• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Künstliche Intelligenz

Wenn Computer Diagnosen stellen

Bilder, die wir in den sozialen Medien veröffentlichen, spiegeln nicht nur unsere Vorlieben, Aktivitäten oder Abneigungen wider, sondern auch unsere Gefühlslage, wie Forscher der University of Vermont nun im Fachblatt "EPJ Data Science" beschreiben. Vor allem lassen sich über Fotos auf Instagram, Facebook und Co... weiter




Selbstlernende Maschinen und mehr Möglichkeiten für die AnwenderInnen sollen helfen um bei der Videoplattform YouTube automatisch mehr Clips mit Terrorpropaganda aufzuspüren. - © APA/Justin Sullivan/Getty Images/AFP

Google

Künstliche Intelligenz gegen Terror-Inhalte5

  • Auch Einzelpersonen, Organisationen sowie Behörden sollen Inhalte markieren können, um entsprechende Videoclips auf YouTube aufzuspüren.

Mountain View. Die großen Internetkonzerne werden nun im Kampf gegen Extremismus und Terror deutlich proaktiver, was die Bekämpfung entsprechender Inhalte auf deren Plattformen betrifft. Unter wachsendem Druck aus der Politik wollen Internet-Konzerne verstärkt künstliche Intelligenz im Kampf gegen terroristische Inhalte einsetzen... weiter




Ke Jie darf auf die Revanche hoffen. - © APAweb/REUTERS

Künstliche Intelligenz

Maschine schlägt Mensch11

  • Computerprogramm schlägt den Meister des komplexen chinesischen Brettspiels Go.

Shanghai. Das Computerprogramm AlphaGo von Google hat am Dienstag in der ersten Runde den weltbesten Go-Spieler Ke Jie im hoch komplexen chinesischen Brettspiel Go besiegt. Der 19-Jährige wird bei dem Kräftemessen in der ostchinesischen Stadt Wuhan allerdings die Chance auf eine Revanche bekommen: Insgesamt sind drei Runden des anspruchsvollen... weiter




Worum geht’s? Wenn Computer-Software Sprache zu Kauderwelsch macht, kann die Kommunikation zusammenbrechen. - © fotolia/style photography

Maschinen-Lernen

Software weil dolmetsch nicht gut kann1

  • Forscher wollen Übersetzungsmaschinen wie "Google Translate" mehr Textverständnis beibringen.

Valencia/Wien. Übersetzungsmaschinen können einem das Wort im Mund umdrehen. Aus einem wenig gelungenen Stück Industriedesign in "Meine Tante hat eine tolle Limousine gekauft. Sie ist aber nicht so schön" machen sie glatt mit "My aunt has bought a great sedan. But she is not so beautiful" eine unattraktive Verwandte... weiter




Sieht sich in der Tradition von Michelangelo: Werner Herzog im Metrokino. - © Philipp HutterInterview

Werner Herzog

"Da kommt Merkwürdiges auf uns zu"13

  • Kultregisseur Werner Herzog im Gespräch über unartige Roboter, Doppelgänger im Netz und künstlerische Wahrheit.

Man kann getrost sagen, dass Werner Herzog eine intensive Künstlerbiografie hat. Er arbeitete und stritt legendär mit Klaus Kinski, er zog ein Schiff über einen Berg, immer wieder zieht es ihn in extreme Regionen von Wüsten über Dschungel bis nach Nordkorea... weiter




Totale Freiheit, totale Gefangenschaft: Sehen können wir alles - aber nicht alles ist echt. - © apa/afp/McNew

Künstliche Intelligenz

Das digitale Gefängnis12

  • Experten sehen eine zweite Welle der Digitalisierung, in der Rechner Daten nicht bloß speichern, sondern sie auch verstehen. Ist das gut oder schlecht?

Wien. Im Senatssaal feiert eine namhafte Universität ihr 500-jähriges Bestehen. Die Zahl der handverlesenen Gäste ist höher als das Alter der Hochschule - dennoch unterhalten sich Rektoren, Professoren, Sponsoren, Politiker, Vertreter des Forschungsbetriebs und Studenten so angeregt, als würden sie alle einander seit Jahren kennen... weiter




Hersteller arbeiten sehr konkret an selbstlernenden Computern für das Cockpit, die zusätzlich menschliche Fahrer unterstützen sollen. - © APAweb/AFP/GETTY IMAGES, Ethan Miller

Innovationen

Autokonzerne und Tech-Firmen bringen künstliche Intelligenz ins Auto

  • Audi und Computer-Firma Nvidia sowie Toshiba entwickeln selbstfahrendes Auto mit künstlicher Intelligenz.

Las Vegas. Künstliche Intelligenz soll das Autofahren sicherer machen. Hersteller arbeiten sehr konkret an selbstlernenden Computern für das Cockpit, die zusätzlich menschliche Fahrer unterstützen sollen. So entwickelt Audi gemeinsam mit der Computer-Firma Nvidia ein selbstfahrendes Auto mit künstlicher Intelligenz... weiter




Nächster Planet: das Universum, von der Oberfläche von Proxima b aus gesehen. - © apa/afp/Kornmesser

Gravitationswellen

Zika-Detektivin und Planetenjäger

  • Von Gravitationswellen über Künstliche Intelligenz bis zu Gleichbehandlung: Forscher des Jahres 2016.

Washington. (dpa) Das Fachmagazin "Nature" hat die einflussreichsten Forscher des Jahres 2016 gekürt. Ihre Arbeitsgebiete reichen von Gravitationswellen über Künstliche Intelligenz bis hin zu Minderheitenrechten - unter den Forschern ist auch eine Kernphysikerin, die früher ein Mann war... weiter




Ein super Fahrgefühl werden Roboter hinterm Steuer vermutlich nicht haben. - © EpicStockMedia/fotolia

Selbstfahrende Autos

Wir l(i)eben Autos3

  • Autofahrer sollen die Kontrolle an künstliche Intelligenzen abgeben. Eigentlich macht das keine Freude.

Ein paar Tage frei, ein voller Tank, den Schlüssel umdrehen und starten. Triest und das blaue Meer sind nur fünf Stunden entfernt, die Schönheit Venedigs nur sieben, die Wachau eine und die Schweiz neun: Die Freiheit der Welt liegt unter den vier Rädern... weiter




Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz revolutioniert den Rechtsbereich15

  • Denkende Computerprogramme erobern Anwaltskanzleien und Justiz. Eine Gratwanderung zwischen Zeitersparnis und Fehlurteilen.

Wien. Es ist mehr als nur eine Suchmaschine. Das vom US-amerikanischen IT- und Beratungsunternehmen IBM entwickelte Computerprogramm Watson kann nicht nur Begriffe aus einer gewaltigen Datenmenge herausfiltern, sondern sie auch sortieren, analysieren - und mit dem so erlangten Wissen auf Fragen antworten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung