• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sebastian Vettel bestreitet am Sonntag in Austin/Texas sein insgesamt 100. Formel-1-Rennen. - © EPA

Texas

Showkampf der Pferdestärken

  • Die Formel 1 in den USA versucht beim Grand Prix am Sonntag einen Neuanfang.

Austin.(rel/apa) Wenn US-Amerikaner von Mustangs reden, meinen sie meist die Pferde und nicht etwa den aus Detroit stammenden Oldtimer der Marke Ford. Zumindest ist das im Wilden Westen so. Autos sind wichtig, die Ranch und die darauf abgestellten Tiere aber sind noch wichtiger... weiter




Texas

Zeit arbeitet gegen Republikaner1

  • Texas wählt "Grand Old Party", doch der Trend deutet in andere Richtung.

San Antonio. Texas, Heimat des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush, gilt gemeinhin als Heimspiel für die Republikaner. Seit fast zwei Jahrzehnten kontrolliert die "Grand Old Party" sowohl Parlament als auch das Gouverneursamt. Doch in dem Bundesstaat mit der am stärksten wachsenden Bevölkerung (der heuer vier Sitze mehr im US-Kongress bekommen... weiter




Die Polizei am Schauplatz der Schießerei in Texas. - © APAweb/Bryan College Station Eagle, Dave Mc Dermand/AP

Texas

Schießerei nahe Universität in Texas: Drei Tote

  • Täter galt als Waffennarr.

Washington. Eine geplante Zwangsräumung hat nahe einer Universität im US-Bundesstaat Texas zu einer Schießerei mit drei Todesopfern und vier Verletzten geführt. Ein 35-Jähriger habe sich in der Stadt College Station in seiner Wohnung verschanzt und einen Polizeibeamten (41) erschossen, der ihm den Räumungsbefehl übergeben wollte... weiter




USA

Bombenalarm auf Flughafen in Texas

Washington. Der internationale Flughafen in San Antonio im US-Bundesstaat Texas ist am Mittwoch wegen einer Bombendrohung kurzzeitig evakuiert worden. Nach Angaben eines Airportsprechers hatte es "glaubwürdige" Hinweise für eine Bedrohung gegeben. Die Rede war von einem in der Parkgarage deponierten Sprengsatz... weiter




Der Supreme Court hatte 2002 entschieden, dass geistig Behinderte nicht zum Tode verurteilt werden dürfen. Allerdings überließ das Gericht die Definition von geistiger Behinderung den einzelnen US-Staaten. - © APAweb/AP

Hinrichtung

Geistig Behinderter in Texas trotz UNO-Protests hingerichtet

  • Supreme Court entschied, dass geistig Behinderte nicht zum Tode verurteilt werden dürfen.
  • Allerdings ist Definition von geistiger Behinderung den einzelnen Staaten überlassen.

Washington. Die Behörden im US-Staat Texas haben trotz Protesten der Vereinten Nationen einen zum Tode verurteilten geistig Behinderten hingerichtet. Der 34-jährige Afroamerikaner Yokamon Hearn wurde am Mittwoch (Ortszeit) mit einer Todesspritze exekutiert, die nur ein Gift und nicht wie bisher üblich drei verschiedene Stoffe enthielt... weiter




USA

Romney jetzt fix Obama-Herausforderer

  • Hürde von 1.144 Stimmen genommen.
  • Multimillionär: "Amerika zurück auf den Pfad zu Vollbeschäftigung bringen"

Washington. Mit einem Sieg bei den Vorwahlen in Texas hat sich Mitt Romney endgültig die Präsidentschaftskandidatur der US-Republikaner gesichert. US-Medien zufolge gewann der ehemalige Gouverneur von Massachusetts die Abstimmung am Dienstag klar mit 71 Prozent. Die Delegiertenstimmen aus Texas heben Romney über die Hürde von 1... weiter




In Lancaster schlug der Sturm mit voller Wucht zu. - © apaweb / EPA - Larry W. Smith

USA

Tornados in Texas

Im US-Bundesstaat Texas haben Tornados beträchtliche Schäden angerichtet. Mindestens zwei Wirbelstürme zogen am Dienstag durch die Metropolregion Dallas-Fort Worth, wie der US-Wetterdienst mitteilte. Auf Fernsehbildern waren umhergewirbelte Schulbusse und Lastwagen sowie beschädigte Gebäude zu sehen... weiter




Texas

Polizei erschießt bewaffneten Schüler

Polizisten in der südtexanischen Stadt Brownsville haben am Mittwoch einen bewaffneten Achtklässler erschossen. Kurz nach Unterrichtsbeginn ertönte aus den Lautsprechern in den Klassenzimmern der Mittel-Schule der Amok-Alarm. Lehrer schlossen ihre Klassenzimmer ab, machten das Licht aus und versuchten ihre Schüler zu beruhigen... weiter




Todeskandidat Skinner. - © dapd

USA

Hinrichtung wurde in Texas aufgeschoben

  • Todeskandidat Hank Skinner wurde zum zweiten Mal im letzten Moment vorerst gerettet.

Washington. Für den US-Todeskandidaten Hank Skinner geht das Bangen weiter: Zwei Tage vor der Vollstreckung des Todesurteils ordnete ein texanisches Berufungsgericht am Montag (Ortszeit) überraschend an, den Antrag von Skinners Anwälten auf Zulassung von DNA-Proben zu prüfen... weiter




Feuer ohne Ende: Zumindest 63 Buschbrände wüten derzeit im US-Bundesstaat Texas. - © EPA

Brände

Texas versinkt im Flammenmeer

  • Die Feuer haben bereits
  • vier Todesopfer gefordert, 700 Häuser sind zerstört.
  • Hoffen auf Verstärkung aus Nachbarstaaten.

New York. Shannon Lilie hatte genau fünf Minuten Zeit, ihr Haus zu räumen. Fünf Minuten, um ein paar Sachen in eine Tasche zu stopfen, ihren sechs Jahre alten Sohn zu schnappen und auf das Feuerwehrauto aufzuspringen. Draußen vor ihrem Haus im Travis County raste eine Feuerwand mit 30 Stundenkilometern heran... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung