• 20. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Severin Groebner ist Kabarettist und Mitbegründer der letzten Wiener Lesebühne. Sein neues Programm "Der Abendgang des Unterlands" spielt er von 5. bis 7. Oktober im Kabarett Niedermair.

Glossenhauer

Dieser Witz hat einen Bart106

  • "Und die Welt dreht sich weiter, egal was ich spreche. Oder nicht spreche. Und das ist gut so." Zitat Roland Düringer.

Endlich macht das einmal einer. Ja, ich bin extrem tiefenberuhigt. Roland Düringer gründet eine Partei. Ich kann das nur als Zeichen einer lebendigen, experimentierfreudigen und funktionierenden Demokratie deuten, wenn ein Kollege die Bühne mit dem Parlamentssitz tauschen will. Noch dazu ein derart brillanter politischer Kopf und exakter Analytiker... weiter




- © photonews.at/Georges Schneider

Roland Düringer

Kabarettist Düringer macht Ernst3

  • Ex-Team-Stronach-Politiker als "Parteiobmann-Stellvertreter".

Wien. Der Kabarettist Roland Düringer zeigte sich am Donnerstag gegenüber der APA überrascht über die Reaktionen auf die Gründung seiner Partei "Meine Stimme gilt". "Ich bin verwundert, dass es keine wichtigeren Themen gibt", erklärte Düringer. Zu konkreten Plänen oder Wahlchancen machte der Kabarettist keine Angaben... weiter




Parteigründung

"Schnell ist bundesweit chancenlos"22

  • Politikexperte Thomas Hofer sieht für Ex-FPÖ-Mann im Nationalrat keine Perspektive.

Wien. Es gibt wieder eine neue Partei. "Die Freiheitlichen in Salzburg (FPS) - Liste Dr. Karl Schnell" wurde am Freitag dem Innenministerium gemeldet. Zeitgleich wurden dem Ministerium auch die Statuten der Partei übermittelt. Karl Schnell, der vergangenen Dienstag gemeinsam mit sechs weiteren Mandataren aus der FPÖ ausgeschlossen wurde... weiter




Der Bundesvorsitzende Martin Sonneborn. - © APA web / dpa, Werner Baum

Parteigründung

Die Partei, die Partei14

  • "Die Partei" gründet Österreich-Ableger am Nationalfeiertag.

Wien. Am Sonntagnachmittag gründet die Satire-Partei von Martin Sonneborn, "Die Partei", in Wien ihren Österreich-Ableger. Das berichteten am Wochenende Medien und die Gruppierung auf ihrer Homepage und ihrem Facebook-Auftritt. Der frühere Chefredakteur des deutschen Magazins "Titanic" hat mit "Die Partei" bei der EU-Wahl im Mai den Einzug ins... weiter




Wahlwerbung in Gummistiefeln: Was vielen anderen Politikern schon geholfen hat, findet offenbar auch Stavros Theodorakis gut. - © Y. Kontos

Griechenland

Alles im Fluss2

  • Ex-TV-Star Stavros Theodorakis könnte bei der EU-Wahl mit seiner neuen Partei der Dritter werden.

Neochori. Dass er anders als die anderen ist, merkt man spätestens an diesem nasskalten Mittag Ende März in einem Kuhstall im Dorf Neochori. Stavros Theodorakis, 50, Kurzhaarschnitt, ausgeblichene Jeans, steht in olivgrünen Gummistiefeln vor dem Vieh, streichelt die Tiere und spricht ins Mikrofon... weiter




Alle wollen hinein - nur wenige schaffen es. Der Andrang auf das Hohe Haus am Ring ist nicht nur wie hier am Tag der Offenen Tür groß, sondern auch zu Wahlzeiten. - © apa/Andreas Pessenlehner

Parteienfinanzierung

Parteigründung so nebenbei4

  • Politologe Peter Filzmaier für Enquete zu Parteiengesetz und Wahlordnung.

Wien. Frank gibt’s, Frank nimmt’s. Der - je nach Lesart - gott- oder oligarchengleiche Umgang Frank Stronachs mit der von ihm gegründeten Partei hat viel Kritik hervorgerufen und vor allem die Frage in den Raum gestellt, ob es nicht zu einfach ist, eine Partei zu gründen oder zu Nationalratswahlen anzutreten... weiter




"Neos"-Mastermind Matthias Strolz will sich nun der Wahl zum Parteichef stellen. - © promitto

Matthias Strolz

"Neos" steigt offiziell in den Ring14

  • Gründungskonvent der neuen Partei von Matthias Strolz am Samstag in Wien.

Wien. Über mangelndes Interesse kann sich Matthias Strolz nicht beschweren. 120 Personen hätten zum Gründungskonvent der Partei "Neos - das neue Österreich" am Samstag in der Urania erscheinen sollen, 200 haben sich angemeldet - trotz des langen Wochenendes. "Ab Samstag sind wir offiziell im Ring", sagt Strolz, das Mastermind der Partei... weiter




"Ich bin die Person, die die Werte vorgibt." Bei der Präsentation seiner Bewegung "Team Stronach" ("Wir sind keine Partei."), ließ Frank Stronach am Donnerstag keinen Zweifel daran aufkommen, wer in seinem Team das Sagen hat. - © REUTERS/Leonhard Foeger

Frank Stronach

Frank Stronach in göttlicher Mission6

  • "Team Stronach für Österreich" als eine reine One-Man-Show.

Wien. So pompös mit der Orangerie im Schloss Schönbrunn der Ort gewählt war, so bescheiden war der Auftritt: keine Fanfaren, kein Einpeitscher, nichts. Plötzlich kam er einfach - und überraschte die Kameraleute, die einander in der Folge schier über den Haufen rannten... weiter




Frank Stronach

Absage für Stronach

  • Suche nach viertem Abgeordneten.

Graz. Die steirische BZÖ-Mandatarin Martina Schenk will nicht zur noch zu gründenden Partei von Frank Stronach wechseln. Es habe zwar einen Kontaktversuch am Freitag gegeben, aber es bleibe bei dem, was sie bereits am 20. August gesagt habe: Sie sei BZÖ-Abgeordnete und bleibe dies auch... weiter




Erich Tadler will mit Frank Stronach Politik machen. - © APA/GEORG HOCHMUTH

Frank Stronach

Stronach fischt bei Parteilosen5

  • Frank Stronach holt sich Erich Tadler dazu, Klubgründung kaum möglich.

Wien. (apa/spn) Dem Industriellen Frank Stronach ist ein weiterer Fang geglückt: Der "wilde" Nationalratsabgeordnete Erich Tadler, bis zu seinem Ausschluss 2010 BZÖ-Mitglied, ist nach Gerhard Köfer (vormals SPÖ) der zweite Unterstützer für eine Parteigründung Stronachs... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung