• 20. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Niederösterreich

Bewährungsprobe10

  • Bei der Landtagswahl in NÖ kämpft die ÖVP um die Absolute. Die Grünen bangen um ihren Verbleib im Landtag.

St. Pölten. (apa/temp) Kaum ist ein intensives Wahljahr vorüber, hat schon das nächste begonnen: 2018 stehen in vier Bundesländern Landtagswahlen an. Den Anfang macht Niederösterreich am 28. Jänner, gefolgt von Tirol am 25. Februar, Kärnten am 4. März und Salzburg am 22. April. Ebenfalls am 22. April wählt Innsbruck einen neuen Gemeinderat... weiter




Wahlsieger Kaiser hat alle Möglichkeiten offen, sogar Rot-Grün wäre möglich. - © Foto: APA - Eggenberger

Kärnten

Rot-grüne Mehrheit in Kärnten2

  • Zweierkoalition wäre möglich, aber SPÖ-ÖVP-Grüne wahrscheinlich.

Wien/Klagenfurt. Die Kärntner Landtagswahl vom Sonntag wurde am Montag noch um eine Sensation reicher. Nach Auszählung der Wahlkarten wanderte ein Mandat vom BZÖ zu den Grünen. Damit haben die Linksparteien in Kärnten eine Mehrheit - und zwar in Landtag wie Landesregierung. Bis auf Wien gab es das bisher noch in keinem Bundesland... weiter




Kampf der Alphatiere: In Niederösterreich flogen zwischen Erwin Pröll und Frank Stronach die Fetzen, in Kärnten blieben Untergriffe zwischen Dörfler und Kaiser aus. - © fotolia

Kärnten

Mia san mia, mein Revier1

  • Das Match Stronach-Pröll sicherte beiden maximale Aufmerksamkeit, darum ließ sich Pröll darauf ein.

Wien. "4. März. Hier fliegt ihre Stimme." Dieses ÖVP-Plakat ist bezeichnend für den kürzesten und zugleich härtesten Wahlkampf, den Niederösterreich in der jüngeren Geschichte erlebt hat. Weder Pröll noch Stronach sind auf dem Plakat erwähnt, das Sujet spielt einzig auf die Aussage Stronachs an... weiter




Josef Bucher will nur als Landesrat nach Kärnten. - © Newald

Kärnten

"Da können Fehler passieren"1

  • Schuldenabbau durch Verwaltungskur, aber "Finger weg vom Zukunftsfonds".

"Wiener Zeitung":Sie sind Spitzenkandidat. Heißt das, dass Sie, wenn der Einzug in den Landtag klappt, nach Kärnten gehen? Josef Bucher: Kärnten liegt mir am Herzen und ich habe meine politische Zukunft eigentlich immer schon in Kärnten gesehen. Das hat aber die Frage nicht beantwortet, unter welchen Umständen Sie nach Kärnten gehen... weiter




Ortstafeln und Koralmbahn kann Gerhard Dörfler auf der Habenseite verbuchen. - © apa/Eggenberger

Landtagswahl

Dörfler: "Ich bin ein politischer Kumpel"7

  • Bis 2015 soll Neuverschuldung des Landes auf null sinken.

Wien. Weil es im Gespräch zwischen Gerhard Dörfler und der "Wiener Zeitung" eine Meinungsverschiedenheit über die Bevölkerungsentwicklung Kärntens gab, erlauben wir uns, abweichend von unseren sonstigen Gepflogenheiten einen Info-Text in das Interview einzufügen... weiter




"Der bodenständige Kärntner" Gabriel Obernosterer führt seit 2012 die Landes-ÖVP. - © Stanislav Jenis

Gabriel Obernosterer

Im Sozialbereich zurückschrauben2

  • Koalition: Gesprächspartner müssen sauber und integer sein.

"Wiener Zeitung": Hätten Sie je gedacht, dass Sie einmal ausrücken müssen, um die Kärntner ÖVP zu retten? Gabriel Obernosterer:Nein, hätte ich mir nie vorgestellt. Das war auch nie mein Lebensziel. Aber in dieser Situation wäre es nicht fair gewesen, die Verantwortung nicht zu übernehmen. In den Umfragen sieht es nicht gerade gut aus... weiter





Werbung




Werbung