• 21. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Politisches Phänomen45

Die Nationalratswahl am 15. Oktober hat ein erstaunliches Phänomen zutage befördert: Politiker, die von den politischen Institutionen genug haben. Peter Pilz hat von den Parteien "die Nase voll" und will daher vielleicht/vielleicht auch nicht eine eigene Liste gründen... weiter




"Ich bringe kaum diplomatische Erfahrung mit, ich bringe aber eine starke Begeisterung mit, einen großen Gestaltungswillen und vor allem einen jungen Blickwinkel", sagte Sebastian Kurz bei seinem Dienstantritt als Außenminister. - © APAweb / Hans PunzAnalyse

Sebastian Kurz

Der Leistungsträger400

  • Seine Generation hat das neoliberale Mantra verinnerlicht. Der Maturant Sebastian Kurz bleibt es selbst schuldig. Dabei predigt er nichts anderes.

Wien. Die Generation Praktikum darf endlich aufatmen. Jahrelang lebte sie nach dem Credo: Optimiere dich selbst, nur so hast du eine Chance. Nur so kannst du mithalten. Nur so einen Fuß auf den Arbeitsmarkt setzen. Gestresst hat sie dieses Credo, die 18-bis 37-Jährigen. Früh wurde ihnen eingebläut: Qualifikation ist alles. Ein Studium ist ein Muss... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Polit-Limbo25

Der Außenminister und ÖVP-Obmann will die Mittelmeer-Route sperren. Nun hat auch der Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzende einen Sieben-Punkte-Plan vorgelegt, mit dem die Zuwanderung aus Afrika auf Null gedrückt werden soll. Wir dürfen gespannt sein, womit die FPÖ kommen wird, weniger als Null-Zuwanderung ist ja kaum vorstellbar... weiter




Severin Groebner ist Kabarettist, Autor und Gründungsmitglied der "Letzten Wiener Lesebühne", die jeden letzten Sonntag im Monat im Vienna Ballhaus stattfindet. Sein jüngstes Programm "Vom kleinen Mann, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf g’schissen hat" ist auch als CD und DVD im Label "EinLächeln" erschienen.

Gastkommentar

Vergleichende Studien zum Realitätsverlust10

  • Politisch geht’s rund: Parteiaustritte, -eintritte, -umbenennungen. Man muss aufpassen, dass man keine dieser weltbewegenden Meldungen versäumt.

Ganz ehrlich, was sind schon die Raketentests in Nordkorea, die Katar-Krise oder der G20-Gipfel in Hamburg, wenn sich hierzulande die ÖVP in LKNVP (weiß jemand, wie man das aussprechen soll?) umbenennt? Und auch noch die Farbe wechselt: Aus Schwarz wird Türkis... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Soziale Partner12

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl musste sich von Industrie und einigen seiner ÖVP-Kollegen viel Kritik gefallen lassen. Er stimmte zwar der Sozialpartner-Einigung zum Mindestlohn (1500 Euro bis 2020) zu, akzeptierte aber das Scheitern bei der Arbeitszeit-Flexibilisierung... weiter




Die ÖVP hat um Sebastian Kurz geworben, er hat sie erhört, das Betteln und Fordern im Vorfeld war bloße Inszenierung. - © APAweb/FRANZ NEUMAYR/MMV

ÖVP

Türkis vor Glück26

  • Sebastian Kurz übernimmt die ÖVP. Kann er halten, was sich alle von ihm versprechen?
  • Eine Analyse.

Wien/Linz. Wenn Zuversicht in der Politik das höchste Gut ist, dann badet die Volkspartei momentan in purem Glück. Ausgerechnet die ÖVP, dieses Synonym für Selbstzweifel und Pragmatismus. Diese Partei, die ihre Obleute meist nur geduldet, oft ignoriert und selten geliebt hat... weiter




Bettina T. Resl ist Stellvertretende Vorsitzende des Hildegard Burjan Instituts - Verein zur Förderung der politischen Bildung. Sie war von 2005 bis 2011 als Kabinettsmitarbeiterin im Gesundheits- und im Wissenschaftsministerium tätig.

Gastkommentar

Das schwarze Phänomen30

  • Sebastian Kurz tritt in die Fußstapfen eines Hannes Androsch oder Jörg Haider - bis dato mit Erfolg.

Was sich Sebastian Kurz nach seinem Amtsantritt als neuer ÖVP-Chef anhören beziehungsweise worüber er lesen musste, hat ihn wohl weniger erschreckt; Häme begleitet seine politische Laufbahn seit Beginn. Unter den zweifelhaften Zuschreibungen war dann wohl auch die des österreichischen Emmanuel Macron eine... weiter




Gastkommentar

What’s in a colour?1

Ist Türkis die Lösung für die ÖVP als neue Parteifarbe? Nach der Präsentation von Sebastian Kurz als geschäftsführendem Parteiobmann wurde auch das neue Logo vorgestellt: schwarze Schrift auf türkisem Hintergrund. Dies gibt Anlass, sich mit der Rolle von Parteifarben zu beschäftigen... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Politische Erzählungen43

Eines muss man Sebastian Kurz lassen: Er schafft es mit knappen Sätzen (und Hilfe der für knappe Sätze dankbaren Boulevardmedien), die politische Debatte zu lenken. An einem Tag will er "die islamischen Kindergärten" schließen, am anderen die Mittelmeer-Route... weiter




Dietmar HollensteinAnalyse

Analyse

Kurze Geschichte einer Entfremdung34

  • SPÖ und ÖVP haben das Land gemeinsam aufgebaut. Heute sind sie sich in ehrlicher Abneigung verbunden.

Wien. Wie konnte es nur so weit kommen? Wenn SPÖ und ÖVP nun sagen, sie wollen nicht mehr miteinander, so ist das eine Zäsur in der Zweiten Republik. Der Auftakt zur Dritten ist es nicht, jedenfalls noch nicht. Sollten die beiden Parteien, die - gemeinsam mit der KPÖ - die Republik nach 1945 wiederbegründet und anschließend per Doppelpass aufgebaut... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung