• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Quantenroboter

Innsbrucker Physiker weisen Weg zu Quantenroboter

  • Theoretisches Konzept für Künstliche Intelligenz soll rudimentäre Form kreativen Verhaltens ermöglichen.

Innsbruck/Wien. Ein theoretisches Konzept für Künstliche Intelligenz (KI), das Maschinen eine rudimentäre Form kreativen Verhaltens ermöglichen soll, haben Innsbrucker Physiker ausgearbeitet. Das vom Quantentheoretiker Hans Briegel und seiner Doktorandin Gemma De las Cuevas entworfene Modell wurde in der Fachzeitschrift "Nature Scientific Reports"... weiter




Eine Machine nach menschlichen Vorbild zu bauen, galt lange als vorrangiges Ziel der Roboter-Forschung. Foto: reuters

Neuro-Prothese

Die Maschine, die im Menschen wohnt

  • Roboter übernehmen in der Medizin immer mehr lebensrettende Aufgaben.
  • Einen künstlichen Menschen zu schaffen, ist derzeit jedoch Utopie.
  • Wien. Ray K. ist eins mit der Technik. Denn winzige Chips ersetzen verlorene Funktionen im Sprachzentrum seines Gehirns. Seit seinem Schlaganfall ermöglichen sie ihm das Sprechen. Andere der kleinen Helferlein halten Herz und Kreislauf des 95-jährigen US-Amerikaners auf Trab, der im Sommer beim Marathon in seiner Heimatstadt als Neunter ins Ziel kam. Sollte er die lange Strecke nicht mehr laufen können, werden ihm Ärzte eine weiteren Dosis Mini-Computer injizieren.

Was wie eine Szene aus einem Science Fiction-Film klingt, könnte bald der Alltag sein. Zumindest, wenn es nach dem US-Philosophen und Zukunftsforscher Ray Kurzweil geht. Seinen Berechnungen zufolge könnte der Mensch bereits in 20 Jahren ein hybrider Organismus zwischen menschlichen Organen und für das freie Auge unsichtbaren Maschinen sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung