• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ab Herbst werden die Mistelbüsche wieder sichtbar. - © public domain

Medizin

Schmarotzer mit Feuerkraft5

  • Die Misteltherapie entpuppt sich immer mehr als wirkungsvoller Begleiter der Krebsbehandlung.

Wien. Nach und nach kommen sie wieder zum Vorschein: Jene Schmarotzer mit ihren kleinen weißen Perlen, die sich mit dem einfallenden Herbst wie Vogelnester in den Baumkronen zu erkennen geben. Laut der nordischen Göttersage war sie die heilige Pflanze von Frigga, der Göttin der Liebe... weiter




Medizin

Onkologische Chirurgie im Vormarsch3

  • Fortgeschrittener Darmkrebs ist mittlerweile heilbar.

Wien. Nicht zuletzt aufgrund mangelnder Vorsorge werden heutzutage immer häufiger Darmkrebserkrankungen im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. Metastasen in Leber (dies betrifft rund 75 Prozent der Patienten), Bauchfell und Lunge sind daher keine Seltenheit mehr, wie Thomas Grünberger, Vorstand der 1... weiter




Patienten mit Gehirntumoren könnte Zika helfen. - © Fotolia/Kateryna_Kon

Medizin

Zika-Virus ein möglicher Wirkstoff gegen Krebs8

  • US-Forscher haben mit dem Erreger Glioblastom-Stammzellen zum Verschwinden gebracht.

St. Louis/Wien. Das Zika-Virus ist dafür bekannt, dass es im Gehirn von Ungeborenen verheerende Schäden hervorruft. Denn Zika tötet neuronale Stammzellen, aus denen sich Gehirnzellen entwickeln. Die Folge ist die sogenannte Mikrozephalie, die aufgrund eines Minderwuchses des Kopfes etwa zu geistigen Beeinträchtigungen führt... weiter




Umwelt

Glyphosat auf der Blacklist2

  • Kalifornien stuft Unkrautvernichter als krebserregend ein.

Chicago. (gral) "Krebserregend" - dieser Warnhinweis könnte in Kalifornien bald auf Produkten zu finden sein, die Glyphosat enthalten. Denn dort hat der US-Saatgut-Konzern Monsanto mit seinem umstrittenen Unkrautvernichter einen herben Rückschlag erlitten. Die zuständige Behörde hatte am Montag mitgeteilt, Glyphosat werde ab dem 7... weiter




Der Blick in die DNA ermöglicht Medizinern, immer neue und individuell abgestimmte Wege zu gehen. - © Fotolia/natali_mis

Gesundheit

Medizin für den Einzelnen4

  • Ärzte diagnostizieren und therapieren heute präziser denn je.

Wien. "HER2/neu-positiver Brustkrebs": Wer noch vor 15 Jahren diese Diagnose erhielt, hatte besonders schlechte Karten, was das Überleben anbelangt. Seither hat sich das Blatt gewendet: Der Arzt "gratuliert" gewissermaßen, weil es sich dabei um die wohl am besten therapierbare Tumorart der Brust handelt... weiter




Gesundheit

Krebs und der Wiedereinstieg in den Alltag

Wien. Ist die Zeit der Akuttherapie vorüber, beginnt die Rückkehr in den Alltag. Bei vielen Erkrankungen, die einen Menschen im Lebens treffen, stellt dieser Weg kaum eine Hürde dar. Anders sieht dies bei Krebspatienten aus, wo es sich nach Abschluss der Therapien schlichtweg um einen Neuanfang des Lebens handelt... weiter




Mittels Strahlentherapie sollen Krebszellen vernichtet oder erkennbar gemacht werden. - © Fotolia/s4svisuals

Gesundheit

Defizite trotz Besserung7

  • Die steigende Zahl an Krebspatienten stellt die Strahlentherapie vor neue Herausforderungen.

Wien. (gral) "Stellen Sie sich vor, Sie haben Krebs und landen auf einer Warteliste." Mit diesen Worten umriss Robert Hawliczek, Bundesfachgruppenobmann der Radioonkologen in Österreich, die Situation für viele Krebspatienten des Landes. Zwar kündigt sich in einigen Regionen eine Verbesserung der heftig kritisierten Versorgungslage in der... weiter




Molekularbiologische Arbeit zeigt den Weg zur richtigen Krebstherapie. - © Fotolia/luckybusiness

Gesundheit

Präzisionsmedizin ist machbar4

  • Studie der Medizinuni Wien zeigt, dass Krebspatienten vom Einsatz individualisierter Therapien profitieren.

Wien. Schwerkranken Krebspatienten, die auf die verfügbaren Standardtherapien nicht mehr ansprechen, könnte künftig geholfen werden. Zumindest einem doch beachtlichen Teil von ihnen, wie eine Studie von Wiener Onkologen und Krebsforschern zeigt. Den Weg dazu geben molekularbiologische Untersuchungen vor... weiter




Die roten Blutkörperchen transportieren den Sauerstoff durch den menschlichen Körper. - © Fotolia/Spectral-Design

Gesundheit

Wenn das Blut zu uns spricht10

  • Das Blut, ein Livestream des Körpers. Die Medizin steht vor völlig neuen Möglichkeiten.

Was wäre, wenn wir das werdende Leben - Zeugung, Schwangerschaft, Geburt - unter Kontrolle hätten? Was wäre, wenn wir unser Genom beeinflussen könnten, um gesünder altern zu können? Was wäre, wenn wir Krankheiten vorhersagen könnten? Diese Fragen stellt der deutsche Wissenschaftsjournalist Ulrich Bahnsen in "Das Leben lesen - Was das Blut über... weiter




Die Jugend zu erhalten – nicht nur im Geiste –, ist der Wunsch vieler. - © Fotolia/bernanamoglu

Anti-Aging

Dem Alter ein Schnippchen schlagen15

  • Australische Forscher glauben, einen Weg gefunden zu haben, wie sich der Alterungsprozess beeinflussen lässt.

Kensington/Wien. Sowohl die Zeit als auch die in unserer Umgebung vorhandene Strahlung, die den Menschen vor allem dann trifft, wenn er ins Freie beziehungsweise an die Sonne geht, machen unseren Körpern zu schaffen. Die Zeichen der Alterung werden im Laufe der Jahrzehnte immer sichtbarer, zugleich kommt es in uns zu irreparablen Zellschäden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung