• 15. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Angeblich haben sich inzwischen 30 Tory-Parlamentarier zur Rebellion gegen Theresa May verschworen. - © APA, ap, Rui Vieira

Großbitannien

Es riecht nach Rebellion10

  • Nach der desaströsen Parteitagsrede von May machen sich 30 Tory-Abgeordnete für die Absetzung der Premierministerin stark.

London. Mehr und mehr Tories zweifeln daran, dass sich Theresa May noch lange wird halten können. Dem rechtskonservativen "Daily Telegraph" zufolge "könnte sie zu Weihnachten schon abgetreten sein". Mays Parteitagsfiasko dieser Woche hat erneut die Frage aufgeworfen... weiter




Boris Johnson stellte sich in seiner Rede hinter die Premierministerin, mit seinem Auftritt dürfte er Theresa May aber die Show gestohlen haben. - © Reuters/Hannah McKay

Brexit

Die Tories im Richtungsstreit8

  • Wie soll es mit dem EU-Ausstieg weitergehen? Die Konservativen, die den Briten "einen erstklassigen Brexit" versprochen haben, streiten immer offener über den richtigen Kurs.

Manchester. Vor einem Jahr, beim Tory-Parteitag in Birmingham, hatte Premierministerin Theresa May ihrer Gefolgschaft noch selbstbewusst die Richtung zur Radikal-Abkoppelung von der EU - notfalls auch "ohne Deal" mit den Europäern - gewiesen. Dieses Jahr, ein Wahldebakel später... weiter




Boris Johnson

Der spätberufene Brexiteer läuft wieder sein eigenes Rennen9

  • Beim Parteitag der Tories hält Boris Johnson seine Rede. Nach der jüngsten Kampfansage an Premierministerin Theresa May rechnen einige britische Medien bereits mit einer Palastrevolution.

Manchester. (rs) Zum Auftakt des Tory-Parteitages im nordenglischen Manchester hatte Boris Johnson zwei Dinge mitgebracht: ein Lächeln und eine Versicherung für Premierministerin Theresa May. "Ja, ja, natürlich" sei er gegenüber der Regierungschefin loyal, antwortete Johnson auf die Frage, die ihm ein Journalist gestellt hatte... weiter




Großbritannien

Auf Theresa May wartet ein Herbststurm13

  • Beim Parteitag der Tories könnten die Weichen zum Abgang von Großbritanniens Premierministerin gestellt werden.

Manchester. (da/reu) Zwei Jahre sind vergangen, seitdem die Tories in Manchester einen Parteitag abhielten. Ab Sonntag tagen die Konservativen wieder in der nordenglischen Metropole. In der Zwischenzeit haben sie einen Premier verbraucht, ein Brexit-Referendum vom Zaun gebrochen und eine vorgezogene Parlamentswahl ausgerufen - bei der... weiter




Sammelt junge Linke um sich: Jeremy Corbyn. - © reuters/Nicholls

Jeremy Corbyn

Vom Außenseiter zum linken Superstar43

  • Die Strategie des britischen Labour-Chefs Corbyn galt für völlig aussichtslos. Nun liegt er vor den Tories.

Brighton. Vor zwölf Monaten noch fragten selbst seine Anhänger bang, ob er sich halten könnte. Seine innerparteilichen Gegner sagten ihm ein baldiges Ende voraus. Als aber Premierministerin Theresa May in diesem Frühjahr Unterhauswahlen ansetzte, überraschte Oppositionschef Jeremy Corbyn Freund und Feind mit einer beachtlichen Wahlkampagne... weiter




Theresa May ist parteiintern umstritten - nun fordert sie auch noch Außenminister Boris Johnson heraus. - © reuters/afp

Brexit

Chaos bei den Tories

  • Großbritanniens Konservative haben in Sachen Brexit jegliche gemeinsame Linie verloren. Mehr Klarheit soll nun eine Rede von Premierministerin Theresa May bringen - die aber selbst angeschlagen ist.

London. Am Freitag reist Theresa May "nach Europa". Genauer gesagt: Nach Florenz, wo die britische Premierministerin eine Grundsatzerklärung zum künftigen Verhältnis ihres Landes zur EU abgeben will. Diese Rede wird weit über Mays Heimat hinaus mit einiger Spannung erwartet... weiter




Chaotischer Brexit-Kurs: Protest gegen May vor dem Regierungssitz in London. - © afp/Ratcliffe

Brexit

Mays Brexit-Schiff droht Meuterei14

  • Der Widerstand gegen die Brexit-Pläne von Premierministerin Theresa May nimmt Fahrt auf.

London/Wien. Der EU-Austritt Großbritanniens - eine einzige Katastrophe. Außenminister Boris Johnson und seine Kollegen aus dem Brexit-Lager - gehören ins Gefängnis für das falsche Versprechen, dass die Briten mit dem Austritt aus der EU jede Woche 350 Millionen Pfund sparen würden... weiter




Brexit

Chaos, Täuschung, Läuterung?3

  • Um bösen Gerüchten entgegenzuwirken, plant die britische Regierung, Positionspapiere zum Brexit zu veröffentlichen.

London/Brüssel. Vor den EU-Vertretern liegen sorgfältig in blauen Mappen geordnete Papierstapel. Gegenüber sitzen der britische Brexit-Minister David Davis und sein Team, sie haben nicht einmal Notizblöcke dabei. Das Foto der Brexit-Verhandler bei den Gesprächen im Juli gilt als symbolisch dafür... weiter




Brexit-Minister David Davis gilt als aussichtsreichster Nachfolger von Theresa May. - © reuters/Herman

Großbritannien

Konservative Schlammschlacht20

  • Während Theresa May urlaubt, tobt bei den britischen Tories der Machtkampf um ihre Nachfolge.

London. Wenn die wanderlustige Theresa May am Montag zu ihrem Urlaub nach Italien und in die Schweiz aufbricht, muss ihr eine Warnung des früheren Labour-Premierministers Tony Blair in den Ohren klingen. Blair nämlich bekannte diese Woche, dass er "wirklich Mitleid" habe mit der Tory-Regierungschefin: "Sie ist von Leuten umgeben... weiter




Melanie Sully ist gebürtige Britin, Politologin und leitet das in Wien ansässigen Instituts für Go-Governance.

Gastkommentar

Der Hype um Corbyn und Labours Brexit-Dilemma10

  • Noch reitet der Parteichef auf einer Welle der Popularität. Doch innerhalb seiner Fraktion ist er immer noch unter Druck.

Die britische Labour-Partei unter Jeremy Corbyn hat unerwartet gut bei der Parlamentswahl abgeschnitten. Der Brexit war im Wahlkampf ausgeklammert worden, nachdem Labour zugegeben hatte, dass weniger Arbeitssuchende aus EU-Ländern nach Großbritannien kommen sollen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung