• 24. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © ap/Alik Keplicz

Leserbriefe

Leserforum

Erdogan entfremdet die Türkei von Europa Recep Tayyip Erdogan hat eine völlig realitätsfremde Einschätzung der Beziehung zwischen Europa und der Türkei. Für Europa wird es demokratiepolitisch immer bedenklicher, wie rasch aus einer auf Rechtsstaatlichkeit gegründeten Türkei... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Zum Interview von Arian Faal, 24. Oktober Saudi-Arabien hält den Blogger Raif Badawi in Haft Schlimm, dass ein Mann für geäußerte Gedanken zur Meinungsfreiheit und Gleichheit der Geschlechter zu einer zehnjährigen Gefängnisstrafe und zu 1000 Peitschenhieben (ein Mord auf Raten... weiter




Clemens M. Hutter war Leiter des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten".

Gastkommentar

Darwins Evolutionstheorie - eine "gottlose Irrlehre"42

  • Recep Tayyip Erdogan ersetzt Kemal Atatürks laizistischen Staat zielsicher und stückweise durch den Islam.

Das türkische Parlament billigte nun einen brisanten Gesetzesentwurf von Präsident Recep Tayyip Erdogan: Statt bestimmter Staatsbeamter dürfen nur noch islamische Rechtsgelehrte Ehen schließen. Damit endet für Heiratswillige die Trennung von Religion und Staat... weiter




Stefan Haderer ist Kulturanthropologe und Politikwissenschafter.

Gastkommentar

Umbrüche im Nahen Osten10

  • Die angestrebte Neugründung Kurdistans im Nordirak könnte den Westen unter Zugzwang bringen.

Mit der Rückeroberung einiger von den IS-Milizen eingenommen Hochburgen rückt ein Ende des Syrien-Krieges erstmals in absehbare Nähe. Der US-Plan, den syrischen Machthaber Bashar al-Assad zu stürzen, ist nicht aufgegangen. In den vom Konflikt stark betroffenen Nachbarländern Libanon und Jordanien hofft man bereits auf den Wiederaufbau vieler... weiter




In Barcelona wurde gegen Polizeigewalt beim Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens protestiert. - © ap/Bob Edme

Leserbriefe

Leserforum

Zum Gastkommentar von Balazs Csekö, 4. Oktober Staatliche Gewalt in einem demokratischen Staat Dem Gastkommentar über die unsägliche Gewaltorgie der spanischen "Unsicherheitskräfte" in Katalonien kann ich vollinhaltlich zustimmen. Wir haben in Europa den Faschismus und den Kommunismus überwunden... weiter




Clemens M. Hutter war Chef des Auslandsressorts bei den "Salzburger Nachrichten".
- © privat

Gastkommentar

Erdogan regiert mit "subtilem Terror"2

  • Das Ausnahmerecht entzieht den Präsidenten jeder demokratischen Kontrolle und durchsetzt die Türkei mit allgemeinem Misstrauen.

Kurz vor dem Prozessbeginn gegen 17 Mitarbeiter der links-liberalen Zeitung "Cumhuriyet" wegen angeblicher Terrorunterstützung warnte der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel: "Deutsche Staatsbürger sind in der Türkei nicht mehr vor willkürlichen Verhaftungen sicher. Wir können nicht mehr so weitermachen wie bisher... weiter




Leitartikel

Durchs wilde Erdoganistan52

Lange hat man Angela Merkels Engelsgeduld bewundert: Wenn Recep Tayyip Erdogan, der wilde Mann am Bosporus, der deutschen Kanzlerin "Nazi-Methoden" vorwarf, dann blieb sie besonnen und forderte im Bundestag mit ruhiger Stimme: "Diese Vergleiche der Bundesrepublik Deutschland mit dem Nationalsozialismus müssen aufhören... weiter




Gastkommentar

Gastkommentare85

weiter




Gastkommentar

Europa braucht Erdogan nicht3

  • Das Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei ist vollkommen nutzlos.

Im März 2016 unterzeichneten Kanzlerin Angela Merkel und Präsident Recep Tayyip Erdogan ein Flüchtlingsabkommen, das letztlich ganz Europa betreffen sollte. Zahlreiche Flüchtlinge, vor allem Syrer, versuchten damals nach Europa zu kommen, vor allem nach Deutschland... weiter




Bernhard Löhri war Direktor der Politischen Akademie der ÖVP und beschäftigte sich im Rahmen seines beruflichen Wirkens mit Fragen der Organisationsentwicklung in Politik und Wirtschaft. Foto: privat

Gastkommentar

Die Türkei auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt9

  • Das komplexe Verhältnis zwischen Europa und dem Land am Bosporus.
  • Die Türkei hat eine eminent wichtige Funktion an den Bruchlinien zwischen Europa und Asien.

Genau ein Jahr ist es her, dass ein missglückter Militärputsch in der Türkei die politische und politico-geografische Situation schwer erschüttert hat. Allzu viele Begleitumstände dieses 15. Juli 2016 liegen noch im Dunkeln, viel hat sich aufgewirbelt im Verhältnis Europas zur Türkei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung