• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Marketing

Wie Firmen ihre Fans ignorieren9

  • Heimische Unternehmen wissen mit begeisterten Kunden und Komplimenten nur wenig anzufangen.

Wien. "Es ist mir ein echtes Anliegen, Euch ein dickes Lob zu schicken. Coole Stores, toller Webshop, lustiges Team und natürlich Mega-Outfit!! Bitte lasst mich wissen, wenn ich etwas für Euch tun kann - das mach ich gern und natürlich ehrenamtlich." Diese "Liebeserklärung" mailte eine begeisterte Kundin an ihr bevorzugtes Modehaus... weiter




Mit einem eigenen Kundenbindungsprogramm will sich Zalando gegen die zunehmende Konkurrenz von Amazon wehren. - © APAweb / dpa-Zentralbild/Britta Pedersen

Zalando

Treue-Programm gegen Wachstumsflaute1

  • Der Online-Händler kündigte Maßnahmen gegen schwache Quartalszahlen an.

Berlin. Europas größter Online-Modehändler Zalando hat seinen Umsatz im zweiten Quartal nicht so stark wie erwartet gesteigert. Der Erlös kletterte von April bis Juni zwischen 19 und 21 Prozent auf 1,09 bis 1,11 Mrd. Euro, wie das Berliner Unternehmen am Dienstag mitteilte. Analysten hatten hier gut 22 Prozent erwartet... weiter




Positives Feedback: Wenn Kunden zufrieden sind, empfehlen sie ein Unternehmen an Freunde, Bekannte und Verwandte weiter. - © fotolia/MK-Photo

Unternehmertum

Den Kunden besser kennen7

  • Nicht hoffen, dass sich die Auftragsbücher von selbst füllen: Die Kundenzufriedenheit zu messen bringt Vorteile im Wettbewerb.

Wien. Zufriedene - oder noch besser - begeisterte Kunden sind die besten Werbeträger für ein Unternehmen, denn am Anfang und am Ende eines Kaufprozesses stehen zunehmend Mundpropaganda und Weiterempfehlungen. Wie sich Kundenzufriedenheit aufs Geschäft auswirkt, wurde von Marketingexperten schon ausgiebig untersucht... weiter




Bestehende Kunden ans Unternehmen binden: Das bringt mehr, als neue Kunden zu gewinnen. - © mdworschak - Fotolia

Churn

"Churn": Kunden vom Absprung zurückhalten2

  • Bestehende Kontakte müssen aber auch gepflegt werden.
  • Auf dem unbeweglichen Markt der Banken will man Kündigung vermeiden.

Wien. Prinzipiell wechseln die Österreicher nicht gerne ihre Bank. Wenn sie es aber doch tun, dann schmerzt es die Geldinstitute oft umso mehr. Große Unternehmen investieren deshalb in "Churn Management", eine anglo-amerikanische Wortneuschöpfung aus "change" und "return". Gemeint sind Maßnahmen, die die Abwanderung von Kunden verhindern soll... weiter





Werbung




Werbung