• 26. April 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Am 10. Mai am Vormittag wird der neue Giraffenpark feierlich eröffnet und steht danach für die Besucher bereit. - © APAweb, NORBERT POTENSKY

Zuwachs

Netzgiraffen im Tiergarten Schönbrunn eingetroffen12

  • Fleur und Sofie sind ab 10. Mai im neuen Giraffenpark zu bestaunen.

Wien. Der Wiener Tiergarten Schönbrunn hat zwei neue Bewohnerinnen: Die beiden zwei Jahre alten Netzgiraffen Fleur und Sofie wurden per Spezialanhänger vom Zoo Rotterdam in die Bundeshauptstadt gebracht. Die Besucher des Tiergartens können sich schon einmal den 10. Mai vormerken, denn an diesem Tag wir der neue Giraffenpark eröffnet... weiter




Rund 20 P elikane mussten getötet werden. - © Tiergarten Schönbrunn

Tiergarten Schönbrunn

Keine Vogelgrippe mehr

  • Tiergarten Schönbrunn ist wieder H5N8-frei.

Wien. Nach der Vogelgrippe-Erkrankung, der die Krauskopfpelikane im Tiergarten Schönbrunn Anfang März zum Opfer gefallen sind, gibt es nun eine gute Nachricht: Die von insgesamt 76 ausgewählten Vögeln genommenen Proben sind allesamt negativ, freute sich Zootierarzt Thomas Voracek am Dienstag. Bei keinem Vogel wurde das H5N8-Virus nachgewiesen... weiter




Alle tot: Ein Krauskopfpelikan im Tiergarten Schönbrunn. - © Wolfgang Cencl

Tiergarten Schönbrunn

Alle Krauskopfpelikane getötet7

  • Der gesamte Bestand war mit Vogelgrippe-Virus infiziert und musste eingeschläfert werden.

Wien. Der Vogelgrippe-Virus H5N8 hat allen Krauskopfpelikanen im Tiergarten Schönbrunn das Leben gekostet. Nachdem die Krankheit am Dienstag bei einem Tier nachgewiesen worden war, lag am Donnerstagabend auch ein entsprechender Befund der AGES für die restlichen 20 Vögel vor. Sie wurden Freitag früh getötet... weiter




Ein Krauskopfpelikan im Tiergarten Schönbrunn. - © APAweb/JUTTA KIRCHNER

Vogelgrippe

Schönbrunner Krauskopfpelikan eingeschläfert

  • H5N8-Virus nachgewiesen - Vogelhaus, Regenwaldhaus und Wüstenhaus vorerst geschlossen.

Wien. Im Wiener Tiergarten Schönbrunn ist ein Fall von Vogelgrippe aufgetreten. Bei einem Krauskopfpelikan ist das H5N8-Virus nachgewiesen worden. "Der Vogel ist am Montag akut erkrankt und musste eingeschläfert werden. Nun liegt der Nachweis vor, dass er mit dem Vogelgrippe-Stamm H5N8 infiziert war", sagte Zoo-Tierarzt Thomas Voracek am Mittwoch... weiter




Für den von der EU verbotenen Nasenbären hat Schönbrunn erst 2014 ein neues Gehege gebaut. - © Daniel Zupanc

Tiere in Wien

Diskriminierung am Rücken von Tieren7

  • Die EU verbietet die Haltung von 37 ausländischen Tier- und Pflanzenarten. Tiergarten Schönbrunn fürchtet um seine Haltung.

Wien. Wenn man an den Tiergarten Schönbrunn denkt, fallen einem instinktiv Bilder ein, die das Herz von Tierliebhabern höher schlagen lassen. Erst gegen Ende vergangenen Jahres wurden zwei 100 Tage alte Pandazwillinge auf ihre Namen "Fu Ban" und "Fu Feng" getauft... weiter




Die Elefanten des Tiergarten Schönbrunn verdrücken nadeliges Frühstück. - © Norbert Potensky

Tiere in Wien

Schönbrunner Christbaum an Elefanten verfüttert

  • Fichte vor dem Schloss Schönbrunn gefällt und den Dickhäutern des Tiergartens serviert.

Wien. Die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn haben am Dienstag eine besondere Delikatesse zum Frühstück bekommen: Am Vormittag ist der Christbaum vor dem Schloss Schönbrunn gefällt, zerlegt und anschließend den Dickhäutern serviert worden. Bereits um 8 Uhr fällten und zerkleinerten Fachmänner des Forstamtes der Stadt Wien die 18 Meter hohe Tiroler... weiter




Mutter Yang Yang beobachtet Fu Feng, die auf ihrem Bruder Fu Ban liegt. - © Daniel Zupanc

Tiergarten Schönbrunn

Panda-Zwillinge sind fünf Monate alt3

Wien. Die Panda-Zwillinge im Tiergarten Schönbrunn werden am Samstag bereits fünf Monate alt. Das Pandahaus ist derzeit der Besucher-Magnet Nummer eins im Zoo. "Wann kann man die Panda-Zwillinge am besten sehen?" ist die meist gestellte Frage. Die Antwort ist jedoch nicht einfach... weiter




Das Kleine klammert sich an Mutter Kwaku fest. - © Daniel Zupanc

Tiere in Wien

Nachwuchs bei Schönbrunner Bärenstummelaffen

  • Gelten als bedrohte Art, bisher wenige Zuchterfolge.

Wien. Im Jahr 2012 sind die Bärenstummelaffen in daswiedereröffnete Historische Affenhaus im Tiergarten Schönbrunn eingezogen. SeitFreitag gibt es erstmals Nachwuchs. Das gab der Tiergarten in einer Aussendung bekannt. "Das Jungtier ist etwa 400 Gramm schwer undklammert sich an seiner Mutter Kwaku fest... weiter




Kopfüber hängen die Zweifingerfaultiere am Baum. - © Daniel Zupanc

Tiere in Wien

Mutters Bauch als Hängematte2

  • Im Tiergarten Schönbrunn ist am 18. November ein Zweifingerfaultier zur Welt gekommen.

Wien. Ob der Faultier-Nachwuchs ein Männchen oder Weibchen ist, lässt sich vorläufig nicht erkennen. Das Jungtier benutzt nämlich den Bauch von Mutter "Alberta" als Hängematte und klammert sich am Fell fest. Das ist auch der Grund, dass es erst jetzt auf Fotos gut zu sehen ist... weiter




Der Panda Long Hui  ist am Freitag verstorben. - © Daniel Zupanc

Tiere in Wien

Schönbrunner Panda-Männchen Long Hui verstorben5

  • Hatte Tumor im Bauchraum.

Wien. Der Schönbrunner Panda Long Hui ist am Freitag während einer Notuntersuchung verstorben. "Wir können es noch gar nicht glauben", sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. "Long Hui wird uns allen fehlen." Bereits seit Mitte November stand Long Hui in intensiver medizinischer Behandlung. Er fraß wenig, war matt und baute rapide ab... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung