• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Ralf Roletschek - FAL, Produktfotos; Collage: Gerald Jatzek - CC 4.0

Schulbeginn

High to School16

  • Um dem Leistungsdruck standzuhalten, greifen Schüler zu leistungssteigernden Mitteln.

Wien. Mit dem angeblich wirklich letzten heißen Tag am Donnerstag neigten sich nicht nur die sommerlichen Temperaturen, sondern auch die großen Ferien ihrem Ende zu. Am kommenden Montag beginnt in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland die Schule, im Westen Österreichs ist es eine Woche später so weit... weiter




- © Fotolia/WoGi

Bildungssystem

Bulimie-Lernen10

  • Jeder fünfte Schüler vergisst den Lernstoff gleich nach der Prüfung. Wir brauchen eine neue Prüfungskultur, sagen Bildungsexperten.

Wien. Hineinfressen, erbrechen, hineinfressen. Ungefähr so kann man sich das Lernen an den Schulen vorstellen - zumindest, wenn man sich auf eine Umfrage des Nachhilfeinstituts Lernquadrat unter mehr als 500 Schülern zwischen 11 und 19 Jahren bezieht... weiter




Schulbeginn

Schulfrei für Eltern5

  • Eltern können für schulische Veranstaltungen frei bekommen und ihre Kinder selbst in der Dienstzeit zur Schule bringen.

Wien. Für mehr als eine Million Schüler sind die letzten Ferientage gezählt: In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ist der erste Schultag heuer der 5. September, in den übrigen Bundesländern ist es der 12. September. So manche berufstätigen Eltern atmen vermutlich auf - für sie ist der Stress der Ferienbetreuungssuche nun zu Ende... weiter




Nachhilfe in Wien. - © Wiener Zeitung / Luiza Puiu

Ifes-Studie

Nachhilfe in Wien und der Steiermark am teuersten

  • Eltern geben im Schnitt 400 Euro aus. AK-Präsident Kaske fordert eine Umstellung der Schulfinanzierung.

Wien. Nachhilfe im Sommer kostet die Eltern im Schnitt rund 400 Euro. Das zeigt eine von der Arbeiterkammer (AK) beauftragte IFES-Studie, für die im Frühjahr 3.100 Familien mit 5.400 Schulkindern befragt wurden. Am teuersten war im Sommer 2015 demnach die Nachhilfe in der Steiermark (490 Euro) und Wien (450 Euro)... weiter




Lernpate Peter Staudinger und sein 10-jähriger Schützling. - © S. Jenis

Nachhilfe

"Besser als nichts"8

  • Im Oktober soll das neue Förderangebot der Stadt Wien starten, derzeit wird der Bedarf ermittelt.
  • Die "Wiener Lerntafel" organisiert Gratis-Nachhilfe für schwache Schüler seit Jahren - wie lange noch, ist ungewiss.

Wien. Vor knapp zwei Wochen ist der Schulbetrieb an den Wiener Schulen gestartet, und im Oktober wird auch die "Förderung 2.0" - die neue Förderschiene der Stadt Wien für schwache Schüler - anlaufen. "Derzeit wird der Bedarf erhoben", heißt es aus dem Büro vom zuständigen Stadtrat Christian Oxonitsch... weiter




Von Generation zu Generation: Ehrenamtliche Helfer geben ihr Wissen an die Jungen weiter. - © Luiza Puiu

Lerntafel

Wo Kinder lernen wollen5

  • 24.000 Lerneinheiten für 850 sozial benachteiligte Kinder.

Wien. Christiane Russ zieht eilig an ihrer Zigarette. Sie hat gerade 50 Minuten unterrichtet und gönnt sich im Freien eine kurze Pause, bevor sie sich um das nächste Kind kümmert. Die kleine Frau mit den kurzen Jahren ist 72 Jahre alt, Pensionistin und ehemalige Lehrerin. Eine, die vom bloßen Nichtstun aber nichts wissen will... weiter




Florin Ailenei (l.) und Silke Strasser mit den Kindern im Lerncafé Graz-Gries. - © Armin Sakelschegg

Nachhilfe

Kein Schulabbrecher mehr

  • Der Andrang ist so groß, dass nicht alle Kinder angenommen werden können.

Graz. Etwa 100 Kinder besuchen in Graz zurzeit täglich den "GraGustl". Das Wortspiel aus "Graz" und "August" bezeichnet ein integratives Freizeitprogramm der Caritas Graz, genauer der Lerncafés. Am Vormittag wird gemeinsam gelernt, am Nachmittag gespielt und gesportelt... weiter




Nachhilfe

Weniger Ausgaben für Nachhilfe1

  • Fast jeder dritte Schüler braucht außerschulische Unterstützung.

Wien. 27 Prozent aller Schüler - das sind etwa 265.000 Kinder - brauchen laut einer aktuellen Studie der Arbeiterkammer (AK) Nachhilfe. Das entspricht in etwa den Zahlen des Vorjahrs. Dennoch sanken die Ausgaben für Nachhilfe im Vergleich zu 2011 um 20 Millionen Euro... weiter





Werbung




Werbung