• 18. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

EPU

Finanziell fast allein gelassen3

  • Ein-Personen-Unternehmen haben zu wenige Sicherheiten, um Kredite zur Finanzierung zu erhalten.

Wien. "Das entspricht genau unserem Konzept, möglichst frühzeitig auf Integration zu setzen. Dann kann man mit dem Asylbescheid gleich loslegen und sich Arbeit suchen", ist die SPÖ-Landtagsabgeordnete und Social City-Initiatorin Tanja Wehsely von Christian Penz’ Unternehmenskonzept begeistert... weiter




Selbständigkeit

Allein gegen die Arbeitslosigkeit5

  • Immer mehr Menschen machen sich selbständig. Gerade bei Migranten ist das auch eine Reaktion auf geringe Jobchancen.

Wien. (del) Der Trend ist zu einer stabilien Entwicklung geworden: Immer mehr Menschen arbeiten in Österreich selbständig. Aktuell zählt die Statistik Austria 472.400 Selbständige, was einem Anteil von 11,4 Prozent aller Erwerbstätigen entspricht. Vor allem Ein-Personen-Unternehmen (EPU) haben in den vergangenen Jahren stark zugelegt... weiter




Der Sozialdemokratische Wirtschaftsverband wirbt im Wirtschaftskammer-Wahlkampf um die Stimmen der Kleinunternehmer. - © Fotolia/Superingo

Wirtschaftskammer

Um die Gunst der Kleinen

  • Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband will bei EPUs punkten und wettert gegen SVA.

Wien. "Die fixen Jobs in der Wirtschaft gibt es heute nicht mehr. Es gibt mittlerweile in fast allen Sparten der WKO Ein-Personen-Unternehmer", sagt Geronimo Hirschal, EPU-Sprecher des SPÖ- nahen Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands (SWV), im Rahmen einer SPÖ-Klubenquete im Parlament... weiter




Scheinselbständige in der Pflege? Diplomierte Pflegekräfte in Pflegeheimen dürfen nicht als selbständig erwerbstätige Personen vermittelt werden, heißt es von der NÖ Gebietskrankenkasse. - © apa/B. Gindl

Sozialversicherung

Zwist um (Schein-)Selbständige9

  • Auftraggeber mit Nachzahlungen der Krankenkassen konfrontiert - Kritik an zu strengen Kriterien für Dienstverhältnisse.

Wien. Zahlreiche Unternehmen beschweren sich über die Prüfung von Krankenkassen und Finanzämtern: Betriebe sollen tausende Euro nachzahlen, weil die von ihnen beauftragten Ein-Personen-Unternehmen als ihre Dienstnehmer eingestuft werden, für die sie Sozialversicherungsbeiträge zahlen müssen... weiter




An der Fassade der Wirtschaftskammer bleibt alles wie bisher, drinnen aber brodelt es. - © apa/Hochmuth

EPU

Streitfall Selbständige7

  • Ein Wirtschaftskammer-Funktionär tritt zurück, die Neos treten an - bei der Kammerwahl 2015.

Wien. Fritz Amann ist, wie man so sagt, das Geimpfte aufgegangen. Das kann schon einmal passieren, wenn man in einer Zeitung genau das Gegenteil von dem liest, was man selbst für richtig hält. Im Fall des Vizepräsidenten der Wirtschaftskammer war dies ein Leitartikel zum harten Dasein der Ein-Personen-Unternehmen im "Wirtschaftsblatt"... weiter




EPU

Klein, aber oho2

  • Nach "Tagelöhner"-Sager von WKO-Vize Amann: Würdigung der Leistungen der Ein-Personen-Unternehmen.

Wien. "Die WKO vertritt sowohl die Interessen von EPUs und Kleinbetrieben wie auch jene von großen Leitbetrieben. Für uns gehören alle Unternehmen - egal welcher Größe - zu einem leistungsfähigen Mittelstand in Österreich, der für dieses Land lebensnotwendig ist." Das sagt Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl... weiter




Wenn die beiden streiten, sind "Putin" und "Sonntagsredner" noch Kosenamen: C. Matznetter und P. McDonald. - © Stanislav Jenis

Einpersonen-Unternehmen

Glücklich selbständig oder neues Proletariat?18

  • Wie es Ein-Personen-Unternehmen geht, darüber streiten SVA-Obmann Peter McDonald und SPÖ-Politiker Christoph Matznetter.

Die Wirtschaftskammerwahlen 2015 werfen ihre Schatten voraus. Peter McDonald ist Obmann der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft SVA und Direktor des ÖVP-Wirtschaftsbundes, der die Kammer dominiert. Sein politischer Gegner ist Chef des SPÖ-Wirtschaftsverbandes Christoph Matznetter... weiter




Als Einzelunternehmerin berät Voggenberger (l.) seit 13 Jahren ihre Kunden in Stilfragen. - © privat

Einzelpersonenunternehmen

Klein, flexibel, ein wenig verrückt3

  • Einpersonen-Betriebe stellen längst die Mehrheit der Wiener Unternehmen.

Wien. Rund 55.000 Einzelunternehmer sind in Wien tätig. Susanne Voggenberger und Michael Woditschka sind zwei von ihnen. Woditschka ist als selbständiger Kommunikationstrainer inzwischen im "verflixten dritten Jahr" angelangt - das Jahr, in dem viele Selbständige aufgrund von steigenden Beiträgen wieder aufgeben müssen... weiter




Kopfweh bereiten vielen Ein-Personen-Unternehmen die Beiträge zur Sozialversicherung. - © jggordienko - Fotolia

EPU

"Wahl zwischen Pest und Cholera"6

  • Ur-Befragung der SVA stößt auf heftige Kritik.

Wien. Es hätte eine echte Pioniertat werden können: Die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) befragt derzeit ihre Mitglieder erstmals zu wesentlichen Versicherungsfragen wie Selbstbehalten und Beitragshöhen. "Es ist unser Ziel, einen Meilenstein für eine bessere soziale Absicherung von Kleinstunternehmern zu setzen"... weiter




Flexible Zeiteinteilung und Selbstverwirklichung sind wichtige Triebfaktoren für den Schritt in die Selbständigkeit. - © jeremias münch - Fotolia

EPU

240.000 Einzelkämpfer sollen Wirtschaft beleben3

  • Wirtschaftskammer-Chef Leitl will politische Prioritäten ausloten.

Wien. (mel) Sie gewinnen für die heimische Wirtschaft zunehmend an Bedeutung, passen aber in kein Schema und haben mit einigen Problemen zu kämpfen. Die KMU Forschung Austria hat in einer neuen Studie die Situation der heimischen Ein-Personen-Unternehmen unter die Lupe genommen... weiter





Werbung




Werbung