• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Modellbaumesse

Die Faszination der Miniaturen1

  • Am 11. und 12. März findet zum zehnten Mal die Modellbaumesse Go Modelling im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum statt.

Insgesamt 43 kommerzielle Aussteller (Händler und Hersteller) sowie 42 Vereine oder Privatpersonen aus ganz Europa kommen am 11. und 12. März im Wiener Heeresgeschichtlichen Museum (HGM) zusammen. Zum zehnten Mal veranstaltet dort die International Plastic Modellers Society (IPMS) ihre Modellbaumesse Go Modelling... weiter




- © Foto: R. Larmann

Illusionisten

Die Ehrlich Brothers und ihr Monster-Truck3

(maz) Die Ehrlich-Brothers erfüllen in ihrem neuen Programm "Faszination" Männerträume, könnte man meinen. Es gibt jedenfalls wieder große, spektakuläre Illusionen, die am 22. März in der Wiener Stadthalle und am 14. Mai in der Stadthalle Graz das Publikum zum Staunen bringen... weiter




Cirque du Soleil, das ist atemberaubende Akrobatik, Musik und Lichteffekte. - © Foto: afp/Leon Neal

Aviso

Eine verliebte Göttin im Cirque du Soleil

(maz) Akrobaten schleudern einander durch die Luft und fliegen durch Reifen, balancieren über einer riesigen Wasserschüssel, hängen in luftiger Höhe in Seilen, tanzen und springen, und noch vieles mehr. Willkommen im Cirque du Soleil! "Amaluna" heißt die neue Zelt-Show des kanadischen Zirkus, die am 9. März in Wien gastiert... weiter




Exil-Europäer Stefan Zweig. - © Foto: dpa/Ullstein

Stefan Zweig

Pazifist, Humanist und Freigeist5

  • Anlässlich des 75. Todestages von Stefan Zweig am 23. Februar erinnert Radio Ö1 mit mehreren Sendungen an den österreichischen Schriftsteller.

Er war schlichtweg der Archetypus des hochgebildeten Europäers, entwurzelt von seiner Heimat, und der, als Europa ein zweites Mal im Krieg versank, den Lebenswillen verlor: Stefan Zweig wählte deshalb am 23. Februar 1942 in Petrópolis, Brasilien, den Freitod mit einer Überdosis Veronal. Seine Frau Lotte folgt ihn... weiter




Wird aus ihrem neuen Werk "Fitness" vorlesen: Stefanie Sargnagel. - © Foto: apa/Georg Hochmuth

Buchmesse

Für Freunde des gedruckten Wortes

  • Am 10. und 11. Dezember verwandelt sich das MuseumsQuartier wieder in das BuchQuartier, die Buchmesse für kleine und unabhängige Verlage.

Es ist ein ungewöhnlich heißes Pfingstwochenende gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Wien: Der aufgeblähte Leichnam von Rechtsanwalt Dr. Rothenberg wird in seiner Kanzlei hinter dem Reichsratsgebäude gefunden. Seine Haushälterin ist ebenfalls tot. Sie wird leblos in der Küche aufgefunden. In den Räumlichkeiten stinkt es fürchterlich... weiter




- © Foto: Marlene Karpischek

Buchmesse

Viele, viele Bücher im Museumsquartier

(maz) Ein Wochenende lang wird das Wiener Museumsquartier zum Buchquartier. Zum bereits vierten Mal findet dort nämlich am 10. und 11. Dezember auf mehr als 1000 Quadratmetern die Buchmesse der unabhängigen Verlage statt. Mehr als 90 davon aus Österreich, Deutschland und der Schweiz präsentieren bei freiem Eintritt ihre aktuellen Programme... weiter




Heute lebt sie zurückgezogen: Ilse Aichinger auf einem Archivbild aus 2002. - © Foto: apa/Barbara Gindl

Programmpunkte

Die Meisterin des präzisen Wortes1

  • Anlässlich des 95. Geburtstages von Ilse Aichinger am 1. November gratuliert Radio Ö1 der Schriftstellerin mit zahlreichen Sendungen.

Ihr 1948 erschienener Roman "Die größere Hoffnung" zählt zu den großen Werken der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Mit ihren Erzählungen, Gedichten und Hörspielen eroberte sie sich einen Ehrenplatz in der jüngeren österreichischen Literaturgeschichte... weiter




Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek auf einem Archivfoto. - © Foto: apa/Roland Schlager

Elfriede Jelinek

Zurückgezogen, aber nicht verstummt2

  • Anlässlich des 70ers der Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek am 20. Oktober widmet ihr Radio Ö1 einen umfangreichen Programmschwerpunkt.

Seit Elfriede Jelinek 2004 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, ist sie selbst eine körperlose Stimme geworden. Auf die große Ehrung folgte der große Rückzug. Jelinek, die in den 1980er und 1990er Jahren als engagierte Autorin in medialen Debatten präsent gewesen ist, meidet öffentliche Auftritte und gibt so gut wie keine Interviews mehr... weiter




Fritz Lehner, Filmregisseur und Autor, bestreitet die Eröffnung der Freistädter Literaturtage. - © Foto: Magdalena Blaszczuk

Freistädter Literaturtage

Das Dunkle in den Seelen

  • Die Freistädter Literaturtage konzentrieren sich auf Autoren aus Oberösterreich - und erheben gerade mit ihnen internationalen Anspruch.

Herbstzeit ist Bücherzeit. Jeder Verlag und jeder Buchhändler weiß, dass der Herbst für den Buchmarkt ideal ist. Nur wegen des bevorstehenden Weihnachtsfestes und dem Verlegenheitsgeschenk Buch? ("Ich weiß, Du unterstützt die Walaktionen von Greenpeace, darum dachte ich, Du wirst ,Moby Dick‘ mögen... weiter




Schrieb über 150 Bücher: Schriftstellerin Christine Nöstlinger. - © Foto: WZ/Robert Newald

Christine Nöstlinger

"Iba de gaunz oamen Leit"4

  • Sie zählt zu den bekanntesten Autorinnen des deutschsprachigen Raums. Am 13. Oktober feiert Christine Nöstlinger ihren 80. Geburtstag.

Einem Fremden hätte sie ihr Manuskript nie gegeben. Zumindest behauptet Christine Nöstlinger das heute. Der erste Verleger war ein Bekannter. Dass sie überhaupt Schriftstellerin wurde, ist also dem Zufall zu verdanken. Heute zählt Nöstlinger zu den bekanntesten und erfolgreichsten Autorinnen des deutschsprachigen Raumes... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung