• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Studie

Warten auf Kindergarten-Studie2

  • "Berechtigte Zweifel" an Untersuchung über Wiener Islam-Kindergärten sollen ausgeschlossen werden.

Wien. Die wissenschaftliche Studie zu Wiener Islam-Kindergärten verzögert sich und wird nun definitiv erst nach der Nationalratswahl vorliegen. Demnach ist mit dem Abschlussbericht "nicht vor Ende Oktober" zu rechnen, wie aus einem an das Magistrat adressierten Schreiben hervorgeht... weiter




In den 28 EU-Ländern sowie in Norwegen und der Schweiz gebe es jährlich 10.000 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Ausstoß von Feinstaub durch Dieselmotoren, fanden Forscher in einer gemeinsamen Studie heraus. - © APAweb / AFP, JEAN-FRANCOIS MONIER

Studie

In Europa jährlich fast 5.000 Tote durch Dieselgate12

  • Feinstaub durch Dieselmotoren: Deutschland gehört zu Ländern mit den höchsten Opferzahlen.

Paris. Die Betrügereien bei Dieselmotoren verursachen laut einer neuen Studie in Europa jährlich fast 5.000 Todesfälle. In den 28 EU-Ländern sowie in Norwegen und der Schweiz gebe es jährlich 10.000 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Ausstoß von Feinstaub durch Dieselmotoren, erläuterten Forscher aus Österreich, den Niederlanden... weiter




Die Pflaster wurden im Bauchbereich der Mäuse aufgeklebt und über eine Dauer von vier Wochen alle drei Tage gewechselt. Anschließend war in denbehandelten Bereichen der Fettanteil um 20 Prozent zurückgegangen. - © APAweb/dpa, Peter Steffen

Studie

Spezialpflaster lässt Fettpolster bei Mäusen schmelzen

  • Hoffnung auf Behandlung gegen Fettleibigkeit beim Menschen.

Washington. US-Wissenschafter haben ein Spezialpflaster entwickelt, das bei Tests mit Mäusen Fettpolster zum Schmelzen bringen kann - und hoffen, dass die Methode auch beim Menschen zur Behandlung von Fettleibigkeit eingesetzt werden könnte. Das Pflaster nutzt Nanotechnologie... weiter




Studie

Muslimbrüder laut Studie in Österreich gut vernetzt5

Wien. (rei) "Beträchtliche Verbindungen und Einfluss" der aus Ägypten stammenden, radikalen Muslimbruderschaft in Österreich ortet eine neue Studie der George Washington Universität in Kooperation mit der Universität Wien. Die Muslimbruderschaft könne sich auf ein "gut verankertes Netzwerk von Unterstützern in politischen... weiter




Nicht ausschließen könne man den Einfluss des unterschiedlichen Zugangs zu Futter: Wölfe müssen dafür mehr Forschungsdrang zeigen als Hunde, dieüblicherweise ihr Fressen vom Menschen bekommen. - © APAweb/AP, Oregon Department of Fish and Wildlife

Biologie

Wölfe verstehen Zusammenhänge besser als Hunde5

Wien. Den Zusammenhang von Ursache und Wirkung verstehen Wölfe besser als Hunde. Das haben Wissenschafter des Wolf Science Center (WSC) der Veterinärmedizinischen Universität Wien in Ernstbrunn (NÖ) herausgefunden und berichten darüber im Fachblatt "Scientific Reports"... weiter




Der Sand rieselt uns im wahrsten Sinne des Wortes durch die Finger. - © Fotolia

Umwelt

Die endliche Ressource4

  • Forscher warnen vor einer Sandkrise und den Folgen des Raubbaus an den Küsten.

Leipzig/Wien. Was gibt es nicht alles wie Sand am Meer? Für den Sand selbst scheint diese Redewendung allerdings bald nicht mehr zuzutreffen. Denn diese wichtige Ressource für die Baubranche, die Produktion von Halbleitern oder Solarzellen und andere Technologien dürfte in Zukunft rar werden... weiter




- © apa/Helmut Fohringer

Innovationen

"Wer jetzt nicht handelt, verliert"4

  • Eine Studie legt Autobauern nahe, im künftigen Auto- und Mobilitätsmarkt gezielt Zukäufe zu tätigen.

Wien/München. (kle) Elektro-Mobilität und autonomes Fahren lassen gerade einen völlig neuen Auto- und Mobilitätsmarkt entstehen. Die Marktteilnehmer werden dabei nicht nur aus der Autobranche kommen, betont eine aktuelle Studie der internationalen Beraterfirma Bain & Company... weiter




Hightech gewinnt auch rund um die Nahrungsmittel an Bedeutung. So könnteetwa ein angebrachter Chip den exakten Weg eines Produktes festhalten, womit sich auch Fälschungen entdecken ließen. - © APAweb, Ritsch

Studie

Ernährung wird "zum neuen Pop"3

  • Nahrungsaufnahme soll nicht mehr nur satt machen, sondern auch dem inneren Wohlbefinden dienen.

Zürich. Essen sei kein zeitlich begrenzter Akt mehr - Essen durchdringe alle Bereiche unseres Leben und werde "zum neuen Pop", heißt es der Studie "European Food Trends Report". Zwei Entwicklungen stechen dabei heraus: Essen ist Gesundheit und Essen ist Hightech... weiter




Die Erregerabwehr verdanken wir Neuronen. - © Fotolia/psdesign1

Medizin

Das Adrenalin des Immunsystems3

  • Forscher entdeckten eine neue Eigenschaft von Nervenzellen - eine immunologische Bombe ist das Ergebnis.

Lissabon/Wien. Die meisten Nervenzellen (Neuronen) eines Menschen sind in seinem Gehirn und dem Rückenmark platziert und bilden das zentrale Nervensystem. Das ist jener Komplex, der im Körper Regie führt. Ihm entspringt unser Denken, Fühlen und Handeln. Jedoch auch Schleimhäute besitzen solche Neuronen... weiter




- © picturedesk/Coloures-Pic

KMU

Die Angst vor der Revolution

  • Eine Studie zeigt, dass viele KMU die Digitalisierung scheuen, weil ihnen für die Umsetzung das Know-how fehlt.

Wien. "Die Digitalisierung wartet nicht", betont Walter Rück, Chef der Wirtschaftskammer Wien. Sie "wird die Arbeitswelt in den kommenden Jahren bis 2030 völlig verändern". Auch Klein- und Mittelbetriebe (KMU), die aufgrund ihrer Vielzahl das Rückgrat der heimischen Wirtschaft bilden, sind gefordert... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung