• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Immobilien

Nutzung für Marx Halle fixiert5

  • Ehemaliger Schlachthof wird für 67 Jahre verpachtet. Halle soll Tag und Nacht zugänglich sein.

Wien. (vasa/apa) Die letzten Rinder wurden hier vor 20 Jahren geschlachtet und zerteilt. Seither suchte die Stadt nach einer neuen Nutzung für den denkmalgeschützten Schlachthof in Neu Marx. Nun ist es soweit. Die 20.000 Quadratmeter große "Marx Halle" wird künftig als Mischung aus Konzert- und Kulturlocation... weiter




Immobilien

"Es wird so viel gebaut wie lange nicht"6

  • Die hohe Nachfrage nach Wohnungen wird durch massiven Neubau abgefangen. 8500 Wohnungen sind für 2018 geplant.

Wien. (vasa) In acht Jahren werden zwei Millionen Menschen in Wien wohnen. Laut Prognosen der Statistik Austria wächst die Stadt bis dahin um jährlich 25.000 Personen. Die hohe Nachfrage nach Wohnungen wird daher auch weiterhin nicht abnehmen. Für Wohnungssuchende gibt es jedoch auch eine gute Nachricht... weiter




Immobilien

Wenig Angebot, hohe Nachfrage2

  • Immobilienpreise in Wien sollen laut Remax-Prognose stark steigen. Baugrund ist besonders begehrt.

Wien. (dab) Die Immobilienpreise werden in Wien auch 2018 deutlich über der Inflationsrate steigen, insbesondere im günstigsten Segment. Die Kaufpreise werden stärker als die Mietpreise anziehen, besonders gefragt sind Baugrundstücke und gute Lagen, so die Einschätzung von Remax... weiter




20170928Götlinger2 - © Luiza Puiu

Wohnen

Herr G. muss raus187

  • 70 Jahre lebte Götlinger in seiner Wohnung. Nun muss er raus. Weil er sich unleidlich verhält, sagt der OGH. Aus Rache, sagt er.

Wien. Die Arbeit ist fast getan. Ein schmutziges Kaffeehäferl steht noch auf der Fensterbank. Hier und da ein Stapel Zeitschriften, Topfpflanzen, ein paar Bücher, zwei Holzstühle, eine Matratze. Der Rest wurde bereits abgeholt. Wochenlang hat Walther Götlinger Bananenkisten gepackt. Denn der Rest war viel. Der Rest war Götlingers Leben... weiter




Queer

Selbstdarstellung mit Stil14

  • Wohnküchen, Detailtreue und der Drang zum Perfektionismus als Leitfäden für queere Wohntrends.

Wien. Eine Dachterrasse mit Whirlpool, opulente und burlesque Möbel und große Barockluster, das sind einige Schlagworte, die einem in den Sinn kommen könnten, wenn es um queere Wohntrends geht. Doch so einfach schubladisieren lässt sich das in der Branche als "pinke Wohnverhalten" bezeichnete Phänomen nicht... weiter




Die angeschlagene Immobiliengruppe Wienwert finanziert ihre künftigen Projekte nun 50:50 mit der staatlichen Bundespensionskasse. - © Wienwert

Wienwert

Die neue alte Wienwert24

  • Der Immobilienentwickler erfindet sich aus der Not heraus neu - und wird dabei genau beobachtet. Zwei Grundstücke hat Wienwert bereits im 21. Bezirk gekauft - mit finanzieller Unterstützung der Bundespensionkasse.

Wien. Die Wienwert steht unter Druck. Das bisherige Geschäftsmodell des auf die Revitalisierung von Wiener Altbauten spezialisierten Immobilienentwicklers hat sich als nicht tragfähig erwiesen. Um eine Insolvenz zu verhindern, gingen die Eigentümer in die Offensive: Sie engagierten einen Investmentbanker als neuen Vorstandschef... weiter




Besetzt ist derzeit das Haus in der Kienmayergasse 15 in Penzing. - © Valentine Auer

Hausbesetzung

"Gegen die Stadt der Reichen"36

  • In Penzing wurde ein Haus besetzt. Eine Räumung ist vonseiten der Polizei derzeit nicht geplant.

Wien. "Dieses Haus ist besetzt". Seit dem 16. April prangen diese Worte auf der Fassade des Wohnhauses Kienmayergasse 15 in Penzing. Bis gestern Mittag sollte das Haus - ginge es nach dem Eigentümer "Vestwerk" - geräumt werden. Laut Angaben der Polizei befinden sich dort rund 20 bis 30 Personen, die sich weigern, das Haus zu verlassen... weiter




Kaum ein Unterschied zwischen realer Ansicht (links) und virtueller Ansicht (rechts). - © 3 Motion

Digitalisierung

Wohnungskauf durch die 3D-Brille16

  • Erstmals werden Wiener Wohnungen nach virtuellen Rundgängen vergeben.

Wien. "Und jetzt gehen Sie mal nach vor bis an das Geländer und schauen hinunter." Man nähert sich vorsichtig dem Abgrund. Plötzlich ein Stoß von hinten. Danach schallendes Gelächter. Schweißgebadet nimmt man die schwarze Brille ab und steht im Bürozimmer von Christian Friesenegger. "Ganz schön echt, die virtuelle Welt, nicht wahr... weiter




Immobilien

Buwog kauft "Glaspalast"2

Wien. (rös) Nach jahrelangem Hin und Her scheinen die Weichen in der Causa "Glaspalast" an der Ringstraße nun gestellt: Die Buwog Group hat das Projekt übernommen und wird anstelle des Harry-Glück-Baus, der noch abgerissen werden muss, ein Nachfolgegebäude errichten, hieß es am Donnerstag... weiter




Orte überzogener Renditeerwartungen: Bürokomplexe rund um das Gasometer (o.) und in der Altmannsdorfer Straße. Wiens Büromarkt hat sich zu einer Spielwiese für Spekulanten entwickelt. - © Reinhard Seiß

Bürogebäude

Gebautes Marktversagen55

  • Bürobauten sind ein gutes Geschäft, aber nicht für die Stadt.

Wien. Vor wenigen Wochen verkündeten die sieben größten Gewerbeimmobilienmakler Wiens, den Büroflächenbestand der Bundeshauptstadt künftig gemeinsam zu erheben, um den statistischen Wildwuchs unterschiedlicher Büromarktberichte zu beenden. Die bisherigen Zahlen basierten auf einer Arbeitsstättenzählung des Österreichischen Statistischen Zentralamts... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung