• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Werden Roboter einmal nicht nur Haushalts- und Küchenarbeit (wie Pizza backen am Forschungsinstitut für künstliche Intelligenz an der Universität in Bremen) erledigen, sondern auch denken? - © dpa/WagnerInterview

Rahaf Harfoush

Schöne, gruselige neue Welt14

  • Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, uns alle zu ersetzen, sagt die Cyberanthropologin Rahaf Harfoush.

"Wiener Zeitung:" Es herrscht eine regelrechte Panik davor, dass Roboter uns die Jobs wegnehmen. Sind wir wirklich alle ersetzbar oder ist das eine irrationale Angst? Rahaf Harfoush: Wir sind alle ersetzbar, die Frage ist nur, wie lange es bis dahin noch dauert. Manche sprechen von fünf, andere von zehn Jahren... weiter




Technisch scheint heute bereits weit mehr möglich zu sein, als bisher amMarkt umgesetzt wurde. Nicht unwesentlich ist nämlich nach wie vor der menschliche Faktor, mit allen seinen emotionalen, irrationalen Schattierungen. - © APAweb, dpa

Künstliche Intelligenz

Roboter müssen Vertrauen erst verdienen

  • Technisch scheint heute bereits weit mehr möglich zu sein, als bisher am Markt umgesetzt wurde.

Alpbach. Roboter und andere potenziell auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Systeme werden sich das Vertrauen der Menschheit erst hart erarbeiten müssen. Das zeigte eine Diskussion im Vorfeld der Alpbacher Technologiegespräche, bei der sich KI-Experte Sepp Hochreiter (Uni Linz) und Medienpsychologin Martina Mara vom Ars Electronica Futurelab... weiter




Die Digitalisierung reißt die Welt in ihren Bann. - © Fotolia/bluemoon1981

Alpbacher Technologiegespräche

Weckruf in letzter Minute2

  • Wenn die Gesellschaft die Digitalisierung nicht gestaltet, wird sie Opfer werden, warnen Experten anlässlich der morgen, Donnerstag, startenden Alpbacher Technologiegespräche.

Wien. Viele Computer-Nerds, massenhaft Speicherplatz, Geld wie Heu und Daten im Überfluss, mit denen Maschinen lernen, Muster zu erkennen und immer treffsicherer auf Situationen zu reagieren: Aus diesen Zutaten besteht die perfekte Umgebung zur Entwicklung von künstlicher Intelligenz (KI). Im Silicon Valley in den USA ist sie vorhanden... weiter




Was ist Intelligenz? Hermann Hauser und Judy Wajcman diskutierten beim Europäischen Forum Alpbach. - © Andrei Pungovschi

Forum Alpbach

Katzenbilder erkennen - kein Kinderspiel4

  • Bei einer Veranstaltung der "Wiener Zeitung" diskutierten Experten über die Perspektiven der künstlichen Intelligenz.

Alpbach. "Wir kommen eben erst aus dem Winter der Artificial Intelligence. Die Erwartungen an künstliche Intelligenz waren lange Zeit überzogen, nun sieht es so aus, als hätten wir die notwendige Computerleistung für Artificial-Intelligence-Anwendungen", sagt Computeringenieur und Risiko-Kapital-Investor Hermann Hauser... weiter




Selbstlernende Maschinen und mehr Möglichkeiten für die AnwenderInnen sollen helfen um bei der Videoplattform YouTube automatisch mehr Clips mit Terrorpropaganda aufzuspüren. - © APA/Justin Sullivan/Getty Images/AFP

Google

Künstliche Intelligenz gegen Terror-Inhalte5

  • Auch Einzelpersonen, Organisationen sowie Behörden sollen Inhalte markieren können, um entsprechende Videoclips auf YouTube aufzuspüren.

Mountain View. Die großen Internetkonzerne werden nun im Kampf gegen Extremismus und Terror deutlich proaktiver, was die Bekämpfung entsprechender Inhalte auf deren Plattformen betrifft. Unter wachsendem Druck aus der Politik wollen Internet-Konzerne verstärkt künstliche Intelligenz im Kampf gegen terroristische Inhalte einsetzen... weiter





Werbung




Werbung