• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Konjunktur

Österreichs BIP stieg im zweiten Quartal 2017 um 0,9 Prozent

  • Wachstum der Wirtschaftsleistung laut Eurostat in Tschechien am höchsten, in Portugal und Großbritannien am niedrigesten.

Brüssel. Österreichs Wirtschaftsleistung ist im zweiten Quartal des Jahres gegenüber den ersten drei Monaten um 0,9 Prozent gestiegen. Das war mehr als der EU-Durchschnitt von 0,7 Prozent. Die Eurozone kam auf ein Plus von 0,6 Prozent. Auffällig war, dass Großbritannien gemeinsam mit Portugal das geringste Wachstum mit je 0,3 Prozent aufwies... weiter




Traumjob am Bau: Im Bild heuert die Verkehrsbehörde Colorado auf Bau-Messe Arbeiter an. - © reu/Wilking

USA

Das US-amerikanische Jobrätsel17

  • Die US-Arbeitslosenrate ist so niedrig wie seit 16 Jahren nicht mehr, Ökonomen warnen nun vor Arbeitskräftemangel.

Los Angeles. Auf den ersten Blick sieht der US-Arbeitsmarkt - um ein Lieblingswort des US-Präsidenten Donald Trump zu bemühen - "great", großartig, aus. Seit 89 Monaten wächst die US-Wirtschaft, wenn auch moderat, aber ununterbrochen. Seit Herbst 2010 wächst mit ihr im Gleichklang jeden Monat aufs Neue die Anzahl neu geschaffener Jobs... weiter




Nicht nur die Binnennachfrage, auch die Exporte stützten das Wirtschaftswachstum im ersten Quartal 2017. - © APAweb / dpa, Tobias Hase

Wirtschaftswachstum

Konjunktur nimmt Fahrt auf3

  • Bruttoinlandsprodukt stieg im Quartalsabstand real um 0,6 Prozent.

Wien. Das Wirtschaftswachstum hat sich in Österreich im ersten Quartal 2017 beschleunigt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im Quartalsabstand real um 0,6 Prozent, nach 0,5 Prozent Zuwachs im 4. und im 3. Quartal 2016. Im Jahresabstand legte das Wachstum von zuletzt 1,7 auf 2,0 Prozent zu... weiter




Die Konsumnachfrage expandierte auch im dritten Quartal dynamisch. - © APAweb / dpa, Bernd Von Jutrczenka

Konjunktur

Konsum und Tourismus sorgten für Wirtschaftswachstum

  • BIP stieg im Jahresabstand um 1,2 Prozent.

Wien. Der private Konsum und der Tourismus haben im abgelaufenen dritten Quartal für ein stabiles Wirtschaftswachstum in Österreich gesorgt. Gegenüber dem vorhergehenden Vierteljahr beschleunigte sich der BIP-Anstieg sogar leicht auf 0,4 Prozent, wie das Wifo am Dienstag bestätigte... weiter




Wachstum

Es geht uns gut - zu einem hohen Preis3

  • Studie der Statistik Austria zeigt hohe Zufriedenheit, aber schlechte Entwicklung.

Wien. (kats) Das mag vielleicht überraschend klingen, aber: Den Österreichern geht es gut. Zumindest subjektiv sind viele dieser Meinung. Objektiv sieht es allerdings nicht ganz so rosig aus, wie die aktuelle Studie der Statistik Austria zur Frage "Wie geht’s Österreich?" ergeben hat... weiter




Konjunktur

Heimische Wirtschaft im Sommer besser in Fahrt

  • Bank-Austria-Indikator auf Zwei-Jahres-Hoch - von Brexit-Folgen bisher keine Spur.

Wien. (kle) Die Erholung der heimischen Wirtschaft setzt sich fort. Für das dritte Quartal rechnen die die Ökonomen der Bank Austria nach einem trägen Frühling mit einem soliden Wachstum. Vor allem wegen einer besseren Stimmung unter den Konsumenten haben sie ihren Konjunkturindikator auf 1... weiter




Konjunktur

Brexit dämpft heimische Wirtschaft

  • IHS: Bis 2020 nur verhaltene Konjunktur in Österreich. Auch der Arbeitsmarkt entspannt sich nicht.

Wien. Österreichs Wirtschaft wird nach Einschätzung des Instituts für Höhere Studien (IHS) 2016 bis 2020 um durchschnittlich 1,4 Prozent pro Jahr wachsen, nach durchschnittlich 1,1 Prozent in den vergangenen fünf Jahren. Der Brexit werde die Wirtschaftsleistung insgesamt um 0,5 Prozentpunkte dämpfen... weiter




Entwicklung BIP-Wachstum Österreich im Vergleich zur EU seit 1995. - © APA

Volkswirtschaft

Österreich muss um Rang als viertreichstes EU-Land bangen9

  • Österreichs Volkswirtschaft ist im vergangenen Jahr nur halb so stark gewachsen wie der EU-Schnitt.

Wien. Österreichs Volkswirtschaft ist 2015 nur halb so stark gewachsen wie der EU-Schnitt. Hinter Österreich mit einem realen BIP-Wachstum von 1,0 Prozent lagen nur Italien (0,8 Prozent), Finnland (0,5 Prozent) und Griechenland (-0,2 Prozent). Geht es um das BIP pro Kopf nach Kaufkraftstandards, liegt Österreich in der EU noch auf Rang vier... weiter




Wirtschaftspolitik

Reformen, Reformen, Reformen5

  • Sozialer Ausgleich und fossile Energie sollen Österreich von der Mittelmäßigkeit zurück an die Spitze führen.

Wien. Dass der Reformbedarf in Österreich groß ist, darüber herrscht bei den Verantwortungsträgern Konsens. Der scheidende Rechnungshof-Präsident Josef Moser hat sich erst kürzlich mit 1007 Handlungsempfehlungen für Österreich verabschiedet. Bundeskanzler Christian Kern und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner haben Arbeitsgruppen einberufen... weiter




Wachstum

Die Wirtschaft zieht wieder etwas an

  • Nach einem geringen Wachstum im Jahr 2015 dürfte die Konjunktur 2016 und 2017 rascher wachsen.

Wien. Eine deutliche Konjunkturbelebung ist in den nächsten beiden Jahren nicht zu erwarten, darüber sind sich die Experten einig. Im Vergleich zu der trägen Entwicklung in den vergangenen vier Jahren ist das für 2016 und 2017 prognostizierte Wirtschaftswachstum des Wifo von je 1,7 Prozent und des IHS von je 1,5 Prozent aber durchaus beachtlich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung