• 30. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Staatsoberhaupt

Noam Chomsky: Trump wird Kernwählerschaft bitter enttäuschen10

Der amerikanische Philosoph Noam Chomsky glaubt, dass US-Präsident Donald Trumps Politik seine Kernwählerschaft völlig im Stich lassen wird. Die weiße Arbeiterschaft und auch die ländliche Bevölkerung würden früher oder später merken, dass die Versprechen des US-Präsidenten auf Sand gebaut seien... weiter




Leserbriefe

Kommentare

Zum Interview von Walter Hämmerle, 22. März Der Zusammenhalt einer Gesellschaft Der liebe Herr Stephan Vopel sollte einmal ein Jahr lang in einem Gemeindebau im 20. Bezirk wohnen, seine Kinder dort in die Schule schicken und dann noch einmal seine süßen Theorien formulieren. Mag... weiter




"Es gibt offenbar verschiedene Narrative darüber, was in unseren Gesellschaften passiert. Und eine liberale Erzählung bestimmter Entwicklungen war für einige Gruppen nicht zufriedenstellend", sagt Stephan Vopel im Gespräch mit der "Wiener Zeitung". - © Stanislav JenisInterview

Solidarität

Kulturelle Differenz? Ein Popanz!12

  • Soziologe Stephan Vopel erklärt, was unsere Gesellschaft zusammenhält.

Wien. Was hält uns als Gesellschaft zusammen? Das hat über Jahrzehnte keinen interessiert, einfach weil sich die Frage gar nicht gestellt hat. Diese Selbstverständlichkeit hat sich spätestens mit dem Ende des West-Ost-Konflikts und der seitdem rasant fortschreitenden Globalisierung erledigt... weiter




Einst Auslöser menschlicher Tragödien, heute Kultobjekt: die Berliner Mauer. - © reuters/Tobias SchwarzBildergalerie

Gesellschaft

Ästhetik in der Todeszone1

  • Donald Trumps Mauer zu Mexiko soll nicht nur groß, sondern auch schön sein.

Was im Wahlkampf noch ein Luftschloss zu sein schien, nimmt allmählich Konturen an: US-Präsident Donald Trump macht mit dem Bau der Mauer zur mexikanischen Grenze Ernst - die Planung läuft auf Hochtouren. Trump hatte mit der ihm eigenen Rhetorik von Superlativen versprochen, dass die Mauer "groß und schön" werde... weiter




Rhetorsche Entgleisungen wie jene des US-Präsidenten Trump schaffen eine neue Normalität, sagt Blom.

Philipp Blom

"Wir geraten in eine Stromschnelle der Geschichte"39

  • Unsere Gesellschaft muss sich der radikalen Veränderung stellen, bevor es zu spät ist, sagt Philipp Blom.

"Wiener Zeitung": Ihr neues Buch "Die Welt aus den Angeln" handelt davon, wie die Kleine Eiszeit im 16. und 17. Jahrhundert die Gesellschaftsstruktur in Europa auf den Kopf stellte. Leben wir auch heute in revolutionären Zeiten? Philipp Blom: Das ist schwer zu sagen... weiter




Gastkommentar

Auch Donald Trump hat eine faire Chance verdient, sich zu beweisen21

Vor einem Jahr hätte sich noch kaum jemand Donald Trump als 45. Präsidenten der USA vorstellen können oder davon zu träumen gewagt. Nun ist "The Donald" einer der mächtigsten Männer der Welt und für die Geschicke eines nicht unwesentlichen Global Players zumindest mitverantwortlich... weiter




Die Debatte um das Kopftuch ist nur eine von vielen, die über den weiblichen Körper ausgetragen werden. - © Getty Images/Aini Amira Fadzil/EyeEm

Gesellschaft

Kampfzone Frau16

  • Vom Kopftuch bis zur Abtreibung - der weibliche Körper ist immer wieder Schauplatz von politischen Diskussionen.

Der Kampf um den Körper der Frau ist wieder entflammt. Aktuelles Thema ist einmal mehr das leidige Kopftuch, das Außenminister Sebastian Kurz jetzt gerne aus dem öffentlichen Dienst verbannt sähe. Sieht man keine Frauen mit Kopftuch, ist Integration geglückt, scheint die simple Formel dahinter zu sein... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Zukunft der Sozialdemokratie

"New Deal" und SPÖ23

  • Beitrag zu einer Debatte.

Sechs Autoren, junge Sozialdemokraten, wie der "Standard" sie nennt, haben ebendort einen Text veröffentlicht, der ein Appell an ihre Partei ist, sich der eigenen Wurzeln zu besinnen. Vom 3. Weg abzukommen gewissermaßen, jenem Weg, den die Blairs und Schröders eingeschlagen haben, um zu einer "authentischen" Politik zurückzufinden... weiter




- © Reuters/Leonhard Foeger

Gesellschaft

Dennoch6

  • Von der Angst und dem Umgang mit ihr.

Haben Sie jetzt Angst, auf den Christkindlmarkt zu gehen? Völlig zu Recht! Die Gefahren sind unübersehbar: Es beginnt beim Verlassen der Wohnung. Die Stiege hinunter - eine Falle. (Der Aufzug? - Nicht daran zu denken, was da alles passieren kann!) Die Autofahrt zum Christkindlmarkt: Es werden weniger Menschen von Weißen Haien gefressen... weiter




Das politische Lagerdenken erweist sich aktuell als doppelte Einbahnstraße - inklusive Richtungswechsel.Analyse

Politik

Lichtungswechsel17

  • Die politischen Begriffe Rechts und Links sind in aller Munde. Die Pole haben einen Rollentausch vollzogen, der sie ad absurdum führt.

manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern werch ein illtum Ernst Jandl Was mit den politischen Lagern von Rechts und Links gemeint ist, galt bis vor kurzem als nicht erklärungsbedürftig. Links, das war nicht erst seit 1968 Aufbegehren gegen das Establishment, Widerstand gegen die herrschende Klasse... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung