• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kinder sollen experimentieren, aber nicht wir Eltern mit ihnen, indem wir obskure pädagogische Ansätze verfolgen. - © Fotolia/Andrey Kiselev

Erziehung

Experiment Kindheit42

  • Adelstitel, elektronische Babysitter und Machtumkehr - wie die Gesellschaft dabei ist, ihre Kinder zu riskieren.

Unterschiedlichste pädagogische Ansätze prägen die Generationen seit jeher. Lange Zeit dominierte der strenge, autoritäre Ton, darauf folgte die Zeit der liberalen Ansätze bis hin zum totalen Laissez-faire. Heute wird in der Erziehung großteils die Individualität der Kinder hervorgekehrt, was durchaus seine Vorzüge hat... weiter




Die Blume als Feind: Kannenpflanzen locken Insekten mit Fangblättern in die Falle. - © Dave Stamboulis

Fleischfressende Pflanzen

Pflanzliche Raubtiere6

  • Evolutionsforscher klären, wie fleischfressende Pflanzen auf den Geschmack gekommen sind.

Wien. "Helft mir! Die will mich fressen!", brüllt in Todesangst Donald Duck. Eine riesige fleischfressende Pflanze, das Maul mit Revolvergebiss sperrangelweit offen, hat ihn im Griff ihrer Tentakeln und fixiert ihn mit grimmigem Blick. Schnabber, denkt sich der Leser, teilt Donalds Höllenangst und hofft... weiter




Vogelkunde

Fliegenlarven machen Nestputz für putzfaule Vögel

Wien. Bienenfresser sind bunte, ruffreudige Vögel, die aber auf Sauberkeit pfeifen. Kot und Futterreste der Jungen lassen sie in den Bruthöhlen vergammeln. Das würde dem Nachwuchs schaden, wenn nicht Fliegenlarven die Reinigung übernähmen, fanden Wiener Forscher heraus... weiter




Sachbuch

Von Kindern lernen2

  • Van Bo Le-Mentzel: "Der kleine Professor" - wie ein Vater durch seinen dreijährigen Sohn das Leben sieht.

Wer kleine Kinder daheim hat, weiß, wie anstrengend sie sein können. Wie sie ihre Eltern in den Wahnsinn treiben können. Welche Sachen sie anstellen können. Umso wichtiger ist das neue Buch des deutsch-laotischen Architekten Van Bo Le-Mentzel, zu dem ihn sein inzwischen dreijähriger Sohn inspiriert hat... weiter




Embryonalforschung

Erster Blick in die Black-Box4

  • Forscher haben erstmals das früheste Stadium der menschlichen Entwicklung beobachtet.

Cambridge/New York/Wien. Mit einer neuen Technik haben zwei internationale Forscherteams erstmals die Entwicklung menschlicher Embryonen in der Petrischale über einen Zeitraum von zwei Wochen beobachtet. Dabei konnten sie die Schlüsselphasen der menschlichen Entwicklung im frühesten Stadium - nämlich unmittelbar nach der Befruchtung - erfassen... weiter




Der süße Saft schmeckt gut, doch ob er auch gut bekommt, hängt vom Krankheitsbild ab. - © Corbis/Voisin

Antibiotika

Gut und böse zugleich7

  • Ein überbordender Einsatz von Antibiotika kann die Entwicklung von Kindern beeinträchtigen.

Wien/New York. Schon Kleinkinder werden häufig mit Antibiotika versorgt. Vor allem sind es fieberhafte Erkrankungen im Hals-Nasen-Ohrenbereich, die Ärzte zu dieser Maßnahme drängen. Warnungen der Experten, dass es durch überbordende Verschreibungen zur Bildung von Resistenzen kommen kann, bleiben im Alltag oft ungehört... weiter




Beate Winkler: "In der chinesischen Schrift besteht das Wort 'Krise' aus zwei Zeichen: Das eine bedeutet Gefahr, das andere Gelegenheit. Beides hängt zusammen." - © Peter Jungwirth

Interview

"Angst kann auch aufwecken und motivieren"3

  • Die Menschenrechts-Expertin Beate Winkler über die Chancen der Krise, über regionale Initiativen mit globalen Auswirkungen - und über die Rolle engagierter Bürgermeister in strittigen Fragen.

"Wiener Zeitung": Frau Winkler, Sie haben gerade ein Buch veröffentlicht, das sich mit der "Chance der Krise" befasst. Worin besteht diese Chance? Beate Winkler: Die Chance ist zuerst einmal, dass wir Halt machen, und uns wirklich mit der Dimension, der Tiefe und der Vielschichtigkeit dieser Groß-Krise auseinandersetzen... weiter




Entwicklung des Schneckenrads beim Vorarlberger Betrieb Zimm: Kooperative Forschungsinstitute tragen zur Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen bei. - © V-Research

Kooperative Forschung

Eine unbekannte Größe

  • Ein neues Buch zum österreichischen Innovationssystem beschreibt die Geschichte kooperativer Forschung.

Wien. Dass die Geschichte letztlich so und nicht anders verlaufen ist, ist zum Beispiel für die Zimm Maschinenelemente GmbH + Co KG ein Glücksfall: Das Vorarlberger Unternehmen für Antriebstechnik ist auf Spindelhubsysteme spezialisiert, die auf engstem Raum tonnenschwere Lasten präzise manövrieren können... weiter




Die etappenweise Schrumpfung führte vom Neotheropoden (links) bis zum Archaeopteryx (rechts). - © Davide Bonnadonna/Science

Dinosaurier

Geschrumpfte Saurier

  • 50 Millionen Jahre brauchte es bis zur Entwicklung des ersten Vogels.

Wien/Adelaide. Vögel, wie wir sie heute kennen, sind das Ergebnis eines Schrumpfungsprozesses. Über einen Zeitraum von 50 Millionen Jahren verlief die kontinuierliche Entwicklung vom 163 Kilogramm schweren Theropoden bis hin zum 800 Gramm leichten "Urvogel" Archaeopteryx... weiter




Fruchtfliegen

Gute Entwicklung hängt von der Schlafdauer ab1

Berlin. Gerade junge Leute sollten nicht dafür getadelt werden, wenn sie nicht aus dem Bett kommen - diesen Rat geben Wissenschafter, die mit der Schlafdauer von Fruchtfliegen experimentiert haben. Wie die Forscher in der neuen Ausgabe des US-Fachmagazins "Science" berichteten, zeigte die Studie... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung