• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Lance Armstrong kommt in Bedrängnis. - © ap/Michael Paulsen

Radsport

Millionen-Klage gegen Armstrong

  • Regierung fordert Schadenersatz von früherem Rad-Star.

Washington. Vier Jahre nach seinem Dopinggeständnis droht Lance Armstrong neues Ungemach: Eine Gerichtsentscheidung in Washington hat in der Nacht auf Dienstag den Weg für ein Verfahren gegen den früheren US-Radstar freigemacht. Armstrong und dem Teambesitzer Tailwind Sports droht eine Strafe von fast 100 Millionen Dollar... weiter




Lance Armstrong auf Charity-Tour. - © ap/Lionel Cironneau

Tour de France

Der ungebetene Gast

  • Lance Armstrong zog im Charity-Vorprogramm der Tour de France alle Blicke auf sich - Chris Froome bleibt in Gelb.

Paris. (may/apa) Es war ein Andrang wie zu seinen besten Fahrerzeiten: Als Lance Armstrong am Donnerstag erstmals nach seinem Doping-Geständnis wieder am Rande der Tour de France aufkreuzte, wurde er beinahe von einem riesigen Medienaufgebot erdrückt... weiter




"Trotz Verdächtigungen nicht gezielt getestet": Ex-Tour-Star Lance Armstrong hatte laut Untersuchungsbericht unter der alten UCI-Führung ein angenehmes Dasein. - © apa/epa/Karaba

Doping

Von oben beschützt1

  • Lance Armstrong erhielt eine Vorzugsbehandlung vom UCI.

Bern/Wien. (may/apa) Ein Untersuchungsbericht hat schwere Versäumnisse des Radsport-Weltverbands (UCI) im Anti-Doping-Kampf festgestellt und wirft der früheren Führung eine Vorzugsbehandlung des überführten Dopingssünders Lance Armstrong vor. Es gebe zahlreiche Beispiele, dass das US-Ass von der UCI "verteidigt" oder "beschützt" worden sei... weiter




Abseits

Warum sich Doping auszahlt5

Lance Armstrong - und kein Ende. Der hoch gestiegene und tief gefallene Radstar wird bald wieder im Mittelpunkt stehen. Freilich nicht als Experte von Rad- oder Triathlon-Veranstaltungen, sondern bei diversen Gerichtsverhandlungen, die seine Person und seinen Dopingskandal betreffen... weiter




Dopingaffäre

Bruyneel muss ins Exil

  • Lance Armstrongs Ex-Manager sowie mehrere Hintermänner wurden aus dem Radsport verbannt.

London. In der Dopingaffäre rund um den früheren Rad-Star Lance Armstrong haben nun drei Hintermänner teils schwere Strafen ausgefasst. Ex-Team-Manager Johan Bruyneel, der den geständigen Armstrong zu dessen sieben, inzwischen aberkannten Siegen in der Tour de France geführt hatte, wurde für zehn Jahre gesperrt... weiter




Abseits

Heldengeschichten aus dem Radsport1

Das ist der Stoff, aus dem die Heldenstorys im Sport geschrieben werden. Normalerweise. Ein 41-Jähriger, der in seiner fast 20 Jahre währenden Profi-Karriere fast nichts gewonnen hat, fährt auf der drittgrößten Radrundfahrt der Welt allen Favoriten auf und davon und damit seinen größten Sieg ein. Mit, wie gesagt, 41Jahren... weiter




Lance Armstrong blickt einem Prozess wegen unrechtmäßig erhaltener Zahlungen entgegen. - © epa

Doping

Die Millionenklage

  • US-Justizbehörde fordert nach Dopingbeichte Schadenersatz.

Washington. (art) Lance Armstrong und kein Ende: Drei Monate nach der Dopingbeichte des gefallenen Radstars und dem durch seine lebenslange Sperre erzwungenen Rückzug aus dem professionellen Sport kommt der 41-Jährige nicht aus den Schlagzeilen. Am Dienstag reichte nun das US-Justizministerium eine Anklageschrift gegen den Texaner ein... weiter




Lance Armstrongs ehemaliger Teamkollege und Österreich-Rundfahrt-Sieger Steffen Kjaergaard kommt für sein im Vorjahr nachträglich eingeräumtes Doping ohne Strafe davon. - © APAweb/EPA/ERLEND AAS

Lance Armstrong

Gedopter Ex-Teamkollege von Armstrong entgeht Bestrafung

  • Norweger beendete seine Karriere bereits 2003

Oslo. Lance Armstrongs ehemaliger Teamkollege und Österreich-Rundfahrt-Sieger Steffen Kjaergaard kommt für sein im Vorjahr nachträglich eingeräumtes Doping ohne Strafe davon. Der von 2000 bis zu seinem Karriereende 2003 für die US-Postal-Mannschaft des Superstars fahrende Norweger werde aufgrund der achtjährigen Verjährungsfrist nicht belangt... weiter




Lance Armstrong

US-Justizministerium klagt gegen Lance Armstrong

  • Vorwurf: Sponsor US Postal Doping-Missbrauch verborgen

Washington. Das US-Justizministerium hat sich nach Angaben der Anwälte von Lance Armstrong einer Klage wegen Betrugs gegen den ehemaligen Radprofi und geständigen Dopingsünder angeschlossen. Das teilten die Vertreter des 41-Jährigen am Freitag mit. In der Klage wird Armstrong vorgeworfen... weiter




Leserforum

Leserforum: Volksbefragung, Spekulationsverbot, Doping

Zum Artikel von Simon Rosner, 21. Jänner Kritik an der Bundesheer-Volksbefragung Reformen für Bundesheer durch Profis in Politik Ich bin höchst erfreut, dass sich die österreichischen Pensionisten für dieses hochmoderne Wehrsystem, welches man in anderen Ländern nur noch in Museen wiederfindet, entschieden haben... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung