• 12. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ab heute ist nicht mehr der Reumannplatz die Endstation der roten U1, sondern Oberlaa. - © APA, Herbert Neubauer

U1-Verlängerung

Jungfernfahrt mit Polit-Prominenz11

  • Die U1 fährt ab heute bis nach Oberlaa. Bundeskanzler Kern begrüßte die Fahrgäste mit Durchsage.

Wien. Großer Bahnhof für fünf neue Stationen: In Wien ist am Samstag die Süd-Verlängerung der U-Bahn-Linie U1 feierlich eröffnet worden. Die "rote" Linie führt nun vom Reumannplatz aus über die neuen Haltestellen Troststraße, Altes Landgut, Alaudagasse und Neulaa bis nach Oberlaa. Um 10... weiter




Nur die Kirche überragt die Häuser im alten Ortskern. Vasari

Oberlaa

"Sie haben uns gefunden"219

  • Mit der U1-Verlängerung wird Oberlaa Teil der Stadt. Das freut nicht alle Bewohner dort.

Wien. In Oberlaa ist die Welt noch in Ordnung. Hier hat alles seinen Platz, seine Richtigkeit. Das gibt Sicherheit. In Oberlaa reiht sich ein einstöckiges Haus neben das andere, überragt nur von der Kirche auf dem Hauptplatz. Jeder kennt jeden, man ist unter sich. Es wird ausschließlich Deutsch gesprochen... weiter




U1-Verlängerung

"Sie haben uns gefunden"

  • Oberlaa ist ein Dorf. Darauf sind seine Bewohner stolz. Deswegen leben sie in diesem Teil Favoritens. Nun wird sich das ändern. Mit der U1-Verlängerung werden sie Teil der Stadt. Was sie nicht erfreut. Auf eine Krautroulade beim Dorf-Wirt.

Wien. In Oberlaa ist die Welt noch in Ordnung. Hier hat alles seinen Platz, seine Richtigkeit. Das gibt Sicherheit. In Oberlaa reiht sich ein einstöckiges Haus neben das andere, überragt nur von der Kirche auf dem Hauptplatz. Jeder kennt jeden, man ist unter sich. Es wird ausschließlich Deutsch gesprochen... weiter




U-Bahn

Neue Wege zum Wein25

  • Die erste Fahrt mit der U1 bis Oberlaa bringt neue Zahlen zum Vorschein.

Wien. Noch kann man am Reumannplatz nicht einfach sitzen bleiben, um die neue 4,6 Kilometer U1-Strecke und fünf Stationen am Stück zu erkunden. Start der Fahrt mit Öffi-Stadträtin Ulli Sima, Wiener Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer und Unternehmensvertretern, die am Bau beteiligt waren, ist in der Wendeanlage... weiter




Die in Bau befindliche Endstation Oberlaa. - © APAweb/Herbert Neubauer

U1-Verlängerung

Erste Fahrt nach Oberlaa40

  • Bauarbeiten laut Wiener Linien im Zeit- und Budgetplan.

Wien. Die Bauarbeiten rund um die Verlängerung der U1 Richtung Oberlaa schreiten voran: Nach Abschluss der Gleisbauarbeiten konnte die neue Strecke am Montag erstmals von einem Zug befahren werden. Verkehrsminister Jörg Leichtfried, die Wiener Öffi-Stadträtin Ulli Sima und Wiener Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl präsentierten im Rahmen... weiter




: Moritz Ziegler, Quelle: Fotolia/ecco

Wien

Das bringt das neue Jahr8

  • Vom Parkpickerl in Favoriten bis zur Beach-Volleyball-WM.

Wien. Das Jahr 2017 bringt viele neue Ereignisse und Veränderungen für Wien. Die "Wiener Zeitung" hat die wichtigsten zusammengestellt. Parkpickerl in Favoriten Am 4. September ist es soweit, dann führt Favoriten das Parkpickerl ein. Als wahrscheinliche Variante gilt die flächendeckende Parkraumbewirtschaftung mit Ausnahme der Industriegebiete im... weiter




Oberlaa

U1 fährt bis Oberlaa23

Wien. Die Route für die Verlängerung der Wiener U-Bahn-Linie U1 vom Reumannplatz in Richtung Süden dürfte fixiert sein. Nach der APA vorliegenden Informationen wird die Linie nicht - wie ursprünglich geplant - bis nach Rothneusiedl, sondern vorerst nur bis Oberlaa führen... weiter




Wien

Therme Oberlaa: Erst mageres Plus zu früher1

  • Eine Million Besucher seit Herbst 2010, aber Zuwächse halten sich in Grenzen.

Wien. Zeit zum Feiern ist angesagt in der Therme-Wien in Oberlaa: Wenn heute, Mittwoch, der einmillionste Besucher begrüßt wird, dürfte der große Erfolg des 115 Millionen Euro teuren Neubaus beschworen werden. Schon im Vorfeld hieß es vonseiten der Betreiber, dass die neue Therme "vom Publikum nahezu gestürmt" wird... weiter




Wien

U1 soll 2015 zur Therme Oberlaa fahren5

  • Favoriten wünscht sich neue Variante.
  • Rathaus-Kreise bestätigen: "Dieser Plan kommt."

Wien. Beim weiteren Ausbau der U1 Richtung Süden zeichnet sich eine überraschende Wende ab: Statt einer vorübergehenden Kurzführung mit der Endstelle Alaudagasse soll die U1 gleich bis 2015 komplett fertiggebaut werden - und zwar bis zur Therme-Wien in Oberlaa und nicht wie ursprünglich vorgesehen zum Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl... weiter





Werbung




Werbung