• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Politische Bildung

Die Angst vor Politik in der Schule27

  • Die Politik antwortet auf gesellschaftliche Probleme oft mit dem Ruf nach mehr Politischer Bildung in den Schulen.

Wien.Johannes Brzobohaty muss immer mit Vorwürfen rechnen. Weil er sagt, was er wählt. Brzobohaty will aber kein Geheimnis daraus machen. Das fände er komisch. Wenn er es argumentieren kann, sei das doch okay. Er möchte auch niemandem seine Meinung aufdrängen. Seine Gegenüber sollen sich ihren eigenen Kopf machen... weiter




Die Reform soll die Voraussetzung dafür schaffen, dass Schüler sich an Gesellschaft und Politik beteiligen. - © Stanislav Jenis

Schule

Politische Bildung wird Pflicht12

  • Am nächstem Schuljahr wird das Modul wird in den Geschichtsunterricht integriert.

Wien.(jm) Der Ruf nach Politischer Bildung als Pflichtfach an den österreichischen Schulen wurde in den letzten Jahren gerne und von eigentlich allen politischen Seiten erhoben. Speziell als das Wahlalter von 18 auf 16 Jahre herabgesetzt wurde, erschien es als geeignetes Mittel, um Schüler auf ihre demokratische Mitbestimmung vorzubereiten... weiter




Gesamtschulreform

Häupl schlägt "Gymnasium für alle" vor

Wien. Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hat einen Vorschlag geäußert, mit dem er die ÖVP von der Gesamtschule überzeugen will: "Wenn die ÖVP so am Gymnasium hängt, dann machen wir doch die Gesamtschulreform 'Gymnasium für alle'", sagte Häupl im Rahmen der Klubtagung der Wiener SPÖ... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Gymnasium

Zum Gastkommentar von Günter Lachawitz, 24. Februar Verfehlte Bildungspolitik Ich unterschreibe jedes Wort! Endlich eine Zeitung, die nicht ständig selbsternannte "Fachleute" zitiert, die keine Ahnung von der Materie haben und normale Lehrer als Steinzeitpädagogen abtun... weiter




Gastkommentar

Das Gymnasium - eine Schmiede für Kritiker von Herrschaftssystemen10

Gesamtschulbefürworter (alle männlichen Formen beziehen sich auf beide Geschlechter) kommen immer wieder mit Klassenkampfargumenten: "Wie kommt die Allgemeinheit dazu, die Unterstufe der Gymnasien zu finanzieren, bloß weil elitebewusste Eltern ein billiges Schulsystem haben wollen... weiter




Bildung

"Gegen den Einheitsbrei"1

  • ÖVP präsentierte Fünf-Punkte-Programm zum Thema Bildung.

Wien. (vasa) Die Wien-Wahl 2015 rückt immer näher, die Parteien positionieren sich immer deutlicher. So wie beim Thema Bildung, wo nach den Grünen und der SPÖ nun auch die ÖVP mitmischen will. Die schwarze Stadtpartei präsentierte dazu am Donnerstag ein Fünf-Punkte-Programm vor Journalisten... weiter




Für die Schüler geht’s erst im September wieder los, die Bildungsdebatte ist jetzt schon eröffnet. - © apa

Neue Mittelschule

Diskussion im Konjunktiv5

  • ÖVP-Klubchef Lopatka will - im Fall der Fälle - die Neue Mittelschule rückgängig machen, die SPÖ denkt nicht daran.

Wien. (sir) Franz Derler war bis vor einem Jahr Direktor einer Hauptschule im steirischen Birkfeld, dann ging er in Pension. Auch seine Schule mit musischem Schwerpunkt veränderte sich, musste sich verändern, gemeinsam mit der zweiten Hauptschule der Gemeinde wurde sie zu einer Neuen Mittelschule... weiter




Isabella Zins ist Direktorin am BORG Mistelbach sowie stellvertretende Vorsitzende der Bildungsplattform Leistung & Vielfalt (bildungsplattform.or.at). Außerdem ist sie Stadträtin für Umweltschutz und Umweltangelegenheiten der Stadtgemeinde Laa/Thaya.

Gastkommentar

Früh fördern statt nachträglich schulen oder sogar strafen4

  • Die Bildungspläne der Bundesregierung sind ein guter Ansatz.
  • Es bedarf nun weitreichender Maßnahmen, um sie sinnvoll umzusetzen.

Die Regierungspläne zur "Ausbildungsgarantie bis 18 Jahre" sind grundsätzlich lobenswert. Doch der enorme Aufwand, der zwischen 15 und 18 Jahren nötig ist, könnte in vielen Fällen deutlich reduziert werden, würde man schon viel früher investieren. Auch wenn in Österreich relativ wenige junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren ohne Lehr- oder... weiter




Im Kindergarten werden grundlegende Kenntnisse, soziales Verhalten und lebenspraktische Fähigkeiten vermittelt. - © apaWeb / dpa - Jens Büttner

Volksschule

"Kindergarten gehört zum Bildungsbereich"4

  • Übergänge und Brüche im Bildungssystem als Thema eines Workshops

 Für eine gemeinsame Ausbildung des pädagogischen Personals in Kindergarten und Volksschule haben sich Psychologen und Erziehungswissenschafter im Rahmen eines Workshops der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG) zum Thema "Übergänge im Bildungssystem" ausgesprochen... weiter




Der Anteil an AHS-Schülern sei "seit Jahren stagnierend bzw. leicht sinkend", heißt es aus dem Büro von Unterrichtsministerin Claudia Schmied. - © APAweb / Georg Hochmuth

Claudia Schmied

Neue Mittelschule hat keine Schüler von AHS abgezogen

  • Unterrichtsministerium sieht keinen Bedarf nach zusätzlichen AHS-Plätzen

Wien. Die Aufwertung von Hauptschulen zu Neuen Mittelschulen (NMS) seit dem Schuljahr 2008/09 hat bisher zu keinem Abzug von Schülern von den AHS geführt. Das zeigt die aktuelle Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der ÖVP-Abgeordneten Anna Franz durch Unterrichtsministerin Claudia Schmied... weiter





Werbung




Werbung