• 23. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Spoon

Kontrollierte Ekstase1

  • Die US-Band Spoon erlebt einen neuen Kreativitätsschub.

Spätestens seit ihrem Meisterwerk "They Want My Soul" von 2014 sollte sich eine Diskussion über die grundsätzlichen Qualitäten von Spoon erübrigt haben. Die Band aus Austin, Texas formierte sich 1993 und bewegt sich seither überaus geschickt im Graubereich von Mainstream und Independent Music... weiter




Music

Spitzfindiger Überschwang

  • Mitreißend, aber teils arg eklektisch: Das Album "Heartworms" von The Shins.

Geht es um herausragende Indie-Songschreiber der Gegenwart, drängen sich schnell die üblichen Verdächtigen ins Bild: Stephin Merritt natürlich, A.C. Newman, unbedingt Cass McCombs, Jason Lytle. Irgendwo am Rand jenes Zirkels geistert James Mercer herum: Der 46-jährige gebürtige Hawaiianer hat mit seiner Band The Shins... weiter




Music

Traurigkeit1

 Wer sich Planning For Burial nennt, aber eigentlich Thom Wasluck heißt und sein neues, mittlerweile drittes offizielles Album "Below The House" betitelt, von dem erwartet man nicht gerade überschäumende Partykracher. Passend zur Fastenzeit, quasi als Vorwegnahme österlicher Passionen... weiter




Pop-CD

Lässige Grandezza

  • Über das Solo-Debüt von Cameron Avery, dem Bassisten von Tame Impala.

Cameron Avery, hauptberuflich Bassist der famosen australischen Indierock-Band Tame Impala, versucht sich auf seinem Solo-Debüt erfolgreich als Edel-Crooner. Mit lässiger Grandezza, verführerischer Eleganz, viel Gefühl und noch mehr Soul in der Stimme imaginiert er musikalische Ersatzwelten... weiter




Music

Die Marter beschädigter Seelen1

  • Xiu Xiu und ihr personell verstärktes Album "Forget".

"Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können", meinte Jean Paul. Dieser Süße der Erinnerung widersprach Jean-Luc Godard, indem er Alain Delon in seinem Film "Nouvelle Vague" ergänzen ließ, die "Erinnerung ist die einzige Hölle, zu der wir in aller Unschuld verdammt sind"... weiter




Selbstironisches Seelenleid: Christiane Rösinger. - © Doro Tuch

Music

Rollenprosa und Abgesang3

  • Christiane Rösinger liefert mit "Lieder ohne Leiden" ein dezidiert literarisches Album mit inhaltlichen Eckpunkten zwischen Gentrifizierung und alten Eisen.

Leben ohne Leiden, so weiß die östliche Philosophie, ist das höchste aller Ziele. Christiane Rösinger formuliert auf ihrem neuen Album einen anderen Wunsch: "Ich will Lieder ohne Leiden / Ich kann mir doch nicht jeden Tag das Ohr abschneiden." Von der süßen Melancholie jedoch mag die singende Frontfrau der Lassie Singers (und später von Britta)... weiter




Pop-CD

Loops & Zyklone1

  • Dealer hochwertiger Klangware:die holländisch-norwegische Band Klangstof.

Eigentlich ist das Debütalbum dieser vorwiegend holländischen Band (mit norwegischen Einsprengseln) bereits im September 2016 erschienen, wird aber nun unter Zugabe eines Songs ("Resume") in den deutschsprachigen Ländern ein zweites Mal an den Start geschickt. Und diesmal sollte es sein Ziel (besser) erreichen: nämlich volle Aufmerksamkeit... weiter




Pop-CD

Schönes Leid

  • Meisterin abgründiger Schwermut: Shannon Wright.

Wer die trübe Jahreszeit akustisch verlängern möchte, ist beim neuen Album von Shannon Wright wunderbar aufgehoben. Weniger expressiv als der Vorgänger, "In Film Sound" (2013), präsentiert sich "Division" mit eher verhaltener Tristesse. Die Sängerin aus Atlanta lässt vom ersten Ton an keinen Zweifel daran... weiter




Pop-CD

Euphorisierende Zappeligkeit1

  • Legenden des Indie-Rock: The Feelies und ihr sechstes Album, "In Between".

Im Vorjahr feierten The Feelies ihr vierzigjähriges Bandjubiläum. Ein Jahr später erscheint jetzt ihr erst sechstes Studioalbum und ihre Musik klingt frisch, vital und mitreißend wie ehedem. Die aus New Jersey stammenden Indierock-Legenden um die Gitarristen Glenn Mercer und Bill Million erwarben sich ihren Kultstatus mit einem unverwechselbaren... weiter




Pop-CD

Erquickend

  • Der kanadische Sänger Tim Darcy und seine popmusikalischen Experimente.

Tim Darcy, Gitarrist und Sänger des kanadischen Indierock-Quartetts Ought, schüttelt sein Solodebüt scheinbar mühelos aus dem Handgelenk. "Saturday Night" ist eine Schnittmenge aus Indierock, Garagen-Pop und Folk- entwürfen und entwickelt Song für Song ein eigenständiges Charisma... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung