• 19. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Telekommunikation

Telekom: Ergebnis im zweiten Quartal besser als im ersten

Wien. (kle) Die teilstaatliche Telekom Austria rechnet für ihre Umsatzerlöse im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einer ähnlichen Entwicklung wie im ersten Quartal. Wie der börsennotierte Wiener Konzern am Montag weiter mitteilte, wird beim Ergebnis vor Zinsen... weiter




Leserbriefe

Leserforum1

Wien könnte den Status als Weltkulturerbe verlieren Was macht das schon? Hauptsache, die Kassen klingeln! Wer stört sich schon an zwei extremen Hochhäusern am Heumarkt? Und Kulturerbe: Was ist das schon? Die Stadtregierung hat derzeit andere Probleme: Wahlen stehen vor der Tür... weiter




- © Reuters/Kai Pfaffenbach

ATX-Unternehmen

Flaues Interesse an Online-Präsenz2

  • Nur jeder zweite ATX-Vorstand ist in Sozialen Netzwerken aktiv.

Wien. (apa/kle) Die 73 Vorstände der im Wiener Börsen-Leitindex ATX gelisteten Unternehmen hadern offensichtlich noch etwas mit sozialen Online-Netzwerken. Lediglich 50 Prozent der Männer und 60 Prozent der Frauen - insgesamt 51 Prozent - sind entweder auf Twitter oder den beiden Karrierenetzwerken LinkedIn und Xing persönlich aktiv... weiter




Einzelhandel

Signa bleibt auf Einkaufstour

  • Benko-Firma übernimmt deutsches Online-Handelsportal Mybestbrands.

Wien. (kle) Die Signa Retail des Tiroler Investors René Benko übernimmt 60 Prozent an dem auf Luxusmode spezialisierten deutschen Online-Handelsportal Mybestbrands. Der Kaufvertrag wurde am Freitag unterschrieben. Die restlichen Anteile werden weiterhin vom Management um die Firmengründer Jörg Domesle und Moritz Seidel gehalten... weiter




Zensur

Ägypten blockiert weitere Nachrichtenseiten im Internet

  • Menschenrechtsgruppe: Klarer Angriff auf die Medien

Kairo. Bei ihrem Feldzug gegen kritische Medien sperrt die ägyptische Regierung einer Menschenrechtsgruppe zufolge immer mehr Internetseiten. Allein in den vergangenen drei Wochen seien 62 Portale geblockt worden, berichtete die Vereinigung für Gedanken-und Redefreiheit am Montag. Es handle sich um einen "klaren Angriff auf die Medien"... weiter




Muna Duzdar ist Juristin und seit 2016 Staatssekretärin für Diversität, Öffentlichen Dienst und Digitalisierung im Bundeskanzleramt. Zuvor war sie Mitglied des Wiener Gemeinderats. - © Christoph LiebentrittInterview

Digitalisierung

"Man kann die Entwicklung nicht aufhalten"6

  • Staatssekretärin Muna Duzdar über Internet im Klassenzimmer, digitale Armut und Tablets für alle.

Wiener Zeitung: Frau Duzdar, wann hatten Sie Zuhause Ihren ersten Computer mit Internetanschluss? Muna Duzdar: Da muss ich kurz nachdenken. Ich muss gestehen, dass ich damit in der Arbeitswelt zum ersten Mal zu tun hatte. Da war ich 19 Jahre alt und habe ab da in verschieden Firmen gearbeitet... weiter




Theresa May hofft auf europäische Unterstützung im Anti-Terrorkampf. - © APAweb / Reuters, Stephane De Sakutin

Großbritannien

Internetkonzerne sollen stärker gegen Terror-Propaganda vorgehen1

  • Macron will May im Anti-Terrorkampf unterstützen.

Manchester. Nach dem Anschlag von Manchester mit 22 Todesopfern wollen Frankreich und Großbritannien Internetkonzerne beim Antiterrorkampf in die Pflicht nehmen. Die Unternehmen hätten ihren Teil der Verantwortlichkeit, vor allem beim Verbreiten von dschihadistischer Propaganda... weiter




Internet

AK warnt bei Roaming vor Zusatzkosten im Urlaub4

  • Trotz des EU-weiten Endes der Roaminggebühren können zusätzliche Gebühren in Ausnahmefällen die Telefonrechnung belasten.

Wien. Die Arbeiterkammer (AK) warnt vor Beginn der Sommerurlaubssaison vor zusätzlichen Kosten bei der Handynutzung im Ausland. Trotz des EU-weit besiegelten Aus für Roaminggebühren ab 15. Juni, müssten Ausnahmen beachtet werden. Handynutzer, die überwiegend im Ausland telefonieren und surfen, müssten mit Zuschlägen rechnen... weiter




Infrastruktur

Warnung vor "digitalem Stillstand"5

  • Österreichische Akademie der Wissenschaften sieht kritische Infrastrukturen bedroht.

Wien. Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) warnt vor einem "digitalen Stillstand". In einem Bericht haben die Forscher die Gefährdungssituation der sogenannten kritischen Infrastrukturen wie Internet, Mobilfunk, Strom- und Wasserversorgung, Verkehr und anderes bewertet... weiter




- © fotolia/denisismagilov

Netzpolitik

Die Zukunft der digitalen Gesellschaft67

  • Darknet und Algorithmen sind nicht immer nur böse. Pressefreiheit, Datenschutz müssen geschützt, der gläserne Anwender verhindert werden. Ohne neue Technologien wird das nicht möglich sein. Ein Blick in die digitale Zukunft.

Berlin. Algorithmen kontrollieren die Internetanwender, das Darknet ist ein dunkler, böser Ort voller Kinderpornografie, Waffen und Drogen. So lässt sich die derzeitige Diskussion und Außenwahrnehmung auf diese beiden Bereiche des digitalen Lebens wohl am kürzesten zusammenfassen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung