• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kryptowährung

Bitcoin auf über 17.000 Dollar gestiegen

  • Digitalwährung legte am Montagabend auf allen großen Handelsplätzen spürbar zu.

Chicago/Frankfurt. Der Bitcoin hat erstmals auf breiter Front mehr als 17.000 Dollar (14.480 Euro) gekostet. Die umstrittene Digitalwährung legte am Montagabend auf allen großen Handelsplätzen spürbar zu und bewegte sich vereinzelt sogar weiter in Richtung 18.000 Dollar... weiter




Die Kryptowährung Bitcoin legte einen soliden Börsenstart hin. - © APAweb / Reuters, Dado Ruvic

Geldmarkt

Stabiles Börsen-Debüt von Bitcoin4

  • Erste Terminkontrakte für die Kryptowährung an der Chicagoer Optionsbörse CBOE.

New York/Chicago. Die Internetwährung Bitcoin hat ihr Debüt an einer wichtigen Börse hingelegt: Die Chicagoer Optionsbörse CBOE (Chicago Board Options Exchange) bot am Sonntag erste Terminkontrakte (Futures) für die Kryptowährung an. Der Kurs lag zu Beginn bei 15.000 Dollar (12.774,66 Euro), stieg dann kurzzeitig auf 16.600 Dollar (14... weiter




Kryptowährungen

Selbstversuch im Bitcoin-Fieber30

  • Die Kurse der Digitalwährung explodieren. Niemand weiß, wohin die Reise geht. Eine Woche als Spekulant - ein Erlebnisbericht.

Wien. Es ist ein Rausch. Hätte ich vor sieben Jahren um weniger als 100 Euro Bitcoins gekauft, wäre ich jetzt Multimillionär. Dieser und ähnliche Gedanken treiben immer mehr Menschen an, in Bitcoins zu investieren. Das Kursfeuerwerk nimmt kein Ende: Noch im Sommer wurde von den Anlegern darüber gejubelt... weiter




NiceHash

Hacker erbeuten fast 70 Millionen Dollar in Bitcoins

  • Slowenischer Handelsplattform wurden rund 4.700 Bitcoins gestohlen.

Frankfurt. Der Bitcoin-Hype zieht offenbar immer mehr Kriminelle an: Jüngstes Hacker-Opfer ist die Online-Börse NiceHash. Der slowenischen Handelsplattform für Cyber-Währungen wurden nach eigenen Angaben etwa 4.700 Bitcoins gestohlen. Zum aktuellen Kurs beläuft sich der Wert der Beute auf 68 Millionen Dollar (57,5 Millionen Euro)... weiter




Am Bitcoin scheiden sich die Geister. Für die einen ist es eine zwielichtige Pseudowährung, die vor allem Geldwäschern und Spekulanten dient. Für die anderen hat die Digitalwährung das Potenzial, zum Zahlungsmittel der Zukunft zu werden. - © APAweb/AFP, Karen Bleier

Kryptowährung

Bitcoin ist nicht zu stoppen

  • Der Wert der Digitalwährung stieg über 14.000 US-Dollar, demnächst werden Futures eingeführt.

Frankfurt. Der Bitcoin knackt eine Rekordmarke nach der nächsten: Donnerstagfrüh wurde eine Einheit der Digitalwährung über 14.000 US-Dollar gehandelt. Auf der großen Handelsplattform Bitstamp erreichte sie bis zu 14.199 Dollar (12.016 Euro). Als Grund für den jüngsten Kurssprung gilt die baldige Einführung von Terminkontrakten auf Bitcoins... weiter




Präsident Nicolas Maduro kündigte das neue Zahlungsmittel mit dem Namen "Petro" in seiner sonntäglichen Fernsehansprache an. - © APAweb/REUTERS, Miraflores Palace

Bitcoin

Eigene Kryptowährung soll Venezuelas Finanznot lindern

  • Präsident Maduro kündigt neue Währung mit Namen "Petro" an, bei der Rohstoffreserven als Sicherheiten dienen sollen.

Caracas. Im Zuge des Bitcoin-Booms will Venezuela mit Hilfe einer eigenen Digitalwährung seiner Finanznot entkommen. Präsident Nicolas Maduro kündigte das neue Zahlungsmittel mit dem Namen "Petro" in seiner sonntäglichen Fernsehansprache an. Damit will sich das sozialistisch geführte Land gegen die Sanktionen der USA wehren und die am Boden... weiter




"Es gibt nichts, was für Bitcoin spricht, außer der Hoffnung, dass man ihn an jemanden für mehr verkaufen kann, als man dafür bezahlt hat." - © APAweb/AFP, Justin Tallis

Bitcoin

Finanzspielerei oder Währung der Zukunft?

  • Bitcoin-Fans wetten auf weitere Wertzuwächse, doch Kritiker warnen vor einer Finanzblase.

Frankfurt. Ist das noch gesunde Euphorie oder längst verrückte Hysterie? Die Digitalwährung Bitcoin reißt einen Rekord nach dem anderen. Diese Woche stieg ihr Wert erstmals über 11.000 US-Dollar (9.283 Euro) Allein seit Jahresbeginn hat er sich mehr als verzehnfacht... weiter




Bitcoin

Bitcoin knackt 10.000-Dollar-Marke2

  • Analysten sehen Internet-Währung auf Sprung zu anerkannter Anlageklasse.

Frankfurt. (reuters) Die virtuelle Währung Bitcoin macht manchen Anleger in der realen Welt zum Millionär: Die Cyber-Devise stieg am Mittwoch um gut zehn Prozent und kostete mehr als 10.000 Dollar. An der Börse BitPoint fiel sogar die 11.000er-Marke. Damit summiert sich das Plus seit Jahresbeginn auf etwa 1000 Prozent - keine Anlageklasse hat in... weiter




Für die bestehenden Währungen stellten diese Digitalwährungen keine Gefahr dar. Constancio bekräftigte zudem seine Einschätzung, für ihn seien dies keine richtigen Währungen. - © APAweb/dpa, Frank Rumpenhorst

Bitcoin

EZB-Vize sieht jüngste Entwicklung bei Kryptowährungen gelassen

  • Constancio ortet kein Risiko für bestehende Währungen

Frankfurt. Die Europäische Zentralbank (EZB) blickt gelassen auf die jüngste Kursentwicklung bei den Kryptowährungen. Offenbar seien Investoren überzeugt, dass die Kurse weiter anziehen würden, sagte EZB-Vizepräsident Vitor Constancio am Mittwoch zur Vorlage des jüngsten Finanzstabilitätsberichts in Frankfurt. "Ich sehe dort kein großes Risiko... weiter




Hintergrund für den enormen Kursanstieg sind Spekulationen, dass die renommierte US-Börse CME noch dieses Jahr einen Future auf Bitcoin auflegt. - © APAweb/REUTERS, Brendan McDermid

Kryptowährung

Bitcoin knackte 10.000-Dollar-Marke2

  • Der Hintergrund für den enormen Kursanstieg der Internetwährung sind Spekulationen.

Frankfurt. Die Internetwährung Bitcoin hat am Dienstag auf mehreren Handelsplätzen zum ersten Mal die Marke von 10.000 Dollar geknackt. Laut der in der Branche vielbeachteten Website Coinmarketcap.com kletterte der Kurs auf 10.177 Dollar (8.515 Euro)... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung