• 26. Oktober 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Freitritt

Was Wiens Gemeinderäte über das Radfahren sagen14

Gestern Mittwoch (22. Mai 2013) wurde im Wiener Gemeinderat der Grundsatzbeschluss über das Radfahren in der Stadt gefasst. Die Debatte darüber verlief – wie immer bei diesem Thema – turbulent. Hier ein paar Auszüge aus den Reden der Abgeordneten... weiter




Freitritt

Heute Abend: Podiumsdiskussion mit Christoph Chorherr im Radlager4

Heute Abend (Donnerstag, 2. Mai) stellt sich der Grüne Planungssprecher und überzeugte Radfahrer Christoph Chorherr Fragen von Fahrrad-Organisationen und aus dem Publikum. Die Veranstaltung im Radlager Palazzo, Operngasse 28,  beginnt um 18 Uhr. Der Termin fällt leider ein bisschen ungünstig... weiter




Die Grafik zeigt den Verlauf der Radweg-Verlängerung am Getreidemarkt.

Freitritt

Radweg Getreidemarkt: Chorherr reagiert auf Kritik7

Der Grüne Planungssprecher Christoph Chorherr setzt sich auf seinem Blog mit der Kritik vieler Radfahrerinnen am geplanten Radweg Getreidemarkt auseinander. Nachdem die Stadt Wien angekündigt hatte, den bestehenden Radstreifen am Getreidemarkt ab  Lehargasse Richtung Operngasse zu verlängern... weiter




Interview mit Christoph Chorherr

"In zehn Jahren halb so viele Autos in Wien"25

  • Der Grüne Planungssprecher über Mobilität, weitsichtige Stadtplanung und die Bewohnerinnen des Speckgürtels.

Mit der Entscheidung der Wiener Stadtregierung, die Parkraumbewirtschaftung in Wien zu erweitern, die Bevölkerung aber erst danach um ihre Meinung zu fragen, geht der politische Kampf um das Autofahren in der Stadt weiter. Der Grüne Planungssprecher Christoph Chorherr – der vielen als Mastermind hinter der grünen Verkehrspolitik gilt... weiter





Werbung




25.10.2014: Eine Orangutan-Mama mit ihrem Nachwuchs im Zoo von San Diego.

Jessica Hausner (links) mit ihren Darstellern Christian Friedel und Birte Schnöink eröffneten die Viennale mit dem Todessehnsuchtsdrama "Amour Fou", in dem Heinrich von Kleist gemeinsam mit seiner Partnerin seinen Doppelselbstmord plant. Die Nacktmulle haben Nachwuchs.Am 21. August sind vier Jungtiere zur Welt gekommen. Die Tiere, die dem Kindchenschema so wenig entsprechen, leben im Wüstenhaus in einem 70 Meter langen Höhlenlabyrinth.

Die kanadischen Einsatzkräfte suchten am Mittwoch nach weiteren Mittätern. Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

Werbung