Premiere seiner zwei Stücke rund um den Tanzstar Nijinsky.

Seine choreografische Handschrift ist unverwechselbar. Elegant und außerordentlich musikalisch, zwischen neoklassischem und zeitgenössischem Stil sind seine Tänzer vor allem sehr unterschiedliche Charaktere, die aber eines verbindet: tadellose Tanztechnik... weiter




Karol

Klassik-CD

Das Streichquartett der Superlative1

Vom günstigen Preis nicht täuschen lassen: Es ist eine Spitzen-CD! Das Meccore-Streichquartett aus Polen spielt mit vollem Ton und einzigartiger Ausdruckswut – mitunter meint man, ein Streichorchester zu hören. Die Quartette von Karol Szymanowski an der Grenze von Nachromantik und Expressionismus muss man in dieser Interpretation gehört... weiter




Barbara

Klassik-CD

Verführerisch flötet der Barock

Allenfalls, um wenigstens irgendetwas zu bekritteln, mag man der Flötistin Barbara Kortmann vorwerfen, dass die CD keine Dramaturgie hat. Aber sonst... Es ist ein schieres Wunder, was die gebürtige Münchnerin aus den Werken von Vivaldi, Marais, Händel und Bach herausholt: Virtuos, erregend... weiter




- © Foto: R. Larmann

Illusionisten

Die Ehrlich Brothers und ihr Monster-Truck1

(maz) Die Ehrlich-Brothers erfüllen in ihrem neuen Programm "Faszination" Männerträume, könnte man meinen. Es gibt jedenfalls wieder große, spektakuläre Illusionen, die am 22. März in der Wiener Stadthalle und am 14. Mai in der Stadthalle Graz das Publikum zum Staunen bringen... weiter




R. Schumann: Waldszenen u.a. Ars, 1 CD, ca. 20 Euro.

Klassik-CD

Psychogramme einer gequälten Seele

Robert Schumann ist immer riskant. Der junge deutsche Pianist Florian Glemser nützt die Kleinteiligkeit der Werke, nicht nur in der "Kreisleriana", für Psychogramme einer Seele beim Balanceakt zwischen Genie und Wahnsinn. Nuanciert der Anschlag, großartig die stillen Momente, in denen sich, vor allem in den "Waldszenen", die Poesie entfaltet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung