• 23. August 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Regierungssystem

Deutschland strikt gegen Auslieferung von Autor Akhanli1

Die deutsche Bundesregierung hält eine Auslieferung des Kölner Schriftstellers Dogan Akhanli von Spanien an die Türkei für sehr unwahrscheinlich. "Wir können uns beim besten Willen nicht vorstellen, dass unter diesen Umständen (...) eine Auslieferung eines deutschen Staatsangehörigen in die Türkei in Betracht kommt"... weiter




Nationalrat

Erdogan-Wahlaufruf befeuert Konflikt Berlin-Ankara

Im Streit um seine Einmischung in den Bundestagswahlkampf in Deutschland hat der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan noch einmal kräftig nachgelegt. An die Adresse des deutschen Außenministers Sigmar Gabriel sagte Erdogan am Samstag: "Wer sind Sie denn, um den türkischen Präsidenten anzusprechen? Erkennen Sie Ihre Grenzen... weiter




Regierungssystem

Türkischstämmiger Kölner Schriftsteller Akhanli festgenommen

Der türkischstämmige Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli ist auf Betreiben der Türkei in Spanien festgenommen worden. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es am Samstag, man versuche eine Auslieferung in die Türkei zu verhindern. Akhanli lebt seit seiner Flucht aus der Türkei 1991 in Deutschland und hat ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft... weiter




G-20-Gipfel

Verweigerte G-20-Akkreditierungen wegen falscher Daten2

Der Entzug der Akkreditierungen beim G-20-Gipfel in Hamburg für einige Journalisten beruhte nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios teilweise auf fehlerhaften oder rechtswidrigen Daten. Der Sender berief sich am Samstag auf Auskünfte, die mehrere der betroffenen Medienvertreter inzwischen vom deutschen Bundeskriminalamt (BKA) erhalten hätten... weiter




Aktivisten versammeln sich Ende Juli vor einem Gericht in Istanbul, um gegen einen Prozess gegen Journalisten zu demonstrieren. - © APA, ap, Emrah Gurel

Türkei

35 Journalisten bei Razzien verhaftet3

  • Medienvertretern wird Kontakt zu Prediger Gülen vorgeworfen. Rund 160 Journalisten befinden sich in Haft.

Ankara. Die türkische Polizei hat bei Razzien in Istanbul zahlreiche Journalisten festgenommen. Insgesamt sei die Festnahme von 35 Medienvertretern angeordnet worden, meldete der Sender CNN Türk am Donnerstag. Ein Redakteur der regierungskritischen Zeitung "Birgün" sei unter den bereits Festgenommenen... weiter




Türkei

Verstärkte Militärpräsenz an syrischer Grenze

  • Ankara verlegt Artillerie in Provinz Kilis - Konfrontation mit Kurden-Milizen möglich.

Istanbul. Die Türkei verstärkt ihre Militärpräsenz im Grenzgebiet zu Syrien. Ein Konvoi mit mindestens fünf Artillerie-Geschützen sei in der Nacht zum Samstag in der südtürkischen Provinz Kilis eingetroffen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu... weiter




Türkei

Unsicherer Partner des Westens3

  • Die Türkei entfernt sich von den USA - und steht vor einem Rüstungsdeal mit Russland.

Ankara. (leg) Die Beziehungen zwischen den USA und ihrem Nato-Partnerstaat Türkei haben schon besser ausgesehen. Die Zeiten, als Amerika inmitten des West-Ost-Konflikts in Ankara noch als Vorbild, Partner und Beschützer angesehen wurde, sind vorbei. Stattdessen hat sich Ernüchterung und Verbitterung breitgemacht: Washington weigert sich... weiter




486 Verdächtige sind angeklagt. - © afp/Altan

Türkei

Ein Prozess als Machtdemonstration

  • Das nächste Mammutverfahren gegen mutmaßliche Putschisten in der Türkei ist eröffnet.

Ankara/Brüssel/Wien. Verletzung der Verfassung, versuchter Präsidentenmord und Regierungssturz, Führung einer bewaffneten Terrororganisation: Das sind nur einige der Vorwürfe, die die Verdächtigen im jüngsten Mammutprozess in der Türkei zu hören bekommen... weiter




Geflüchtete

Türkische Soldaten nach Missbrauchsvorwurf festgenommen2

  • Video zeigt Männer, die Geflüchtete aus Syrien schlagen.

Istanbul. Mehrere türkische Soldaten sind wegen Vorwürfen festgenommen worden, vier syrische Geflüchtete misshandelt zu haben. Die Behörden hätten Ermittlungen gegen die Verdächtigen eingeleitet, teilte die Armee am Sonntagabend mit. Zuvor war im Internet ein Video aufgetaucht, dass eine Gruppe Soldaten zeigt... weiter




Türkei

Erdogan wirft Berlin Spionage vor1

  • Der türkische Präsident reagiert schroff auf Kritik aus Deutschland wegen Verhaftungen von Menschenrechtlern.

Brüssel/Ankara. Zumindest wirtschaftlich ist zwischen Ankara und Brüssel alles in bester Ordnung: Ungeachtet aller diplomatischen und politischen Zerwürfnisse ist die EU der mit Abstand größte Handelspartner des Landes am Bosporus. Umgekehrt ist die Türkei der viertgrößte Exportmarkt der EU - und liegt damit noch vor Russland... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung