• 16. April 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Viele Blumen für Reinhold Messner in Kathmandu. - © APAweb / EPA / Narendra Shrestha

60. Jahrestag der Erstbesteigung

Der lange Schatten des Mount Everest

  • Reinhold Messner und Apa Sherpa bei der Gedenkfeier in Kathmandu.

Kathmandu. Vor genau 60 Jahren bestiegen die ersten Menschen den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest im Himalaya. Der Neuseeländer Edmund Hillary (1919-2008) und der Nepalese Tenzing Norgay (1914-1986) erreichten am 29. Mai 1953 den höchsten Punkt der Erde... weiter




Zwei Österreicher haben das Lawinenunglück am Manaslu im nepalesischen Himalaya vom Sonntag überstanden und befinden sich mittlerweile im Basislager. - © APAweb7Simrik Air/AP/dapd

Österreicher entgingen dem Tod

"Es war eine Riesenkatastrophe"1

  • Bergdrama im Himalaya: Zahl der Opfer weiterhin unklar.

Kathmandu. Nach dem Lawinenunglück am nepalesischen "Todesberg" Mount Manaslu schwinden die Hoffnungen auf Überlebende. Die nepalesische Bergsteigervereinigung ging am Tag nach dem Unglück noch von fünf Vermissten aus, die Tourismuspolizei von drei.Unterschiedliche Angaben machten beide Stellen am Montag auch zur Zahl der Todesopfer: Die... weiter




Elf Tote bei Flugzeugabsturz in Nepal

Kathmandu. Ein Flugzeug mit 21 Insassen an Bord ist in einer bei Trekkingtouristen beliebten Region im Norden Nepals abgestürzt. Der Unfall habe sich am Montag beim Landeanflug der Maschine der Fluglinie Agri Air auf den Flughafen von Jomsom ereignet, teilte die Polizei mit.Mindestens elf Menschen kamen ums Leben... weiter





Werbung




Eine Fähre mit 459 Menschen an Bord ist vor der Küste Südkoreas gesunken.

16.04.2014: Die Statue Imperia in Konstanz am Bodensee (Baden-Württemberg). Sie erinnert satirisch an das Konzil von Konstanz (1414-1418). Das Konstanzer Konzil jährt sich zum 600. Mal - dieses Jubiläum wird von Ende April an ganze fünf Jahre lang in der Stadt am Bodensee gefeiert. Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine spitzt sich erneut zu. Hier eine Barrikade der pro-russische Seperatisten vor dem Parlament in Slovyansk.

Die Sozialdemokratische Partei Europas (SPE), der auch die SPÖ angehört, kürte ihren Spitzenkandidaten am 1. März in Rom:
<span style="font-weight: bold;">Martin Schulz</span>: Der 58-jährige Deutsche gilt als wortgewandt, streitlustig, ehrgeizig. 2004 übernahm der gelernte Buchhändler den Fraktionsvorsitz der Sozialisten, 2012 wurde er Präsident des Europaparlaments. Schulz ist verheiratet und hat zwei Kinder. Migranten, die ihre Flucht aus Honduras mit dem Verlust von Extremitäten bezahlten. Den Zug, mit dem sie in die USA gelangen, bezeichnen sie als "La Bestia" (Die Bestie), da es hier oft zu bestialisichen Übergriffen an Einwanderern kommt.

Werbung