• 23. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Olympische Spiele

Schweizer Bewerbung 2026 von vielen Abgeordneten abgelehnt

Nach dem "Nein" der Bevölkerung in Innsbruck/Tirol wird auch eine mögliche Bewerbung der Schweiz um die Austragung der Olympischen Winterspiele 2026 von der Mehrheit der Parlamentarier bisher abgelehnt. 43 von 80 Abgeordneten sagten in einer Umfrage der Schweizer "SonntagsZeitung" Nein zu den Olympiaplänen der Regierung... weiter




Abseits

Ohne Funke kein Olympia-Feuer3

Spät, aber doch scheint die Olympia-Bewerbung Innsbrucks für 2026 noch in die Gänge zu kommen. Ob die finale Offensive mit DJ Ötzi, der kurz vor Schluss neben bewährten Sportikonen wie Toni Innauer und Benni Raich zum Werbebotschafter avancierte, einen positiven Volksentscheid am Sonntag bewirken kann, ist aber völlig offen... weiter




- © Jakob Gruber/apa/expa

Olympia 2026

Absage ans Milliardengrab2

  • Das IOC sendete positive Signale an das Innsbrucker Vorhaben von reduzierten Winterspielen 2026.

Innsbruck. Gleichzeitig mit der Nationalratswahl stimmt Tirol über eine neuerliche Bewerbung um die Austragung Olympischer Winterspiele im Jahr 2026 ab. Peter Mennel, Generalsekretär des österreichischen Olympischen Komitees, der treibenden Kraft hinter der Bewerbung... weiter




Die fünf Ringe sollen wieder strahlen - so zumindest der Wunsch des IOC. - © afp/Martin Bernetti

Olympia

Zurück in die Zukunft3

  • Paris soll den Olympischen Spielen wieder zu altem Glamour verhelfen. Doch die Vergangenheit war nicht nur glorreich.

Lima. (art) Beachvolleyball vor der Kulisse des Eiffelturms, Radrennen auf der Champs-Élysées - hundert Jahre nach den zweiten und bisher letzten Olympischen Spielen in Paris soll Olympia wieder in die französische Hauptstadt zurückkehren - und Paris Olympia im Gegenzug etwas vom zuletzt angesichts von Geldvernichtungs- sowie Korruptionsvorwürfen... weiter




Olympia

Ein olympischer Doppelpack und viele Probleme

Lima. Es wird Geschichte geschrieben in diesen Tagen, doch auch die unguten Geschichten rundherum werden Thema bei der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees sein, die am Montag in der peruanischen Hauptstadt Lima begonnen hat. Einerseits sollen am Mittwoch die Olympischen Sommerspiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles im... weiter




Dopingsünderin Firova mit den Kolleginnen der 4 x 400m-Staffel 2010 in Doha. - © Erik van Leeuwen - GNU 1.2

Russland

Dopingsünder horten Medaillen4

  • Russische Sportler sehen sich trotz Aberkennung als Gewinner.

Die meisten russischen Leichtathleten, die des Dopings überführt wurden, wollen ihre Olympischen Medaillen nicht zurückgeben. Laut dem russischen Leichtathletikverband wurden erst drei Olympiamedaillen und ein Diplom abgegeben. Insgesamt wurden den Sportlern 23 Medaillen vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) aberkannt... weiter




1900 und 1924 war Paris schon zwei Mal Gastgeber. Auch in Los Angeles waren die Spiele schon zwei Mal zu Gast - 1932 und 1984. - © APA, Reuters, Mike Blake

Olympische Spiele

Paris richtet Sommerspiele 2024 aus, Los Angeles 2028

  • Für 2024 hatten vier Städte ihre Bewerbung vorher zurückgezogen. IOC-Präsident Bach will Vergabeverfahren ändern.

Lausanne. Erst Paris, dann Los Angeles: Die Olympischen Spiele 2024 werden in Frankreichs Hauptstadt ausgerichtet. Los Angeles ist als Gastgeber der Sommerspiele 2028 vorgesehen. Eine entsprechende Vereinbarung sei getroffen, bestätigte am Montag das Internationale Olympischen Komitee (IOC)... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Olympia - was nun?3

Der zweite Teil des McLaren-Reports zum offenbar flächendeckenden, staatlichen Doping- und Vertuschungssystem in Russland offenbart Erschreckendes: Mehr als 1000 Sportler seien involviert, ebenso staatliche Stellen vom Sportministerium bis hin zum Geheimdienst... weiter




Dem rauschenden Olympiafest (hier in Rio) folgt oft prosaische Ernüchterung. - © Ricardo Moraes/Reuters

Sport und Globalisierung

Verkaufte Ideale?3

  • Der internationale Sport hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten massiv verändert. Probleme gab es schon immer - doch noch nie war der Grat zwischen Tradition und Kommerz so schmal.

Sport, das ist Lebensfreude, das ist Gesundheit, Emotion, Völkerverständigung - so will man es uns jedenfalls verkaufen. Strahlende Gesichter in fröhlich-bunten Trikots, die die makellosen Körper zur Geltung bringen, prangen von Zeitungsseiten und Werbetafeln, garniert mit Geschichten von heldenhaften Triumphen und tragischen Niederlagen... weiter




Im Freestyle sind die Chinesen (hier Jia Zongyang) Weltklasse, im Alpinsport Nachzügler. Das soll sich nun ändern. - © Reuters/Mike Segar

Wintersport

Im Osten geht der Skisport auf

  • Die Winterspiele 2022 in Peking werfen ihre Schatten voraus - die Chinesen wollen mit Hilfe des ÖSV den Skisport etablieren, heimische Unternehmen sehen Wachstumschancen.

Peking/Innsbruck. (art) Der Skisport entdeckt China - und die Chinesen den Wintersport. Also, zugegeben noch nicht alle Chinesen. Laut derzeitigen Schätzungen gehen rund fünf Millionen der rund 1,37 Milliarden Einwohner des Riesenlandes regelmäßig auf die Bretter, die für Marcel Hirscher und Co. die Welt bedeuten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung