• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Richard Schuberth ist Dichter, DJ und linksradikaler Globalisierungsbefürworter. Seine zweibändige Essaysammlung "Unruhe vor dem Sturm" ist kürzlich im Drava Verlag erschienen.

Leserkommentar

The World According to Ortner20

Replik auf den Gastkommentar von Christian Ortner in der "Wiener Zeitung" vom 8. Juli: In der digitalen Anarchie des Postfaktizismus ist Christian Ortner einer der letzten aufrechten Verteidiger des Kontrafaktischen. Seine Texte sind verlässliche Kompasse der Wahrheit: Die Nadel zeigt immer zum Gegenteil von dem, was er für richtig hält... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Artikel von Matthias Bernold und Bernd Vasari, 29. April Neue Straßen bedeuten langfristig mehr Verkehr Danke an die "Wiener Zeitung", die als anscheinend einzige Tageszeitung unabhängig genug ist, das zu thematisieren. "Wer Straßen baut, wird Verkehr ernten" - das kann man nicht oft genug betonen... weiter




Christian Ortner.

Christian Ortner

Ciao Euro, hello Lira?76

  • Der drohende Exit Italiens aus dem Euro deckt einen zentralen Denkfehler bei der Begründung der Einheitswährung auf.

Werden wir in ein paar Jahren, wenn wir für ein Wochenende nach Venedig fahren, vorher Euros in "Neue Lire" umtauschen müssen, um unseren ersten Stehkaffee bezahlen zu können? Eher ja, vermuten unisono der bekannte liberale deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn und sein eher links der Mitte verorteter amerikanischer Kollege Joseph E. Stiglitz... weiter




Christian Ortner.

Christian Ortner

Australisch mit menschlichem Antlitz24

  • Warum folgt auf eine vernünftige Idee des Bundeskanzlers zur Flüchtlingskrise nur dröhnendes Schweigen?

Mehr als 6000 Menschen an einem Tag hat die italienische Kriegsmarine am Montag aus dem Mittelmeer gerettet, vorwiegend Afrikaner. Sie werden aufs Festland verbracht, dort im Regelfall eher leger registriert und erhalten in den meisten Fällen ein paar hundert Euro aus Rom, wenn sie sich schriftlich verpflichten... weiter




Christian Ortner.

Christian Ortner

Rechtsstaat? Welcher Rechtsstaat?44

  • Und wieder machen ganz ungeniert EU-Staaten verboten hohe Schulden, ohne dass dies geahndet wird. Rechtsstaat war gestern.

Wer sich auf der Westautobahn mit Tempo 200 von einer Polizeistreife erwischen lässt, wird dafür eine Stange Geld blechen müssen. Ein Verweis darauf, dass diese Strafe das ohnehin schon desolate Haushaltsbudget des Schnellfahrers schmerzhaft belasten würde, wird die Damen und Herren Exekutivbeamten vermutlich eher wenig beeindrucken... weiter




Christian Ortner.

Christian Ortner

Das Buch, das nicht erscheinen darf387

  • Im Kampf gegen die westlichen Werte hat der Islamismus einen symbolischen, aber wichtigen Sieg errungen.

In Deutschland war das Buch ein Bestseller, im September sollte es erstmals in einer französischen Übersetzung erscheinen: die brillante islamkritische Streitschrift "Der islamische Faschismus" des deutsch-ägyptischen Publizisten Hamed Abdel-Samad. Sollte, wird aber nicht... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

"Europa spart" und andere Irrtümer18

  • Der sogenannte Sparpakt der EU gleicht einem ausgestopften Krokodil, dem sicherheitshalber alle Zähne gezogen wurden.

Der deutsche Vizekanzler Siegmar Gabriel (SPD) und Griechenlands (linker) Premier Alexis Tsipras hätten sich keinen symbolträchtigeren Ort als Athen aussuchen können, um ein "Ende der Sparpolitik und der Austerität in Europa" zu fordern. Denn Griechenland hat ja in der jüngeren Vergangenheit krass wie kein anderes Land vorgeführt... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Der europäische Islam und andere Irrtümer370

  • Die Hoffnung auf einen weichgespülten "Euro-Islam" ist verständlich, aber leider realitätsfremd.

Auf dem Friedhof der gescheiterten politischen Ideen stößt man unter anderem auch auf das Grab des "Euro-Kommunismus". Es war dies eine ebenso naive wie wirklichkeitsfremde Idee der Linken im Europa der 1970er und 1980er, die meinte, ein Kommunismus ohne Schießbefehl an der Grenze... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Nein, wir müssen gar nichts!169

  • Die Bevölkerung in der Migrationskrise einfach vor vollendete Tatsachen zu stellen, ist keine schlaue Idee.

Die Gemeinde Neudörfl im Burgenland gilt als einer jener Orte, in denen es relativ gut gelungen ist, eine erhebliche Zahl von Migranten ohne nennenswerte Probleme aufzunehmen. Der politisch erfolgreiche SPÖ-Bürgermeister Dieter Posch meinte dazu im "Standard": "Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die Vielfalt nun einmal da ist... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Sucht euch doch ein neues Volk!178

  • Europas politische Klasse verachtet zunehmend ihre Wähler. Das wird leider nicht sehr hilfreich sein.

"Das Problem", meinte der deutsche Bundesspräsident Joachim Gauck im Vorlauf zur Brexit-Volksabstimmung in der ARD, seien derzeit "nicht die Eliten, sondern die Wähler". Das Problem, lernen wir aus diesem entwaffnend ehrlichen Satz, ist vor allem die unfassbar anmaßende, überhebliche und respektbefreite Haltung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung