• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Um und Auf bei Wales: Gareth Bale. - © afp/Meyer

Euro 2016

Wales - mehr als eine Bale-Show?

  • Der Real-Madrid-Star steht am Samstag beim Duell der EM-Neulinge zwischen Wales und der Slowakei im Mittelpunkt.

Bordeaux. Im Duell zweier Debütanten treffen am Samstag (18Uhr) in Gruppe B Wales und die Slowakei aufeinander. Der Hoffnungen der Waliser ruhen nicht zuletzt auf Real-Madrid-Superstar Gareth Bale. Der aber ist bemüht, den Rummel um seine Person klein zu halten... weiter




Pflege

Zu Hause, fast21

  • Pflege daheim: Slowakische 24-Stunden-Betreuerinnen über ihren Alltag in einem fremden Haushalt.

Wien. "Bitte schreiben Sie keine Tränendrüsengeschichte." Bibiána Kudziová kennt solche Geschichten schon zur Genüge. Die gebürtige Slowakin war selbst jahrelang als Personenbetreuerin tätig, auch heute noch arbeitet sie stundenweise in der Pflege alter oder gebrechlicher Menschen... weiter




Schengen

Von Schengen nach Dublin und retour1

  • Die Themen Reisefreiheit und Asylverfahren sind in den EU-Debatten um Flüchtlinge ganz nah aneinander gerückt.

Ach, Schengen! Viel Freude, Hoffnung, aber auch Zank und Sorge sind mit dem Namen des luxemburgischen Ortes verbunden - und wie stark die länderübergreifende Symbolkraft werden würde, hat sich die kleine Gemeinde vor drei Jahrzehnten wohl kaum ausmalen können... weiter




Slowakei

Syrerin in der Slowakei angeschossen9

Bratislava. Bei einem Einsatz gegen illegal eingereiste Migranten haben slowakische Zöllner eine Frau aus Syrien angeschossen und verletzt. Wie die Nachrichtenagentur TASR berichtete, habe eine Streife der Finanzpolizei in der Nacht auf Montag vier mit Migranten besetzte Autos bei Velky Meder an der ungarischen Grenze aufgehalten... weiter




Slowakei

Regierung von Bratislava steht10

  • Ministerpräsident Robert Fico koaliert durch alle politischen Lager.

Bratislava. Die künftige slowakische Regierung besteht aus vier Parteien. Die Smer-SD des amtierenden Ministerpräsidenten und Sozialdemokraten Robert Fico koaliert mit der nationalistischen SNS, der für die Verständigung zwischen den in der Slowakei ansässigen Ethnien Most-Hid und dem für einen transparenten Rechtsstaat eintretenden... weiter




Slowakei

Wahlsieger Fico erwartet schwierige Regierungsbildung

  • Trotz Ficos ablehnender Haltung gegenüber Einwanderern schaffen auch rechtsgerichtete Parteien den Sprung ins Parlament.

Bratislava. In der Slowakei steht Ministerpräsident Robert Fico nach dem Wahlsieg seiner Sozialdemokraten vor einer dritten Amtszeit. Allerdings büßte seine Smer-Partei ihre Regierungsmehrheit ein und schnitt deutlich schlechter ab als erwartet. Nachdem Fico im Wahlkampf vor allem auf seine rigide Haltung in der Flüchtlingspolitik gesetzt hatte... weiter




Parlamentswahlen

Rege Wahlbeteiligung in der Slowakei

  • Fico: "Werden jedes Ergebnis respektieren" - Kiska: "Kommt bitte wählen".

Bratislava. Bei den Parlamentswahlen am Samstag in der Slowakei haben auch die Spitzenpolitiker ihre Stimme abgegeben. Premier Robert Fico erledigte als einer der ersten am frühen Morgen in Bratislava seinen Urnengang. "Die Menschen haben es heute in ihren Händen, sie müssen sich entscheiden. Ich werde jedes Ergebnis respektieren", sagte Fico... weiter




Slowakei

Parlamentswahl in der Slowakei begonnen

  • Klare Stimmenmehrheit für Robert Ficos Smer-Partei erwartet. Künftige Koalition große Unbekannte.

Bratislava. Die Slowaken wählen am Wochenende ein neues Parlament. Umfragen zufolge ist eine dritte Amtszeit von Ministerpräsident Robert Fico wahrscheinlich. Zwar dürfte demnach Ficos sozialdemokratische Smer-Partei zwar ihre Parlamentsmehrheit verlieren, aber deutlich über 30 Prozent der Stimmen kommen... weiter




Slowakei

Flüchtlinge? Nicht bei uns6

  • Mit seiner Rhetorik gegen Flüchtlinge traf Premier Robert Fico offenbar einen Nerv in der Slowakei. Warum ist das so?

Bratislava/Wien. "Ich werde nicht erlauben, dass über EU-Quoten auch nur ein einziger Muslim hierher gebracht wird!" Unter tosendem Applaus griff der slowakische Premier Robert Fico bei seiner letzten Wahlveranstaltung in Bratislava vor der Parlamentswahl am Samstag noch einmal das Thema auf... weiter




Slowakei

Jeder Migrant ist für Fico "illegal"12

  • Slowakei will keine Flüchtlinge aufnehmen.

Bratislava. Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico hat wenige Tage vor der Parlamentswahl am Samstag seine harte Haltung in der Flüchtlingskrise unterstrichen. "Wir werden uns konsequent nach der Maxime richten, dass jeder, der die Grenze zwischen Ungarn und der Slowakei oder Österreich und der Slowakei überschreitet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung