• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Leserbriefe

Kommentare

Zum Interview von Walter Hämmerle, 22. März Der Zusammenhalt einer Gesellschaft Der liebe Herr Stephan Vopel sollte einmal ein Jahr lang in einem Gemeindebau im 20. Bezirk wohnen, seine Kinder dort in die Schule schicken und dann noch einmal seine süßen Theorien formulieren. Mag... weiter




Gastkommentar

Auch Donald Trump hat eine faire Chance verdient, sich zu beweisen22

Vor einem Jahr hätte sich noch kaum jemand Donald Trump als 45. Präsidenten der USA vorstellen können oder davon zu träumen gewagt. Nun ist "The Donald" einer der mächtigsten Männer der Welt und für die Geschicke eines nicht unwesentlichen Global Players zumindest mitverantwortlich... weiter




Die Debatte um das Kopftuch ist nur eine von vielen, die über den weiblichen Körper ausgetragen werden. - © Getty Images/Aini Amira Fadzil/EyeEm

Gesellschaft

Kampfzone Frau16

  • Vom Kopftuch bis zur Abtreibung - der weibliche Körper ist immer wieder Schauplatz von politischen Diskussionen.

Der Kampf um den Körper der Frau ist wieder entflammt. Aktuelles Thema ist einmal mehr das leidige Kopftuch, das Außenminister Sebastian Kurz jetzt gerne aus dem öffentlichen Dienst verbannt sähe. Sieht man keine Frauen mit Kopftuch, ist Integration geglückt, scheint die simple Formel dahinter zu sein... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny

Zukunft der Sozialdemokratie

"New Deal" und SPÖ23

  • Beitrag zu einer Debatte.

Sechs Autoren, junge Sozialdemokraten, wie der "Standard" sie nennt, haben ebendort einen Text veröffentlicht, der ein Appell an ihre Partei ist, sich der eigenen Wurzeln zu besinnen. Vom 3. Weg abzukommen gewissermaßen, jenem Weg, den die Blairs und Schröders eingeschlagen haben, um zu einer "authentischen" Politik zurückzufinden... weiter




Das politische Lagerdenken erweist sich aktuell als doppelte Einbahnstraße - inklusive Richtungswechsel.Analyse

Politik

Lichtungswechsel17

  • Die politischen Begriffe Rechts und Links sind in aller Munde. Die Pole haben einen Rollentausch vollzogen, der sie ad absurdum führt.

manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern werch ein illtum Ernst Jandl Was mit den politischen Lagern von Rechts und Links gemeint ist, galt bis vor kurzem als nicht erklärungsbedürftig. Links, das war nicht erst seit 1968 Aufbegehren gegen das Establishment, Widerstand gegen die herrschende Klasse... weiter




Gastkommentar

Qualitatives versus quantitatives Wachstum4

Die bekannte These "Small is beautiful" des alternativen Nobelpreisträgers, Nationalökonomen, Juristen und Philosophen Ernst Friedrich Schumacher ist, wenn man sie als Maßstab für unsere Wirtschaft hernimmt, ein Schlag ins Gesicht der Wachstumsfetischisten mit ihrer Maxime: "Immer größer und immer mehr... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Straffrei, nicht folgenlos6

Wie wollen wir zusammenleben? Das ist die wichtigste Frage für jede Gemeinschaft - und je vielfältiger und unterschiedlicher, desto dringlicher stellt sie sich. Sicher ohne Gewalt, mit Schutz vor Betrug und sonstigen kriminellen Machenschaften. Hier fließen die Antworten in einen Gesetzeskatalog... weiter




Franz Schandl ist Historiker und Publizist in Wien sowie Redakteur der "Streifzüge" (www.streifzuege.org).

Gastkommentar

Infamie der Werte8

  • Dass wir Werte brauchen, ist das Selbstverständlichste auf der Welt. Ist es das?

Allenthalben ist von Werten die Rede. Von Werten, die wir haben, oder welchen, die wir brauchen, von Wertewandel und Werteverfall und vor allem und unablässig von der Wertegemeinschaft. Denn die benötigen wir, unbedingt. Und die, die zu uns kommen, ebenso. Tatsächlich legt der Singular offen, was der Plural verschweigt... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Unsere Aufklärung12

Es ist kein leichtes Unterfangen, ein aufgeklärter Mensch zu sein. Schon gar nicht in unseren verwirrenden Zeiten. Da trifft es sich günstig, dass soeben das diesjährige Forum Alpbach begonnen hat, das sich dem Thema "Neue Aufklärung 2.0" widmet. Einerseits predigen wir das Recht jedes Einzelnen... weiter




Gastkommentar

Für eine demokratische und politische Aufklärung8

  • Das Hauptthema beim heurigen Forum Alpbach ist aktueller denn je.

Das Forum Alpbach begibt sich auf die Suche nach einer "neuen Aufklärung". Trotz des antiquierten Klangs hätte sich kaum ein aktuelleres Thema finden lassen. Denn sind wir nicht umgeben von alten und neuen Obskurantismen? Rechtsextreme Gegenaufklärer beschwören die Geister des Chauvinismus und Rassismus... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung