• 20. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Internetplattformen wie Facebook haben sich 2016 verpflichtet, nach stichhaltigen Anträgen Hasskommentare zu entfernen.  - © APAweb/AP, Peres

Online-Plattformen

EU erhöht Druck gegen illegale Inhalte1

  • EU-Kommission fordert engere Zusammenarbeit mit den Behörden.

Brüssel.- Die EU-Kommission hat den Druck auf Internet-Konzerne erhöht, bei illegalen Inhalten auf Online-Plattformen durchzugreifen. Die EU erwarte, dass die Unternehmen verstärkt und schneller gegen terroristische Propaganda, Hassbotschaften sowie Urheberrechtsverletzungen im Netz vorgingen, teilte die Kommission mit... weiter




Donald Trump liebt Twitter. Es ist sein Hauptsprachrohr an die Welt. - © APAweb, ap, Ahn Young-joon

Social Media

Twitter will Tweets von Politikern nicht löschen3

  • Kritiker sehen in US-Präsident Trumps Umgang mit Nachrichtendienst Gefahr für Weltfrieden.

San Francisco. Der Kurznachrichtendienst Twitter will Konten von Staats- und Regierungschefs auch bei umstrittenen Äußerungen nicht sperren. Derartige Politiker hätten einen besonderen Status, teilte Twitter am Freitag mit und wehrte sich damit gegen Forderungen, das Konto von US-Präsident Donald Trump stillzulegen... weiter




Unterstützer der rechtsextremen Partei "Griechische Morgenröte". - © APAweb / AFP, Eleftherios Elis

Griechenland

Twitter sperrte Account rechtsradikaler Partei2

  • "Goldene Morgenröte" kritisiert Schritt: "Totalitärer Krieg der Medien".

Athen/San Francisco. Der Kurznachrichtendienst Twitter macht auch in Griechenland Ernst mit seiner Ankündigung, gegen Hassreden und Rassismus durchzugreifen: Seit Donnerstag ist der Account der griechischen rechtsradikalen Partei Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte) bei Twitter gesperrt... weiter




Dass von Storchs Posting auch für Facebook nicht tragbar war, bezeichnet sie als Verfall des Rechtsstaates. - © APAweb / AFP, LOIC VENANCE

Volksverhetzung

Twitter- und Facebook-Sperre für AfD-Politikerin25

  • Auch in der AfD-Führung herrscht Empörung gegen Beatrix von Storch wegen islamfeindlicher Tweets.

Köln/Berlin. Twitter hat die stellvertretende AfD-Bundestagsfraktionschefin Beatrix von Storch vorübergehend gesperrt. Von Storch hatte sich in dem Internet-Kurznachrichtendienst am Silvesterabend über einen Tweet der Kölner Polizei aufgeregt, die Neujahrsgrüße in mehreren Sprachen veröffentlicht hatte, darunter Arabisch... weiter




Die größte Bibliothek der Welt scheitert an der Masse der täglich verschickten Tweets.  - © APAweb / REUTERS, Thomas White

USA

Das Twitter-Gedächtnis wird selektiv2

  • Die US-Kongressbibliothek will in Zukunft nur mehr ausgewählte Tweets archivieren.

Washington. Die US-Kongressbibliothek hat den Plan aufgegeben, jede jemals verschickte Twitter-Botschaft zu archivieren. Die als größte Bibliothek der Welt geltende Institution erklärte am Mittwoch, ab 1. Jänner würden nur noch ausgewählte Tweets archiviert... weiter




Obama hatte im August bei Twitter ein Bild von sich mit mehreren Kindernveröffentlicht und dazu geschrieben, niemand komme mit Hassgefühlen aufandere Menschen "aufgrund der Hautfarbe, der Herkunft oder der Religion" auf die Welt. Der Tweet erhielt bislang fast 4,6 Millionen Likes und wurde 1,7 Millionen Mal weiterverbreitet. - © APAweb/AP, Thibault Camus

Statistik

Die erfolgreichsten Twitter-Beiträge des Jahres2

  • Ein Tweet von Obama erhielt bislang fast 4,6 Millionen Likes und wurde 1,7 Millionen Mal geteilt.

San Francisco. Ein Tweet des früheren US-Präsidenten Barack Obama gegen Hass und Rassismus ist der erfolgreichste Beitrag des Jahres im Internetdienst Twitter. Unter den deutschen Twitter-Nutzern machte ein Tweet mit einem Bild der AfD-Politikerin Beatrix von Storch während des Votums über die Ehe für alle im Bundestag das Rennen... weiter




Twitter

Trump unter den ersten Nutzern der verlängerten Tweets1

  • Twitter verdoppelte Längen-Limit.

San Francisco/Washington. Nachdem der Kurznachrichtendienst Twitter die Zeichenzahl für Tweets verdoppelt hat, hat US-Präsident Donald Trump als einer der Ersten die neue Möglichkeit genutzt. Er schrieb seinen ersten längeren Tweet von 216 Zeichen auf seiner derzeitigen Reise durch Asien... weiter




Endlich mehr Platz für die Twitteria. - © APAweb, ap, Matt Rourke

Social Media

Twitter verdoppelt Tweet-Länge2

  • Facebook zog längst an Twitter vorbei: Nun erhofft sich der Dienst durch längere Tweets mehr Nutzer.

San Francisco. Zunächst testweise hatte Twitter ausgewählten Nutzern die doppelte Länge von 280 Zeichen pro Tweet eingeräumt. Jetzt wird die Neuerung regulär eingeführt. Twitter erhofft sich davon aktivere und zufriedenere Nutzer. Twitter-Nachrichten dürfen künftig doppelt so lang sein wie bisher... weiter




Donald Trump machte seinem Ärger über die Twitter-Sperre in einer Kurzbotschaft Luft.  - © APAweb / AFP, Mandel Ngan

Twitter

"Schurkenhafter Mitarbeiter" schließt Trumps Twitter-Account9

  • Der US-Präsident war elf Minuten von seinem liebsten Kommunikationskanal getrennt.

San Francisco. Ein Twitter-Mitarbeiter hat sich an seinem letzten Arbeitstag einen Spaß erlaubt und den privaten Account von US-Präsident Donald Trump vorübergehend abgeschaltet. Das Konto @realDonaldTrump bei dem Kurzbotschaftendienst war am Donnerstagabend (Ortszeit) elf Minuten lang deaktiviert, wie Twitter mitteilte... weiter




Der Vorfall vom Donnerstag warf nun eine Reihe von Fragen auf, wie Twitter das Konto Trumps, das offizielle Konto des US-Präsidenten "@potus" und andere wichtige Konten schützt. - © APAweb/REUTERS

Unterbrechung

Trump auf Twitter kurzzeitig offline5

  • Twitter-Mitarbeiter hat Konto vorübergehend stillgelegt.

Washington. Ein Twitter--Mitarbeiter hat an seinem letzten Arbeitstag bei dem Kurznachrichtendienst das Konto von US-Präsident Donald Trump kurzzeitig vom Netz genommen. Das Nutzerkonto "@realdonaldtrump" sei für elf Minuten nicht erreichbar gewesen, teilte der Internet-Konzern am Donnerstagabend mit. Es seien Ermittlungen aufgenommen worden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung